Sie sind hier:

Update am Morgen - "Mehr Maske, weniger Alkohol, weniger Feiern"

Datum:
ZDFheute Update

Guten Morgen,

neue Regeln hat das Land. Kanzlerin Merkel und die Länderchefinnen- und Chefs haben sich - nach offenbar harten und definitiv langen Verhandlungen - auf neue, einheitliche Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie geeinigt. Angekündigt war die Pressekonferenz zur Bekanntgabe für 17 Uhr am gestrigen Nachmittag, vor die Mikrophone traten Merkel und Co. dann gegen 22:45 Uhr. Bei Nachrichtenredakteuren werden da unangenehme Erinnerungen an die letzten Koalitionsverhandlungen wach.

Wenn Sie, anders als das ZDFheute-Team, nicht ausgeharrt haben, bis sich endlich etwas getan hat in Berlin, habe ich hier eine Zusammenfassung für Sie:

In Hotspot-Regionen mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gilt künftig:

  • eine Sperrstunde in der Gastronomie um 23 Uhr - inklusive Alkoholverbot
  • Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum auf maximal zehn Personen
  • maximal zehn Teilnehmer bei Feiern im öffentlichen Raum und zehn Teilnehmer aus höchstens zwei Hausständen bei privaten Feiern
  • höchstens 100 Teilnehmer bei Veranstaltungen
  • eine erweiterte Maskenpflicht
  • außerdem gilt eine Empfehlung, auf innerdeutsche Reisen in Risikogebiete zu verzichten.

Die weiteren Ergebnisse des Gipfels - und auch was nicht geklärt wurde wie das Beherbergungsverbot für innerdeutsche Touristen - hat mein Kollege Dominik Rzepka für Sie zusammengefasst:

Kanzlerin Angela Merkel stellt nach dem Corona-Gipfel in Berlin verschärfte Maßnahmen vor.

Kampf gegen Corona - Merkel: Wir sind in der exponentiellen Phase 

Kanzlerin Merkel ist "besorgt" über die Corona-Lage und Bayerns Ministerpräsident Söder warnt vor einem "zweiten Lockdown". Bund und Länder einigen sich auf neue Beschränkungen.

von Dominik Rzepka, Berlin

In ihren Erklärungen waren sich Kanzlerin Merkel, Bayerns Ministerpräsident Söder und der Berlins Bürgermeister Müller sehr einig: Die Lage sei ernst:

Den [exponentiellen Anstieg der Infektionszahlen] müssen wir stoppen. Sonst wird es in kein gutes Ende führen.
Angela Merkel
Einhalten der Regeln ist das A und O.
Angela Merkel
Es steht viel auf dem Spiel.
Michael Müller
Wir kommen erkennbar in die Gefahr, dass die Pandemie aus dem Ruder läuft.
Markus Söder

Die ganze Pressekonferenz können Sie hier nachgucken:

Und was, wenn das alles das Infektionsgeschehen nicht eindämmt? In etwa zwei Wochen könne man sehen, ob die neuen Regeln helfen, meinte Merkel. Wenn nicht soll weiter nachgeschärft werden. Hoffen wir, das es reicht, das Virus zu stoppen.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Jan Schneider, Redakteur bei ZDFheute

Was heute noch wichtig ist

EU-Gipfel in Brüssel: Für Kanzlerin Merkel geht es direkt in die nächste Verhandlung, diesmal nach Brüssel. Klimaschutz und das künftige Verhältnis zu Großbritannien stehen auf der Tagesordnung.

Trump und Biden stellen sich zeitgleich Fragen im TV: In den USA müssen sich die Wähler am heute zwischen zwei Fragestunden entscheiden: Donald Trump hat seine Interviewrunde zeitgleich zu Joe Bidens TV-Event gesetzt.

Papst ruft zu globalem Bildungspakt auf: Weltweit mehr in Bildung investieren fordert Papst Franziskus. Es sei eine Chance für mehr Gerechtigkeit und Frieden. Weltweit unterhält die katholische Kirche rund 216.000 Schulen für mehr als 60 Millionen Schüler. In Deutschland schließen jedoch immer wieder kirchliche Schulen.

Diskussion um Luftfilter in Schulen geht weiter: Umluftreinigungsgeräte könnten die Virenlast in der Luft in Klassenräumen deutlich senken - doch auch diese Technik stößt an ihre Grenzen, erklärt der Wirtschaftsingenieur und promovierte Informatiker Christoph Kaup im Interview mit ZDFheute..

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 344.487 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 4.310 dazu. Insgesamt sind 9.695 Menschen gestorben. (Stand: 15.10.2020 5:32 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Weitere Schlagzeilen

  • RKI meldet mehr als 6.300 Corona-Neuinfektionen einen Rekordwert: Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus steigt seit Tagen an. Nun ist ein neuer Rekordwert erreicht.


Neuer Corona-Notstand in Frankreich ausgerufen
  • Post-Brexit-Verhandlungen stocken: Die Verhandlungen um das Handelsabkommen zwischen Großbritannien und der EU scheinen festgefahren. Wie es weiter geht, will Premier Johnson nach dem EU-Gipfel entscheiden.
  • Gesetzestext nun doch in männlicher Form: Nachdem ein Gesetzesentwurf des Jusitzministeriums zunächst im generischen Feminimum formuliert wurde, ist jetzt von "Geschäftsführern" die Rede.

Gesagt

Ein Flughafen ist nie fertig.
BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup im Mai 2017

Heute endet der mehrmonatige Probebetrieb am neuen Hauptstadtflughafen BER - rund zwei Wochen vor der geplanten Eröffnung. Seit Juni haben 9.000 freiwillige Test-Passagiere alle Abläufe im neuen Terminal geprobt - von der Ankunft über den Check-In bis zum Gate. Flughafenchef Lütke Daldrup hat jedoch schon deutlich gemacht, dass die Testläufe keine schwerwiegenden Mängel zu Tage gefördert haben.

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Donnerstag bleibt es meist trübe. Vor allem im Osten und Südwesten regnet es leicht. Im Nordwesten kann es auch etwas Sonne geben. Im Nordosten weht noch ein starker Nordostwind. Die Temperatur steigt auf Werte von 6 bis 12 Grad.

Wettervorhersage für den 15. Oktober 2020
Quelle: ZDF

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.