Sie sind hier:

Update am Abend - Wie streng werden die Corona-Regeln im Job?

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

Es ist ein bisschen wie im vergangenen Frühling, als die Politik angesichts überfüllter Intensivstationen in Norditalien Deutschland in den Shutdown schickte. Zur Stunde beraten Bund und Länder wegen der Corona-Mutation, die die Neuinfektionszahlen in England und Irland explodieren ließ, wie weit sie das Land runterfahren.

Diese Corona-Regeln stehen zur Diskussion:

  • Die bisher geltenden Maßnahmen sollen bis 14. Februar verlängert werden.
  • Medizinische Masken sollen in öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften Pflicht werden. Dazu gehören neben FFP2- und KN95-Masken auch die deutlich günstigeren OP-Masken.
  • Der Bund fordert, dass Schulen und Kitas bis 15. Februar bis auf eine Notbetreuung geschlossen werden, mit Ausnahmen für Abschlussklassen. Sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz in einer Region unter 50, sollen die Kitas wieder öffnen und an Grundschulen Wechselunterricht beginnen. Der Umgang mit Schulen und Kitas ist zwischen Bund und Ländern aber noch umstritten.
  • Arbeitgeber sollen verpflichtet werden, wo möglich Homeoffice anzubieten. Ansonsten sollen sie den Mitarbeitern medizinische Masken zur Verfügung stellen. Bei Arbeiten auf engem Raum soll es die Möglichkeit zu Schnelltests geben. Umstritten ist, ob die Arbeitgeber dort auch FFP2-Masken stellen müssen. Durch flexible Arbeitszeiten soll der Berufsverkehr in Bus und Bahn entzerrt werden.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Damit gerät nach der Kontaktreduzierung im Privaten, an Schulen und Kitas die Wirtschaft in den Fokus. Der strengere Shutdown wäre großteils eine Vorsichtsmaßnahme wegen neuer Virus-Varianten, über die man vieles noch nicht weiß. Einerseits hart für ein pandemiemüdes Land. Andererseits: Im Frühling hat dieses Prinzip in Deutschland bestens funktioniert.

Ausführlich informiert

ZDFheute live: Merkel stellt neue Corona-Beschlüsse vor. Wir übertragen die Pressekonferenz, anschließend ordnet Rolf Apweiler die Beschlüsse ein. Er hat als Direktor des Europäischen Instituts für Bioinformatik bei Cambridge die Mutation in England mitbekommen und Bund und Länder vor dem Corona-Gipfel beraten.

ZDF spezial: Corona-Krise - Entscheidung über verschärfte Maßnahmen. Ab 19:20 Uhr im TV und im Livestream.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 2.061.820 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 16.800 dazu. Insgesamt sind 48.428 Menschen gestorben. (Quellen: Risklayer)

Bisher wurden in Deutschland 1.220.170 Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Hier erfahren Sie, wie viele Menschen in Ihrem Bundesland eine Impfung erhalten haben. (Quelle: RKI)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Was sonst noch wichtig ist

Die Lockdowns der Anderen: In vielen Ländern gelten härtere Regeln als in Deutschland - inklusive Ausgangssperren. Was bewirken die Maßnahmen dort?

Was Biden als Erstes vorhat: Morgen wird der neue US-Präsident vereidigt - und hat keine Zeit zu verlieren. Vom ersten Tag an wird Biden sich profilieren müssen und hat sich dafür viel vorgenommen.

Merz wirbt um Unterstützung für Laschet: Nach seiner Niederlage im Ringen um den CDU-Vorsitz bittet der Sauerländer die Parteimitglieder in einem Brief überraschend deutlich um Unterstützung für seinen früheren Rivalen: "Ich bitte alle Delegierten, an der schriftlichen Schlussabstimmung teilzunehmen und unseren neuen Vorsitzenden Armin Laschet mit einem starken Votum auszustatten. Und dann gehen wir gemeinsam an die Arbeit."

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Weitere Schlagzeilen

Im Wortlaut

Präsident Trump wird von frühmorgens bis spätabends arbeiten. Er wird viele Anrufe tätigen und viele Meetings haben.
Weißes Haus über Trumps letzten Arbeitstag

Streaming-Tipps für den Feierabend

Heute geht es bei der Handball-WM in Ägypten für Deutschland ums Viertelfinale. Gegner Ungarn ist gefährlich, stapelt aber tief. Anpfiff ist um 20:30 Uhr, das ZDF überträgt ab 20:15 Uhr im TV und im Livestream.

Warum gehen Männer und Frauen fremd? Und wenn sie es tun, sollten sie es dem Partner sagen? "37 Grad"-Autorin Petra Cyrus hat vier Menschen gefunden, die darüber sogar vor der Kamera sprechen. In ihrer Doku "Abenteuer Affäre - Leben mit dem Seitensprung" geht es um eine ehrliche Diskussion "über Partnerschaft, Treue, Liebe, Vertrauen und Toleranz, die manche der traditionellen Lebensentwürfe infrage stellt".

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Wieder nichts gelernt? "Inside PolitiX" hat sich die Schulpolitik in Corona-Zeiten vorgeknöpft. ZDF-Hauptstadtkorrespondent Thomas Reichart stellt nach einem knappen Jahr Unterricht in der Pandemie den Schulen Zeugnisse aus.

Beitragslänge:
13 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Kathrin Wolff und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.