Sie sind hier:
Update

Update am Abend - Das Warten auf den Schnelltest für Laien

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

die gute Nachricht vorab: Ab dem 1. März sollen alle Deutschen kostenlose Corona-Antigen-Schnelltests machen können. Das teilte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf Twitter mit. Dann sollen Menschen sich von geschultem Personal in Testzentren oder Apotheken auf das Coronavirus testen lassen können.

"Diese Testmöglichkeiten können zu einem sicheren Alltag beitragen, gerade auch in Schulen & Kitas", schreibt Spahn. Werden Kinder und Jugendliche bald also mehrfach pro Woche zum Corona-Test gehen? Das erscheint unwahrscheinlich angesichts der Tatsache, dass es alles andere als angenehm ist, einen tiefen Abstrich aus Nase oder Rachen zu nehmen. Da fließen bisweilen auch mal Tränen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die weniger gute Nachricht ist, dass noch immer nicht klar ist, wann es Schnelltests für Laien geben soll. Die würden den unangenehmen Abstrich überflüssig machen und könnten tatsächlich eine praktikable Option für Schulen sein - auch weil sie kein medizinisches Personal benötigen. Spahn erwartet eine baldige Zulassung, ohne ein konkretes Datum zu nennen.

Sinnvoll sind die Schnelltests für Laien nur dann, wenn sie eine Infektion mit hoher Sicherheit entdecken können. Ihre Qualität zu prüfen, obliegt nun dem Paul-Ehrlich-Institut. Am Ende des Prüfverfahrens könnte die nächste gute Nachricht stehen.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 2.348.801 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 7.210 dazu. Insgesamt sind 66.258 Menschen gestorben. (Quellen: Risklayer)

Bisher wurden in Deutschland 2.813.732 Menschen einfach gegen das Coronavirus geimpft, 1.470.822 Menschen erhielten die Zweitimpfung. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht. (Quelle: RKI)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

35er-Inzidenz ein "neu erfundener Grenzwert"? CDU-Chef Armin Laschet löste mit einer Kritik an angeblich "neu erfundenen Grenzwerten" eine Debatte aus. Was steckt hinter seinen Aussagen und sind sie korrekt? Damit hat sich mein Kollege Nils Metzger von ZDFheuteCheck näher beschäftigt.

Kritik an Corona-Sonderbehandlung von Fußballern wächst: Vor den Achtelfinalspielen in der Champions League gewinnt die Debatte um die Privilegien des Profifußballs an Schärfe. Vor allem die Europapokal-Wettbewerbe gefallen einigen Politikern gar nicht. Frank Hellmann fasst die Diskussion zusammen.

Altmaier kündigt umfangreiche Wirtschaftshilfen an: Nach dem digitalen Wirtschaftsgipfel zeigt sich Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) optimistisch. Zum Stand der Corona-Hilfsleistungen lobt er "erfreuliche Entwicklungen in vielen Bereichen" und erklärt, verstärkt an einer Öffnungsperspektive arbeiten zu wollen.

Johnson &Johnson beantragt Impfstoff-Zulassung in der EU: Wie die EMA heute mitteilte, ging bei ihr ein Antrag auf "bedingte Zulassung" von der europäischen Tochtergesellschaft des US-Pharmakonzerns ein. Eine Entscheidung darüber könnte bis Mitte März getroffen werden.

Diese und andere aktuelle Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Grafik des Tages

Infografik: Gastgewerbe wartet auf Wirtschaftshilfen
Quelle: ZDF/Deutscher Hotel- und Gaststättenverband/iStock.com

Weitere Schlagzeilen

Ein Lichtblick

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Luft in Deutschland wird besser: Im vergangenen Jahr wurde der Grenzwert für Stickstoffdioxid nur noch in wenigen Städten überschritten. Dabei sei der Corona-Shutdown laut Bundesumweltministerium nicht ursächlich für den Rückgang gewesen. Auch beim Feinstaub sanken die Werte.

Gesagt

Infografik: Zitat Dorothee Bär
Quelle: ZDF/dpa/epa

Streaming-Tipps für den Feierabend

Plötzlich reich: Dieses Szenario klingt unwahrscheinlich - und doch gibt es Menschen, denen das gelingt. Etwa durch einen Lottogewinn oder nach einem Erfolg in einer Quizshow. Doch wie geht es nach der Million weiter? Wie verändert sich der Alltag? Die Doku-Reihe "37 Grad" hat drei Gewinner ein Jahr lang begleitet, durch Höhen, Tiefen und Ungewissheit. Sehen Sie die Dokumentation "Plötzlich reich - Leben mit Gewinn" heute Abend um 22:15 Uhr im ZDF und bereits jetzt in der ZDF-Mediathek.

Als Martin Feeney 1847 nach Hause kommt, ist von seiner irischen Heimat nichts mehr übrig. Jahrelang hat er für die Briten in Afghanistan gekämpft, jetzt sehen die Vertreter der Krone in seinem Land ungerührt zu, wie die Menschen verhungern. Inmitten der Hungersnot sucht Feeney nach Vergeltung - und lehrt die britischen Besatzer das Fürchten. Lance Dalys düsterer Film "Black 47" spielt vor dem Hintergrund der Großen Hungersnot in Irland, die unzählige Iren zur Flucht in die USA zwang. Das Drama ist in der ZDF-Mediathek zu sehen.

Genießen Sie Ihren Abend!

Katja Belousova und das gesamte ZDFheute-Team

Katja Belousova ist Redakteurin und Reporterin bei ZDFheute. Auf Twitter: @belojakatja

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.