Sie sind hier:
Update

Update am Abend - Hoffnung auf Pandemie-Kontrolle

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

beginnen wir mit einem Blick in die Gegenwart: RKI-Chef Lothar Wieler hofft, mit Blick auf die aktuellen Infektionszahlen, die Pandemie bald unter Kontrolle zu bekommen. Er wirft beim wöchentlichen Corona-Update in der Bundespressekonferenz heute aber auch einmal mehr einen Blick in die Zukunft. Es müssten am Ende deutlich über 80 Prozent der Bevölkerung immunisiert sein, vor allem mit Blick auf umfangreichere Lockerungen. Trotzdem gibt es Lockerungen schon ab diesem Wochenende - zumindest für Geimpfte.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

"Geimpfte, Getestete, Genesene dürfen bald mehr. Das ist richtig. Doch das ist eher Zufall." Kommentiert meine Kollegin Kristina Hofman in Berlin. Noch ein Blick in die Zukunft: Kritik kommt heute von Ethikrat-Chefin Alena Buyx: Olympia in Pandemiezeiten? Sie hält die Spiele in Tokio im Sommer für fahrlässig angesichts der Corona-Situation.

Sinkt die Inzidenz eigentlich gerade tatsächlich aufgrund der Notbremse? Und warum haben viele Prognosen die derzeitigen Infektionszahlen überschätzt? Fragen, die sich auch Katja Belousova und Oliver Klein aus dem ZDFheute-Check-Team gestellt haben. Und die hier versuchen, sie zu beantworten.

Und noch einen letzten Blick in die (noch etwas weiter entfernte) Zukunft: Intensivstationen stehen seit Wochen enorm unter Druck. Mit sinkenden Fallzahlen könnte sich die Situation etwas entspannen. Aber wie sieht die Zukunft der Intensivstationen nach der Pandemie aus? Mein Kollege Lukas Wilhelm ist dieser Frage nachgegangen.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.491.822 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 15.960 dazu. Insgesamt sind 85.070 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer)

Bisher wurden in Deutschland 26.220.901 Menschen einfach gegen das Coronavirus geimpft, 7.360.108 Menschen erhielten die Zweitimpfung. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht. (Quelle: RKI)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Was sonst noch wichtig ist

EU-Sozialgipfel in Porto: Wie sozial sollte Europa sein? Diese Frage wird beim Gipfel in Portugal gerade diskutiert. Denn die EU ist mit ihrem Binnenmarkt und der Währungsunion vor allem ein Wirtschaftsraum, der den freien Verkehr von Waren, Dienstleistungen und Kapital betont. Soziale Fragen sind grundsätzlich Angelegenheit der Mitgliedstaaten. Dennoch ist die EU-Sozialpolitik inzwischen viele Milliarden Euro pro Jahr schwer. Ein FAQ zum Thema - hier.

Kinder- und Jugendschutz wird reformiert: Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebensverhältnissen sind künftig besser geschützt. Der Bundesrat billigte heute eine umfassende Reform des Kinder- und Jugendschutzes, von der vor allem junge Menschen in Heimen, in schwierigen Elternhäusern und in Pflegefamilien profitieren sollen. Heime und ähnliche Einrichtungen werden einer strengeren Aufsicht und Kontrolle unterstellt.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Ein Lichtblick

Ab 2022: Pfandpflicht für Einweggetränkeflaschen aus Kunststoff und alle Getränkedosen Ab 2023: Pflicht zum Anbieten von Mehrwegbehältnissen zum Mitnehmen für Restaurants, Cafés etc. Ab 2024: Pfandpflicht für Plastikflaschen mit Milchgetränken Ab 2025: Verpflichtender Mindestanteil an recyceltem Kunststoff für PET-Flaschen Ausnahmen für Gastronomiebetriebe mit max. 80 Quadratmetern und nicht mehr als fünf Beschäftigten Ab 2025 Mindestanteil von 25 Prozent, ab 2030 von 30 Prozent Quelle: Bundesregierung

Gesagt

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat im "Tagesspiegel" Städte und Kommunen aufgefordert, bei Anti-Corona-Demonstrationen das Tragen eines gelben Sterns zu untersagen. Teilnehmer*innen hatten wiederholt ein solches Symbol mit der Aufschrift "ungeimpft" bei sich. Gleichgültigkeit sei der größte Feind im Kampf gegen Antisemitismus, so Klein weiter. Angesichts der deutlich gestiegenen Zahl judenfeindlicher Straftaten ruft er dazu auf, im Alltag gegen Antisemitismus einzuschreiten.

Portrait des Antisemitismubeauftragten der Bundesregierung, Felix Klein, daneben ein Zitat von ihm: "Wenn Menschen sich auf Demonstrationen sogenannte Judensterne anheften und damit Vergleiche ziehen, die den Holocaust relativieren, sollte dagegen mit den Möglichkeiten des Ordnungsrechts vorgegangen werden." Felix Klein | 07.05.2021, Quelle: Tagesspiegel

Weitere Schlagzeilen

Grafik des Tages

Balkendiagramm: Hierhin zogen die meisten Deutschen im Jahr 2020: Schweiz 307.000; Österreich 200.000; Spanien 139.000; Frankreich 81.000; Niederlande 79.000; Quelle: Statistisches Bundesamt, bezogen auf Kontinentaleuropa

Auswandernde aus Deutschland zieht es unter allen europäischen Staaten nach wie vor am häufigsten in die Schweiz. Entsprechende Zahlen hat jetzt das Statistische Bundesamt veröffentlicht. Die Zahl nimmt laut EU-Statistikbehörde Eurostat seit Jahren zu.

Bild des Tages

Die neue "Lady Liberty" liegt gestützt auf eine Hand im Morningside Park im Viertel Harlem im Norden Manhattans. Die mehr als sieben Meter lange Statue von US-Künstler Zaq Landsberg soll bis April 2022 dort zu sehen sein.

Die New Yorker Freiheitsstatue - mit erhabener Haltung im Hafen der Millionenmetropole. So kennt sie alle Welt. Jetzt hat die Statue eine kleine Schwester bekommen, allerdings nur vorübergehend. Die neue "Lady Liberty" liegt - gestützt auf eine Hand - im Morningside Park im Viertel Harlem im Norden Manhattans. Die mehr als sieben Meter lange Statue von US-Künstler Zaq Landsberg soll bis April 2022 dort zu sehen sein.

Streaming-Tipps fürs Wochenende

Am 9. Mai 2021 wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Sie verkörpert das Versprechen auf ein besseres, demokratisches und freies Deutschland, die Hoffnung auf eine junge Generation, die aus den Verbrechen der Eltern und Großeltern ihre Lehren zieht. "Sophie Scholl - Das Gesicht des besseren Deutschlands" heißt die 3sat Kulturdoku dazu, die ich Ihnen wärmstens empfehlen kann.

Beitragslänge:
37 min
Datum:

Weltweit bedroht der Klimawandel unsere Küsten. Bereits im Jahr 2100 könnte der Meeresspiegel vielerorts einen Meter höher liegen als heute. Um Leben an der Küste auch in Zukunft zu ermöglichen, tüfteln Forscher und Küstenbewohner an neuen Konzepten. "Kampf gegen die Flut - Küstenschutz gegen Klimawandel", das Thema in dieser Woche bei plan b.

Beitragslänge:
30 min
Datum:

Senta Berger - kommende Woche wird die österreichische Schauspielerin 80 Jahre alt. Die Kolleg*innen von Leute heute haben das zum Anlass genommen und blicken mit Senta Berger ins Familienalbum und auf die aufregendsten Stationen ihrer Karriere. Trotz ihres Erfolgs hat sie nie ihre Haltung verloren und ist für viele Frauen ein Vorbild. "An ihrer Seite - Weltstar Senta Berger":

Beitragslänge:
21 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Andreas Kronhart und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.