ZDFheute

Corona-App im Test, US-Präsident in Wut

Sie sind hier:

Update am Morgen - Corona-App im Test, US-Präsident in Wut

Datum:
Andreas Wunn

Guten Morgen,

heute vor einer Woche hat die Bundesregierung die Corona-Warn-App vorgestellt. Ich habe sie mir gleich am ersten Tag heruntergeladen. Seitdem versichert mir das grüne Quadrat: bisher keine Risiko-Begegnung. Mal schauen, wie lange das so bleibt. Schließlich fahre ich jeden Tag mit der Straßenbahn in die Moma/Mima-Redaktion in Berlin.

Rund 12 Millionen Downloads waren es in dieser ersten Woche - nicht schlecht. Die App läuft auf mehr als 85 Prozent der Handymodelle - eigentlich auch okay. Trotzdem bleiben Fragen. Wie viele an Corona erkrankte Menschen registrieren sich überhaupt? Nur so kann die App ja funktionieren. Und wie verhalten sich diejenigen, die eine Risiko-Begegnung hatten? Den eigentlichen Praxis-Test hat die Corona-Warn-App noch nicht bestanden.

Die neue Corona-Warn-App auf einem Smartphone, Köln, 10.06.2020.

Mehr iOS-Downloads als erwartet -
Corona-App: Hohe Akzeptanz bei Apple-Nutzern
 

Nutzer von iPhones haben die Corona-App bisher signifikant öfter runtergeladen als Android-Nutzer. Downloadzahlen zeigen: Apple-Kunden sind prozentual gesehen überrepräsentiert.

von Dominik Rzepka, Berlin

Und schnell noch in die USA. Dort erscheint heute das Buch von Donald Trumps früherem Nationalen Sicherheitsberater John Bolton ‚"The Room Where It Happened". Bolton wirft Trump Machtmissbrauch, Behinderung der Justiz und Inkompetenz vor. Der Präsident wollte das Erscheinen des Enthüllungsbuchs verhindern - und es ist zu erwarten, dass Trump heute auf Twitter mit Feuer und Zorn reagiert.

Ich habe mir am Wochenende 75 Minuten lang (dann konnte ich nicht mehr …) die Rede von Trump vor seinen Anhängern in Tulsa, Oklahoma, angesehen. Die Rede war bizarr und wirr, gespickt mit rassistischen Ressentiments und Lügen, sie war aggressiv und weinerlich zugleich. Ich habe einen Mann gesehen, der Angst hat, seine Wiederwahl im November zu verlieren. Das macht den US-Präsidenten in den nächsten Monaten noch unberechenbarer und gefährlicher als bisher.

Einen schönen Tag und viel Spaß beim Weiterlesen wünscht Ihnen
Andreas Wunn, Leiter und Moderator des ZDF-Morgenmagazins und ZDF-Mittagsmagazins

Was heute noch wichtig ist

  • Der UNESCO-Weltbildungsbericht wird vorgestellt: Insgesamt haben demnach zwar weltweit mehr Kinder eine Schule besucht als zum Zeitpunkt des letzten Weltbildungsberichts - allerdings hat die Corona-Krise eine eigentlich positive Entwicklung stark gehemmt. Weltweit durften zeitweise rund 87 Prozent aller Schüler und Studenten aufgrund des Infektionsrisikos nicht in ihre Lehreinrichtungen gehen.
  • "Bildung in Deutschland 2020": Unter diesem Titel stellen Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) und die Präsidentin der Kultusminister-Konferenz, Stefanie Hubig (SPD, Bildungsministerin Rheinland-Pfalz), heute den aktuellen nationalen Bildungsbericht vor.
  • Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts: Eine ganze Weile hat das RKI keine Briefings mehr zur aktuellen Corona-Lage in Deutschland abgehalten. Heute ist es mal wieder so weit. Sie können die Pressekonferenz ab 10 Uhr live bei ZDFheute verfolgen.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 191.768 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 540 dazu. Insgesamt sind 8.899 Menschen gestorben. (Stand: 23.6.2020 5:55 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Ausführlich informiert

Was nun, Herr Harbarth?: Der neue Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Harbarth, stellt sich den Fragen von ZDF-Chefredakteur Peter Frey und der stellvertretenden Chefredakteurin Bettina Schausten (19 Minuten)

WISO spezial: Billigfleisch - was es uns wirklich kostet (22 Minuten)

Weitere Schlagzeilen

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Beitragslänge:
2 min
Datum:

(K)ein Lichtblick

Das Bild zeigt eine wertvolle Kopie eines Marienbildnisses des spanischen Barockmalers Bartolomé Esteban Murillo - vor und nach der Restauration.

Dieser Anblick bringt manche Spanier*innen zum Lachen und andere zum Schimpfen. Laut Medienberichten hat ein beauftragter Restaurator in Valencia eine wertvolle Kopie eines Marienbildnisses des spanischen Barockmalers Murillo verunstaltet. Ein Privatsammler hat für die Restauration 1.200 Euro im Voraus bezahlt. Der Restaurator erhielt sogar eine zweite Chance, aber auch diese gleicht einer Kinderzeichnung. Nun soll ein weiterer Experte das Bild retten, die Hoffnungen seien aber gering, heißt es. Auf der linken Seite ist das Original abgebildet, rechts oben sind der erste und unten der zweite Restaurierungsversuch dargestellt.

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Dienstag gibt es viel Sonne und nur wenige Wolken im Osten und Südosten. Die Temperatur steigt auf Werte von 21 bis 28 Grad.

Am Dienstag gibt es viel Sonne und nur wenige Wolken im Osten und Südosten. Die Temperatur steigt auf Werte von 21 bis 28 Grad.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.