ZDFheute

Hamsterkäufe in Corona-Krise - muss das sein?

Sie sind hier:

Update am Abend - Hamsterkäufe in Corona-Krise - muss das sein?

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

standen Sie diese Woche auch schon vor leeren Regalen? Immerhin sind wir noch weit von den Zuständen vom Frühjahr entfernt, als Nudeln, bestimmte Hygieneartikel oder Klopapier zwischenzeitlich knapp wurden. Doch es sind wieder erste Lücken im Sortiment erkennbar. Der Grund: die sogenannten Hamsterkäufe. Dabei betonen Politik und Verbände immer wieder, dass kein Anlass zu übermäßigen Vorräten bestehe:

Es gibt aus unserer Sicht auch künftig keinen Grund, zusätzliche Vorräte anzulegen.
Franz-Martin Rausch, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands des Deutschen Lebensmittelhandels

Das sieht auch die Wissenschaft so. "Wir werden auch in der zweiten Corona-Welle keine hygienischen oder anderweitigen Notstände erleben", sagt BWL-Professorin Evi Hartmann im Interview mit ZDF-Verbrauchermagazin "makro". Sie glaubt außerdem, dass die Wirtschaft insgesamt besser durch die zweite Welle kommen werde.

Unternehmen können nicht nur aus der ersten Welle lernen - sie tun es längst. Die deutsche Wirtschaft lernt schnell und passt sich flexibel und agil an.
Evi Hartmann, BWL-Professorin

Dennoch treibt die Menschen in Deutschland die Sorge vor einem Lockdown. Weltärzte-Chef Frank Ulrich Montgomery sieht die kritische Schwelle hierfür bei 20.000 Neuinfektionen erreicht. Noch ist es zum Glück nicht so weit, die strengeren Corona-Regeln sollen die Wende bringen. Außerdem betont die Politik, aus der ersten Welle viel gelernt zu haben, sodass ein bundesweiter Lockdown mit geschlossenem Einzelhandel nicht angedacht sei. Aber Sorgen bleiben nun mal eine subjektive Angelegenheit eines jeden Menschen.

Corona-Test

19.200 Fälle an Weihnachten? -
Corona-Infektionen weit über Merkel-Szenario
 

von Robert Meyer

Derweil werden Hoffnungen geweckt, dass ein Corona-Impfstoff früher als zunächst angenommen verfügbar sein soll. Das Gesundheitsministerium geht jedoch weiterhin von Anfang 2021 als Termin aus. Die Pandemie hat uns also noch eine Weile im Griff - hoffentlich ohne neue Ansteckungshöchstwerte und Panikkäufe.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 410.903 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 7.400 dazu. Insgesamt sind 9.964 Menschen gestorben. (Stand: 23.10.2020 15:24 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

US-Wahlkampf auf der Zielgeraden: US-Präsident Donald Trump und sein demokratischer Herausforderer Joe Biden haben sich heute das letzte TV-Duell vor der Wahl am 3. November geliefert. "Donald Trump brauchte einen Befreiungsschlag. Bis auf ein paar Treffer, Fehlanzeige", kommentiert Washington-Korrespondent Elmar Theveßen die Debatte. Seine Analyse sehen Sie in unserem ZDFheute live:

Beitragslänge:
23 min
Datum:

Bei dem Duell wurden viele Themen angerissen, doch die Aussagen beider Kandidaten stimmten nicht immer mit Fakten überein. Katja Belousova und Jan Schneider haben sie einem ausführlichen Faktencheck unterzogen. In einem siebenminütigen Video können Sie zudem die Highlights der Debatte oder sie in voller Länge (93 Minuten) sehen.

Paritätsgesetz in Brandenburg verfassungswidrig: Das Verfassungsgericht hat Frauenquoten für Kandidatenlisten gekippt. ZDF-Korrespondent Christian Deker über das Urteil im Video:

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Grafik des Tages

Politbarometer: Glaube, dass Deutschland in den nächsten Monaten eher gut durch die Corona-Pandemie kommen wird.
Quelle: ZDF

Weitere Schlagzeilen

Zahl des Tages

80: Die brasilianische Fußball-Legende feiert heute seinen runden Geburtstag.

Beitragslänge:
18 min
Datum:

Streaming-Tipps für den Feierabend

Vielleicht haben Sie angesichts der vielen nicht so guten Nachrichten Lust auf eine Komödie. Dann kommt hier eine Empfehlung: "Neues aus dem Reihenhaus" zeigt Turbulenzen in der Nachbarschaft mit einem Liebes-Happyend. (87 Minuten)

Ein Jahr ist vergangen, seitdem Familie Börner in eine Neubausiedlung gezogen ist. Dann taucht plötzlich Jans alte Liebe Maren wieder auf.

Beitragslänge:
87 min
Datum:

Wilde Küsten, Götter und segelnde Drachen: Der Zweiteiler von Terra X "Mythos Nordsee" erzählt die Geschichte des Nordseeraums, von seiner Entstehung am Ende der letzten Eiszeit bis in die Gegenwart. Vom legendären Avalon über untergegangene Städte bis zum Seemannsgarn von Totenschiffen, Meeresgöttinnen und Riesenkraken. (43 Minuten)

14. August 2018 in Genua, Italien. Auf der Autobahnbrücke Morandi sind Tausende Autofahrer unterwegs, als das Unvorstellbare passiert: Die Brücke stürzt ein. Unter den Trümmern: 43 Opfer. Sehen Sie dazu die ZDFInfo-Doku "Brückenkollaps Genua - Spurensuche einer Katastrophe". (43 Minuten)

Mehr Hass, mehr Wut und weniger Respekt: Beleidigungen sind Normalität im Netz und auch im Alltag. Doch es gibt Wege zurück zu mehr Freundlichkeit in unserer Gesellschaft. "plan b" zeigt in "Zurück zur Freundlichkeit - Der Kampf gegen den Hass" wie immer konstruktive Lösungen. (30 Minuten)

Genießen Sie Ihren Abend!

Lukasz Galkowski und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.