Sie sind hier:

Update am Morgen - Ist China der Corona-Sieger?

Datum:
Antje Pieper
Antje Pieper

Guten Morgen,

keine Gelegenheit lässt China aus, sich für sein schnelles Krisenmanagement zu loben. Die Regierung feiert sich und die Erfolge im Kampf gegen die Epidemie, inszeniert sich als Sieger über das Virus - aber auch über den Westen. Mittlerweile sind in den USA mehr Menschen an Covid-19 gestorben als offiziell in China infiziert.

Doch kann man den Regierungsverlautbarungen trauen? Wie geht es den Chinesen - auch fernab der Hauptstadt Peking?

"Ich finde, China hat bei der Virusbekämpfung sehr gut abgeschnitten. Wir haben eine starke Fähigkeit, uns selbst zu kontrollieren", sagt ein Wanderarbeiter aus der inneren Mongolei, was zeigt, wie sehr die offizielle Propaganda wirkt. Getroffen haben ihn unsere China-Korrespondenten Stefanie Schoeneborn und Ulf Röller auf einer Reise quer durchs Land. Nach vier Monaten Lockdown waren sie unterwegs von der russisch-chinesischen Grenze über die großen Exporthäfen an der Küste bis zu den idyllischen Nationalparks und Touristenattraktionen des Landes.

Dabei haben sie selbst erlebt, wie der Überwachungsstaat sein Kontrollsystem perfektioniert hat, aber auch, wie sehr die Krise China ins wirtschaftliche Herz getroffen hat. So kämpfen in Dongguan, der Werkbank der Welt mit Tausenden Textilfabriken, Millionen Arbeiter um ihr wirtschaftliches Überleben. Und nach dem Verbot des Wildtierhandels verzweifelt ein Schlangenzüchter: "Die Regierung hat uns doch ermuntert, exotische Tiere zu züchten. Wenn die Regierung uns nicht ausreichend entschädigt, werden die meisten noch ärmer sein als vorher." 

An dieser Wirklichkeit kommt auch Peking nicht vorbei. Und so verzichtet die Regierung zum ersten Mal seit langem auf Wachstumsziele für die kommenden Jahre. Die Zeiten seien unübersichtlich, heißt es. Ja, auch für China - das entgegen aller Demonstration von Stärke seine schwerste Krise erlebt.

Einen schönen Tag und viel Spaß beim Weiterlesen wünscht Ihnen

Antje Pieper, "auslandsjournal"-Moderatorin und stellvertretende ZDF-Politikchefin

Was heute noch wichtig ist

  • Kontaktbeschränkungen verlängert: Die in Deutschland geltenden Kontaktregeln werden nach ZDF-Informationen bis zum 29. Juni verlängert. Die Länder bekommen aber mehr Gestaltungsspielraum: Sie dürfen bis zu zehn Personen gestatten, sich gemeinsam im öffentlichen Raum zu treffen.
  • Spätestens jetzt lockert jeder für sich: Trotz der Einigung bei den Kontaktbeschränkungen ist das Verhältnis zwischen Bundeskanzlerin Merkel und den Regierungschefs der Bundesländer angespannt. Sie werden vorerst nicht mehr im Corona-Kabinett über den Umgang mit der Krise beraten. Die Positionen seien zu unterschiedlich.
  • "Blut ist nicht schwul oder hetero": Schwule dürfen in Deutschland praktisch kein Blut spenden. Gerade in der Corona-Krise verschärft das den Mangel an Blutspenden. Der Bundestag debattiert heute das Ende des Verbots.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 181.200 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 580 dazu. Insgesamt sind 8.372 Menschen gestorben. (Stand: 27.05.2020 05:32 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Grafik des Tages

Sechs von Zehn EU-Bürgern haben Finanzprobleme
Quelle: ZDF

Weitere Schlagzeilen

Die Forderung: Emissionen müssen schneller sinken.

Beitragslänge:
8 min
Datum:

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Mittwoch zieht von Nordwesten ein dichteres Wolkenband über das Land, es bleibt jedoch trocken. Im Süden ist es vorher sonnig. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 Grad an der Nordseeküste und 25 Grad entlang des Rheins.

Wettervorhersage für den 27. Mai 2020
Quelle: ZDF
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.