ZDFheute

Corona und Flüchtlinge: Krise trifft Krise

Sie sind hier:

Update am Abend - Corona und Flüchtlinge: Krise trifft Krise

Datum:
Update am Abend

Guten Abend,

wenn das Coronavirus erst einmal den Weg in eine Flüchtlingsunterkunft gefunden hat, schnellt die Zahl der Infizierten hierzulande oft rasant in die Höhe. Mehr als 120 Fälle in Halberstadt, 68 Infizierte in Henningsdorf, 20 in Düsseldorf. In Ellwangen, der baden-württembergischen Erstaufnahmeeinrichtung, ist sogar jeder zweite Bewohner erkrankt.

Hätte das verhindert werden können?

Mehrere Flüchtlingsinitiativen werfen der Bundesregierung heute fahrlässiges Verhalten vor. Berlin habe alle Warnungen "in den Wind" geschlagen, sagt etwa Pro Asyl. Helen Deffner vom Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt formuliert es noch drastischer:

Wir beobachten derzeit eine bewusste Gefährdung der Gesundheit, nämlich dass eine Durchseuchung in Kauf genommen wird.
Helen Daffner

Unsere Hauptstadtkorrespondentin Kristina Hofmann hat sich angeschaut, wie die Bundesregierung auf diese Vorwürfe reagiert - und was die Flüchtlingsinitiativen nun fordern, auch für die griechischen Inseln.

  • Das Coronavirus und die Flüchtlinge: Kein fließendes Wasser, Zusammenleben auf engstem Raum - die Menschen im überfüllten griechischen Flüchtlingslager Moria werden von der EU "erbärmlich im Stich gelassen", sagt Andreas Tölke von der Berliner Nichtregierungsorganisation "Be An Angel". Die arte:re-Reportage "Quarantäne auf Lesbos" begleitet ihn und andere Helfer bei ihrem verzweifelten Wettlauf gegen die Zeit, das Virus und die politische Gleichgültigkeit - um 19:40 Uhr im TV und schon jetzt in der arte Mediathek.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 171.999 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 890 dazu. Insgesamt sind 7.569 Menschen gestorben. (Stand: 11.05.2020 16:30 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Weitere Corona-Themen

  • Wie arbeitet das Robert-Koch-Institut? Das RKI soll Deutschland durch die Corona-Krise führen. Aber was macht es eigentlich? Mein Kollege Nils Metzger hat sich angeschaut, wie es arbeitet, wer es finanziert und welche Kritik es am Institut gibt.
  • Mehr Kündigungen wegen Corona: Immer mehr Unternehmen in Deutschland planen einer Umfrage des Ifo-Wirtschaftsinstitutes zufolge einen Stellenabbau. Besonders betroffen sind dabei Unternehmen in den sonst so wirtschaftsstarken Ländern Baden-Württemberg und Bayern.
Kündigung als Folge des Lockdowns
Quelle: ZDFheute / Ifo-Institut
  • Demos gegen Corona-Maßnahmen: Trotz Lockerungen haben am Wochenende in mehreren Städten Tausende gegen die Corona-Regeln protestiert - teilweise ohne Distanz und gemeinsam mit Extremisten. Aus der CDU kommt deutliche Kritik. Das BKA fordert nun mehr Aufklärung.
  • Corona-Regeln in Europa: In Frankreich dürfen die Menschen wieder ohne Passierschein vor die Tür. Auf Mallorca öffnen Hotels, Restaurants und Bars im Freien. Was wo gilt - die Lockerungen in Europa im Überblick.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Streaming-Tipps für Ihren Abend

Malia Ann Obama, Walter Kohl, Tatjana Jelzin oder Carol Thatcher: Sie alle sind Kinder einiger der mächtigsten Menschen der Welt. Was hat das mit ihnen gemacht? Die Doku "Kinder der Macht" blickt auf den Einfluss von Macht und Berühmtheit - und zeichnet dabei differenzierte und persönliche Bilder der Söhne und Töchter der Mächtigen. Sie können die Doku jederzeit in der Mediathek sehen:

Sie heißen Malia Ann Obama, Walter Kohl, Tatjana Jelzin oder Carol Thatcher. Ihr Vater oder ihre Mutter gehörten zu den mächtigsten Menschen der Welt. Was hat das mit ihnen gemacht?

Beitragslänge:
44 min
Datum:

Hollywood gibt es heute Abend im Montagskino: Um 22:15 Uhr läuft im ZDF "Die Unfassbaren". In dem intelligenten Thriller brillieren Mark Ruffalo, Woody Harrelson, Morgan Freeman und Michael Caine.

Hochspannend ist auch Das kleine Fernsehspiel. Um Gewalt und Problemen in seiner Heimat New Mexico zu entkommen, hat sich Gabriel zum Militärdienst gemeldet. Nach dem Tod seiner Zwillingsschwester Naomi kehrt er aus dem Irak zurück - und beginnt nach den Ursachen ihres Todes zu suchen. Der Western "In der Mitte des Flusses" kommt um 00:15 Uhr im ZDF und ist ab 22 Uhr in der Mediathek verfügbar.

Ganz schön kalt gerade

Die Eisheiligen haben begonnen - und machen ihrem Namen dieses Jahr alle Ehre. Rund um diese Namenstage setzt häufig eine Wetterperiode ein, die arktische Meeresluft zu uns bringt. Zuletzt kamen die Kälteeinbrüche häufig früher, vermutlich auch wegen des Klimawandels. Dieses Jahr kommen sie aber wieder pünktlich.

Video: Was es mit den Eisheiligen auf sich hat.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Weitere Schlagzeilen

Bleiben Sie gesund!

Kevin Schubert und das gesamte ZDFheute-Team

Kevin Schubert ist Redakteur und Reporter bei ZDFheute. Auf Twitter: @waskevinsagt

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.