Sie sind hier:

Update am Morgen - Impfstoff, dringend gesucht

Datum:
Ilka Brecht

Guten Morgen,

kaum beginnen die Herbstferien, schon haben die Urlaubsreisenden wieder das Virus im Gepäck - zumindest gedanklich. Denn wenn sie beispielsweise in Berlin-Mitte wohnen, gelten sie als Risiko und können nicht wie geplant nach Schleswig-Holstein reisen. Ach, wie gut wäre da ein Impfstoff, denken viele. Dann wäre die Gefahr gebannt, die Einschränkungen fielen weg, kurzum, wir könnten wieder normal leben. Nur: So schnell geht das nicht.

Zwar meint auch die Politik, dass erst ein Impfstoff die Corona-Pandemie beenden kann und bewilligte Milliarden für die Entwicklung in Rekordverfahren. Dutzende Pharmakonzerne beteiligen sich am weltweiten Wettrennen, darunter auch zwei deutsche Firmen. Curevac in Tübingen strebt eine Zulassung bis Mitte nächsten Jahres an. Die Konkurrenz von Biontech aus Mainz glaubt, schon Ende Oktober sagen zu können, ob ihr Impfstoff wirksam ist. Aber den guten Nachrichten folgen sogleich die schlechten.

Wettlauf um Corona-Impfstoff: Wirksam und wirklich sicher?

Beitragslänge:
8 min
Datum:

Denn Schnelligkeit darf nicht auf Kosten von Sicherheit und Qualität gehen. Doch in den USA will Donald Trump Zulassungsverfahren verkürzen und übte damit Druck aus, lange bevor der Präsident selbst zum Patienten wurde. Außerdem reicht es nicht, einen Impfstoff zu entwickeln, er muss auch noch verteilt werden. Mindestens 60 Prozent der Deutschen müssten geimpft sein, damit ein "Herdeneffekt" eintritt. Anderthalb bis zwei Jahre kann das dauern - bis wir wieder normal leben können.

Bleiben Sie gesund!

Ilka Brecht, Moderatorin und Leiterin des ZDF-Magazins Frontal 21

Was heute noch wichtig ist

Wie viel Rechtsextremismus gibt es in der Polizei? In NRW wurden Dutzende Polizisten wegen rechter Hetze in privaten Chatgruppen vom Dienst suspendiert. In Berlin sollen Beamte Neonazis als mögliche "Verbündete" gegen linke Demonstranten bezeichnet haben, Muslime als "fanatische Primatenkultur" und Flüchtlinge als "Vergewaltiger" und "Ratten". In Hessen wurden über Polizeicomputer persönliche Daten abgefragt und dann Drohschreiben mit dem Absender "NSU 2.0" verschickt. Die Fälle von Rechtsextremismus in der Polizei häufen sich. Innenminister Seehofer stellt heute einen Lagebericht zu rechtsextremen Verdachtsfällen in den Sicherheitsbehörden vor - ab 11 Uhr bei ZDFheute im Livestream.

Ukraine und Russland - Bewegung im festgefahrenen Konflikt? Seit mehr als sechs Jahren schwelt der Konflikt um Separatistengebiete im Osten der Ukraine. Vertreter der EU und der ukrainische Präsident Selenskyj wollen heute Lösungen suchen. Die Streitpunkte im Überblick.

Der Typ von Nebenan - angeklagt wegen sexuellen Missbrauchs in 79 Fällen: Heute soll ein Urteil im Missbrauchsfall von Bergisch Gladbach fallen. Ein 43-Jähriger soll seine Tochter teils schwer sexuell misshandelt haben. Er gilt als zentrale Figur eines Netzwerks.

Im Prozess gegen einen zentralen Verdächtigen im Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach wird heute das Urteil erwartet. Dem Angeklagten drohen dreizehneinhalb Jahre Haft.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 304.673 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 2.180 dazu. Insgesamt sind 9.554 Menschen gestorben. (Stand: 6.10.2020 5:32 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Ausführlich informiert

Regel-Chaos für Reisende in Deutschland: Die Zahl der inländischen Risikogebiete steigt. Was das für Reisende bedeutet und wie sich die Vorschriften je nach Bundesland unterscheiden, erklärte ZDF-Rechtsexperte Felix Zimmermann in ZDFheute live.

Ein Lichtblick?

Neue Antigen-Tests auf Corona sollen schnelle Ergebnisse liefern und sind relativ preisgünstig. Sie sollen in den kommenden Wochen in größerem Umfang verfügbar sein und könnten zunächst in Pflegeheimen und Schulen zum Einsatz kommen. Wie sie funktionieren, wo die Chancen und wo die Grenzen liegen - die wichtigsten Fragen und Antworten.

Zahl des Tages

Heute vor 75 Jahren erschien die erste Ausgabe der "Süddeutschen Zeitung". Im Geleitwort hieß es damals, sie wolle ein Sprachrohr für alle mit "Liebe zur Freiheit" sein. Das unterstrich eine symbolträchtige Aktion in der Gießerei: Der Bleisatz von Hitlers "Mein Kampf" wurde eingeschmolzen - und daraus die Druckplatten für die erste "SZ" hergestellt.

Bleisatz von "Mein Kampf" für erste Süddeutsche Zeitung
Quelle: ZDFinfo

Weitere Schlagzeilen

Deutsche beziehe immer länger Rente.
Quelle: ZDFheute

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Dienstag gibt es von der Ostsee bis zu den Alpen längere freundliche Abschnitte. Sonst bleibt es stark bewölkt und zeitweise regnet es. Bei einem frischen bis starken Südwestwind mit stürmischen Böen werden Höchstwerte zwischen 11 und 18 Grad erreicht.

ZDFheuteWetter - Dienstag - 06.10.2020
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Kathrin Wolff

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.