ZDFheute

Corona-Politik: Kritik von allen Seiten

Sie sind hier:

Update am Abend - Corona-Politik: Kritik von allen Seiten

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

in Berlin geht es heute heiß her. Während im Parlament das Infektionsschutzgesetz debattiert wurde, demonstrierten Tausende Menschen nahe dem Reichstagsgebäude gegen die Corona-Politik - ohne auf die Hygienemaßnahmen wie Masken oder Abstand zu achten. Die Polizei sah sich deshalb gezwungen, die Demo aufzulösen. Auch Wasserwerfer kamen zum Einsatz. Die Stimmung im Berliner Regierungsviertel blieb auch danach angespannt. Polizeisprecher Thilo Cablitz erklärt die Umstände der Demo-Auflösung:

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Auch im Bundestag wurde heftig über das Gesetz gestritten - es war eine kontroverse, teils emotionale Debatte. Während Unionsfraktion und SPD den Entwurf verteidigten, wurde er erwartungsgemäß von Linken, AfD und FDP kritisiert. Am Ende wurde die Reform mit 415 Ja-Stimmen angenommen und passierte noch am Nachmittag auch den Bundesrat.

[ZDF-Rechtsexperte Christian Deker ordnet die Lage aus juristischer Perspektive ein]:

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Bereits heute Abend könnte die Unterschrift des Bundespräsidenten folgen und das geänderte Gesetz damit in Kraft treten. Wir halten Sie auf unserer Website und in der App auf dem Laufenden.

[Worum es beim Infektionsschutzgesetz geht, erklären wir in diesem Video]:

Corona-Pandemie -
Infektionsschutzgesetz: Worum es geht
 

Videolänge
1 min

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 843.757 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 18.290 dazu. Insgesamt sind 13.159 Menschen gestorben. (Stand: 18.11.2020 16:26 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Krise beim DFB-Team: Nach dem historischen 0:6-Debakel der Fußball-Nationalmannschaft gegen Spanien in der Nations League ist die Stimmung im deutschen Fußball am Siedepunkt angelangt. Die Zukunft von Joachim Löw als Bundestrainer wird immer mehr angezweifelt.

Die unbestritten großen Verdienste Joachim Löws für den deutschen Fußball, was spielerische Qualität und den WM-Erfolg 2014 angehen, werden bleiben. Er selber sollte nun aber gehen.
Kommentar: Béla Réthy zu Joachim Jöw

Kommentar zum DFB-Team -
Löw ist mit seinem Konzept gescheitert
 

Das Länderspieljahr 2020 endet mit einer Demütigung. Joachim Löw ist mit seinem Konzept der Erneuerung gescheitert. Ein neuer Trainer muss das Ruder herumreißen.

von Béla Réthy

Nach einem Gespräch mit den DFB-Verantwortlichen steht fest: Löw bleibt. Ebenso aber die oben aufgeworfenen Fragen.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Grafik des Tages

Infografik - Studie: in 30 Jahren ist fast jede*r Zweite übergewichtig

Weitere Schlagzeilen

Ein Lichtblick

Wettlauf mit der Zeit -
Erste Probanden mit Corona-Impfstoff
 

Videolänge
2 min

Gesagt

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was Spahn außerdem sagte:

Beitragslänge:
9 min
Datum:

Streaming-Tipps für den Feierabend

Der Juwelenraub aus dem Grünen Gewölbe und die gestrige Großrazzia in Berlin sind heute Abend ab 20:15 Uhr Thema der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst"

Beitragslänge:
92 min
Datum:

Kaum eine rechtsextremistische Gruppe agitiert so offen gegen die Demokratie wie die Partei "Der III. Weg". Viele ihrer Mitglieder stammen aus dem gewaltbereiten Spektrum, warnen die Verfassungsschutzbehörden. Die Reportage "Militant und rechtsextrem - Der III. Weg und die Neonazi-Szene" zeigt, wie die Rechtsextremisten agieren und wie sie neue Anhänger zunehmend auch in Westdeutschland rekrutieren. (31 Minuten)

Beitragslänge:
31 min
Datum:

Zwei Menschen in Pflegeberufen - und ihre Erfahrungen in Corona-Zeiten als "Vergessene Helden". Zum Buß- und Bettag 2020, einem Tag, an dem jeder aufgefordert ist, über sein eigenes Tun nachzudenken, lässt sie das ZDF heute um 17:45 Uhr im TV und vorab in der Mediathek zu Wort kommen:

Beitragslänge:
13 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Lukasz Galkowski und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.