Sie sind hier:

Update am Abend - Maske auf und durch

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

wie geht es Ihnen nach acht Tagen im Teil-Shutdown? Vermissen Sie schon das Abendessen mit Freunden im Restaurant? Sich nach einem Tag am Schreibtisch im Fitnessstudio auszupowern? Oder sind das für Sie nur Luxusprobleme, weil Sie um Ihren Job oder die Zukunft ihres Unternehmens fürchten? Oder weil Sie an Depressionen leiden?

Das "Deutschland-Barometer Depression" hat heute Ergebnisse einer Befragung aus dem Sommer veröffentlicht. Demnach warf die erste Corona-Welle an Depressionen erkrankte Menschen deutlich stärker aus der Bahn als Gesunde. Auch Monate nach dem ersten Shutdown empfanden gut zwei Drittel die Situation noch als bedrückend. In der Gesamtbevölkerung war es gut ein Drittel.

Grafik: Corona-Maßnahmen belasten Menschen mit Depressionen stärker
Quelle: Stiftung Depressionshilfe

Und die Perspektiven in der zweiten Welle? Kurzfristig eher durchwachsen. Das Robert-Koch-Institut meldete heute 15.332 Neuinfektionen - fast genauso viele wie letzten Dienstag. Das steile Wachstum ist gestoppt, aber die Trendwende noch nicht geschafft. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek will deshalb eine allgemeine Maskenpflicht im Unterricht, auch für Grundschüler.

Mittelfristig gibt es dagegen Hoffnung. Gestern vermeldeten Biontech und Pfizer einen Durchbruch beim Impfstoff, nun handelte die EU-Kommission einen Liefervertrag mit den beiden Firmen fertig aus. Mit drei weiteren Impfstoffherstellern gibt es schon Rahmenverträge. Da bleibt wohl nur: Maske auf und durch.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 689.146 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 18.340 dazu. Insgesamt sind 11.408 Menschen gestorben. (Stand: 10.11.2020 6:48 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Trump schimpft über Impfstoff-Erfolgsmeldung nach der Wahl: Der Pharmakonzern Pfizer "hatte nicht den Mut", die guten Nachrichten vor der Wahl bekanntzugeben, twitterte der noch amtierende Präsident. Außerdem behauptet er weiter, dass es massiven Wahlbetrug gegeben habe. Der Justizminister hat dazu nun Ermittlungen erlaubt.

Gemeinsam gegen den Terrorismus: Nach den Attentaten von Paris, Nizza und Wien haben Frankreichs Präsident Macron, Österreichs Kanzler Kurz, Kanzlerin Merkel und EU-Chefin von der Leyen beraten. Macron forderte eine grundlegende Reform des Schengenraums für den freien Reiseverkehr. Kurz zuvor betonte Innenminister Seehofer zum Auftakt der 14. Islam-Konferenz die Bedeutung der Muslime in Deutschland im Kampf gegen islamistischen Terror. Was das Gremium bisher erreicht hat - ein Überblick.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Zahl des Tages

141.792 - so viele Anzeigen gab es 2019 wegen Gewalt in der Partnerschaft. Das ist etwas mehr als in den Vorjahren. Das muss nicht heißen, dass es mehr Taten gab - es könnte auch sein, dass mittlerweile mehr Betroffene zur Polizei gehen. So oder so sind sich die Experten sicher: Die Dunkelziffer ist hoch.

Weitere Schlagzeilen

Gesagt

Zitat Helmut Schmidt
Quelle: Central Press/Getty Images

Streaming-Tipps für den Feierabend

Um "Royale Rebellen" geht es heute bei ZDFzeit. Harry und Meghan haben sich aus dem britischen Königshaus zurückgezogen, stehen aber weiter im Rampenlicht. Und werfen eine Frage auf, vor der die Queen schon oft stand: Wie viel Tradition braucht der Palast? Wie viel Moderne verträgt die Krone? (43 Minuten, heute um 20:15 Uhr im TV und jederzeit in der Mediathek.)

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Was ist deutsch? In der "Germania"-Reihe versuchen bekannte Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur und Sport, diese Frage zu beantworten. Alle leben mit und zwischen mehreren Kulturen. Sie bieten: inspirierende Lebensgeschichten und mögliche Wege einer deutschen Identität in einer multikulturellen Gesellschaft.

Genießen Sie Ihren Abend!

Kathrin Wolff und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.