Sie sind hier:

Update am Abend - Wenn Corona-Hotspots zur Gefahr werden

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

der Fall Tönnies zeigt, wie schnell es gehen kann: Kaum haben sich die Menschen in den Kreisen Gütersloh und Warendorf an die neuen Freiheiten infolge der Corona-Lockerungen in Nordrhein-Westfalen und in anderen Bundesländern gewöhnt, wird dort nach dem jüngsten Virus-Ausbruch in der Fleischfabrik das öffentliche Leben wieder massiv eingeschränkt. Auch die Diskussion um Arbeitsbedingungen in der Branche ist wieder neu entfacht.

Doch der Kreis Gütersloh ist nicht der einzige Corona-Hotspot, der die Infektionszahlen in die Höhe trieb. Auch in Magdeburg, Göttingen und Berlin mussten Maßnahmen ergriffen werden, um eine unkontrollierte Ausbreitung des Virus zu verhindern. Dabei steht auch wieder die Debatte um die Einschränkungen der Grundrechte im Fokus. Mein Kollege Jan Schneider hat zudem nachrecherchiert, was die neuen Hotspots gemeinsam haben.

Welchen Kreisen noch Verschärfungen drohen, sehen Sie auf unserer interaktiven Karte.

Europaweit war der beliebte Skiort Ischgl ein Hotspot, von dem aus sich das Virus nach Europa ausbreitete. Eine Studie zeigt, dass mehr als 40 Prozent ihrer Teilnehmer aus dem Ort Antikörper gegen den Erreger gebildet haben.

Derweil wird in Deutschland die Debatte geführt: Sollen Bürger, die eine Corona-Infektion überstanden haben, künftig einen Immunitätsausweis erhalten? Weil die Forschung noch keine gesicherten Ergebnisse darüber hat, ob eine überstandene Infektion zu einer Immunisierung führt, wird der Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kontrovers diskutiert. In unserem FAQ haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Themenkomplex gesammelt.

Bedenken hat auch der CDU-Koalitionspartner SPD. Generalsekretär Lars Klingbeil sagte im ZDF-Mittagsmagazin: "Wir wollen nicht die Aufteilung der Gesellschaft in die, die immun sind, in die, die Corona vielleicht noch zu befürchten haben und die haben dann Vorteile und die anderen nicht. Das darf nicht passieren."

Die stellvertretende SPD-Fraktionschefin Bärbel Bas sagte in einem Zeitungsinterview, dass sich die Sozialdemokraten eine Einführung vorstellen könnten. Doch dürfe der Ausweis nicht zu einer "Zwei-Klassen-Gesellschaft von Menschen mit Immunität und solchen ohne" führen.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 193.291 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 620 dazu. Insgesamt sind 8.936 Menschen gestorben. (Stand: 25.6.2020 16:30 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Die EU-Arzneimittelbehörde (EMA) empfiehlt die Zulassung des Medikaments Remdesivir für die Behandlung von Covid-19-Patienten. Das Medikament solle für Europa eine Marktzulassung unter Auflagen erhalten, teilte die Behörde am Donnerstag in Amsterdam mit. Es sei damit "das erste Arzneimittel gegen Covid-19, dessen Zulassung in der EU empfohlen wird". Die Europäische Kommission muss der Zulassung noch zustimmen.

In diesen Stunden entscheidet sich die Zukunft der Lufthansa. Die Aktionäre stimmen auf der Hauptversammlung des Konzerns über das Rettungspaket der Bundesregierung ab. Die EU-Kommission hat bereits grünes Licht für den Deal gegeben.

Im Wirecard-Skandal überschlagen sich die Ereignisse: Heute hat der Finanzdienstleister beschlossen, einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens zu stellen. Welche Konsequenzen dieser Schritt für das Unternehmen und die Anlager hat, beleuchtet ZDF-Korrespondent Alexander Poel:

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Weitere Schlagzeilen

Ein Lichtblick

Nach einer über dreimonatigen Zwangspause wegen der Corona-Krise hat der Pariser Eiffelturm seine Pforten wieder geöffnet. Besucher können dem Betreiber zufolge zunächst nur über die Treppen den zweiten Stock des Turms erreichen. Die Aufzüge sollen erst vom 1. Juli an wieder öffnen. Es müssen auch Gesundheitsvorschriften eingehalten werden, so herrscht eine Maskenpflicht.

Zahl des Tages

25.400.000 - so viele Schweine wurden zum Stichtag 3. Mai 2020 in Deutschland gehalten. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, ist die vorläufige Zahl der Schweine seit der letzten Erhebung im November 2019 um 2,6 Prozent oder 678.800 Tiere gesunken. Gegenüber dem Vorjahreswert zum 3. Mai 2019 ist der Bestand um 2,3 Prozent oder 584 000 Tiere zurückgegangen.

Streaming-Tipps für den Feierabend

Das Deutschland-Duell - BRD gegen DDR: Die ZDFInfo-Doku erzählt die Geschichte der Teilung aus einer anderen Perspektive – aus Sicht der Zahlen und Fakten - und blickt dabei in die verschiedensten Lebensbereiche der Menschen, die im Wettstreit beider Systeme zu Spielfiguren wurden.

BRD und DDR: Zwei politische Systeme, die nicht unterschiedlicher hätten sein können, im ständigen Wettstreit gegeneinander. Wer hatte die Nase vorn?

Beitragslänge:
44 min
Datum:

Der große Nestlé-Report: ZDFzeit macht den XXL-Geschmacks-Check mit Produktentwickler Sebastian Lege. Außerdem treten im Gesundheits-Check Nestlés Fertiggerichte gegen Selbstgekochtes an.

Nesquik, Vittel, Maggi – alles Produkte von Nestlé, dem weltgrößten Nahrungsmittelkonzern. Die Doku zeigt, wie es um Fairness, Verantwortung und Produktqualität bei Nestlé steht.

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Lukasz Galkowski und das gesamte ZDFheute-Team

Lukasz Galkowski ist Redakteur und Reporter bei ZDFheute. Auf Twitter: @LukaszGalkowski

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.