ZDFheute

Merkel: Aus der Krise geht's nur mit Europa

Sie sind hier:

Update am Abend - Merkel: Aus der Krise geht's nur mit Europa

Datum:
Angela Merkel
Will Europa in der Corona-Krise verteidigen: Angela Merkel bei ihrer ersten Pressekonferenz seit ihrer Quarantäne.

Guten Abend,

die Bundeskanzlerin ist zurück - und verkündet gemeinsam mit ihrer Regierung neue Maßnahmen im Kampf gegen Corona. Betroffen sind davon vor allem Menschen, die demnächst aus dem Ausland nach Deutschland zurückkehren. Sie sollen für zwei Wochen in Quarantäne. Das soll noch diese Woche gemeinsam mit den Ländern beschlossen werden.

Zudem will die Bundesregierung den Mittelstand noch schneller mit KfW-Krediten entlasten - und so eine Pleitewelle verhindern. Kleinere und mittlere Betriebe sollen - je nach Größe - Kredite von bis zu 800.000 Euro erhalten, ohne Risikoprüfung und bei 100-prozentiger Staatshaftung (mehr zu den Maßnahmen im Video).

Innenminister Seehofer will die Einreisebeschränkungen weiter verschärfen. Die Bundesregierung fordert die Bürger auf, an Ostern zu Hause zu bleiben. Der Finanz- und der Wirtschaftsminister stellen weitere Kredithilfen für Unternehmen in Aussicht.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Bei allen nationalen Maßnahmen will Angela Merkel Europa allerdings nicht aus dem Blick verlieren, sondern entschlossen verteidigen. Die EU stehe gerade zwar vor ihrer größten Bewährungsprobe. Die Antwort auf die Corona-Krise könne trotzdem nur ein stärkeres und mehr Europa sein.

Auch Deutschland wird es auf Dauer nur gut gehen, wenn es Europa gut geht.
Angela Merkel

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

100.186 Corona-Fälle insgesamt, 28.700 genesene Fälle, 1.590 Todesfälle (Stand: 06.04.2020 17:40 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Die Corona-Themen des Tages

  • Auch wenn es heute erst einmal um neue Maßnahmen ging: Längst beschäftigt sich die Bundesregierung auch mit der Frage, wie eine Exit-Strategie aussehen könnte. Eine Möglichkeit wird nun in einem vertraulichen Experten-Papier skizziert, das dem ZDF vorliegt. Darin rechnen Fachleute damit, dass die Corona-Pandemie noch bis 2021 andauern wird. Die aktuellen Notfallmaßnahmen seien für so eine lange Zeit jedoch weder wirtschaftlich noch sozial vertretbar. Deshalb schlagen die Experten andere Maßnahmen vor - die allerdings auch gewaltige Anstrengungen erfordern würden.
  • Österreich hat seine Anti-Corona-Maßnahmen derweil verlängert. Die Schulen bleiben bis Mitte Mai zu, große Veranstaltungen sind sogar bis Ende Juni ausgesetzt. Gleichzeitig will die Regierung von Kanzler Sebastian Kurz die Maßnahmen nach Ostern schrittweise lockern. Die ersten Geschäfte in Österreich sollen dann wieder öffnen - wenn auch unter strengen Auflagen.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

ZDFheute live

Wird in Deutschland genug getestet? Und wie werden Pflegeheime mit Schutzmaterial ausgestattet? Das ZDFspezial beschäftigt sich heute wieder mit Ihren Fragen - ab 19:25 Uhr im TV und in der Mediathek.

Anderswo interessant

Was weiß die Wissenschaft über das Coronavirus - und was nicht? Die "Neue Zürcher Zeitung" rekonstruiert in einem Comic, was über die Anfänge der Ausbreitung der neuartigen Lungenkrankheit Covid-19 feststeht.

Streaming-Tipps für Ihren Abend

Isolation, Stillstand, Existenzängste: Das Coronavirus stürzt viele Menschen in Deutschland in eine Krise. Aber Not macht auch erfinderisch. Und sie schafft Solidarität. Für plan b haben Stella Könemann und Stefanie Fleischmann nach Lösungen in Corona-Zeiten gesucht. Dabei ist die Doku "Konstruktiv durch die Krise" entstanden - unser Streaming-Tipp für Sie (30 Minuten).

Das Coronavirus legt das öffentliche Leben in ganz Deutschland lahm und stürzt viele in eine Krise. Doch Not macht erfinderisch und schafft Solidarität.

Beitragslänge:
30 min
Datum:

Mit "Looping" zeigt Das kleine Fernsehspiel außerdem den letzten Film der Reihe "Moderne Heldinnen - Fünf Filme von Frauen über Frauen". Die Handlung folgt Leila. Sie ist 19 und Rummel-Kind. Doch zwischen Autoscooter und Zuckerwatte versteht sie keiner. Erst die Beziehung zu zwei Frauen, die sie in einer Psychiatrie kennenlernt, geben ihr das Gefühl, erkannt und aufgehoben zu sein. Der Film läuft um 0:10 Uhr im ZDF und jederzeit in der Mediathek.

Hinweis: Da "Looping" für Jugendliche unter 16 Jahren nicht geeignet ist, müssen Sie angemeldet sein, um den Film vor 22 Uhr schauen zu können.

Die gute Nachricht

Ein weiterer Tipp für den Abend: mal wieder ein gutes Buch lesen. Dabei lassen sich sogar die Geschäfte vor Ort unterstützen. Voraussetzung: Die Bestellung geht bei der Buchhandlung um die Ecke ein - diese Möglichkeit bieten viele Händler während der Corona-Krise an.

Im größeren Stil macht das die Stadtbücherei Münster vor. Dort schichten sie ihren Buchetat gerade so um, dass die Münsteraner Buchhandlungen profitieren. "In diesen schwierigen Zeiten möchten wir nicht nur die Münsteraner Buchhandlungen konkret finanziell unterstützen", sagt Simone Ebert von der Stadtbücherei, "sondern auch als gutes Beispiel vorangehen und Bürgerinnen und Bürger motivieren, die Buchhandlungen vor Ort für Bestellungen zu nutzen."

Wie viel Geld dabei am Ende in den Einzelhandel vor Ort fließt, ist zwar noch nicht absehbar, sagt Ebert. Aber: "Das Angebot ist grundsätzlich für alle Münsteraner Buchhandlungen offen."

Stadtbücherei Münster
Will jetzt vor allem bei den Buchhandlungen vor Ort einkaufen: die Stadtbücherei Münster.
Quelle: imago

Weitere Schlagzeilen

Bleiben Sie gesund!

Kevin Schubert und das gesamte ZDFheute-Team

Kevin Schubert ist Redakteur und Reporter bei ZDFheute. Auf Twitter: @waskevinsagt

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.