ZDFheute

Die erste Phase der Pandemie liegt hinter uns

Sie sind hier:

Update am Abend - Die erste Phase der Pandemie liegt hinter uns

Datum:
Update am Abend

Guten Abend,

Deutschland öffnet sich. Langsam und vorsichtig - aber in entscheidenden Bereichen. Das haben Bund und Länder gemeinsam beschlossen.

So dürfen etwa Geschäfte wieder öffnen, egal wie groß sie sind. Und auch bei den Kontaktbeschränkungen gibt es Lockerungen. Sie gelten nun zwar mindestens bis zum 5. Juni. Aber Menschen in Pflege dürfen nun eine feste Kontaktperson haben. Und statt zwei Personen dürfen sich zwei Haushalte gemeinsam in der Öffentlichkeit aufhalten.

  • Eine Übersicht zu allen relevanten Lockerungen finden Sie hier:

Beschlüsse im Überblick -
So werden die Corona-Beschränkungen gelockert
 

Nach der Beratung der Kanzlerin mit den Länderchefs ist klar: Vieles darf wieder öffnen. Aber: Kontaktbeschränkungen sind bis 5. Juni verlängert. Die Beschlüsse im Einzelnen.

Videolänge:
10 min

Möglich macht das die aktuelle Entwicklung - und unser aller Verhalten. "Die allererste Phase der Pandemie liegt hinter uns", stellt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) fest. "Weil Bürgerinnen und Bürger verantwortungsvoll" gelebt und das "Leben anderer Menschen gerettet haben".

Und doch ist Vorsicht geboten. Wir stehen immer noch "am Anfang der Pandemie", mahnt Merkel. Mindestabstand und Maskenpflicht bleiben, auch einen Notfallmechanismus haben Bund und Länder beschlossen. Wenn die Zahl der Neuinfektionen in Landkreisen und Städten auf mehr als 50 pro 100.000 Einwohner steigt, sollen konsequente Beschränkungskonzepte greifen.

Denn allen erfreulichen Zahlen zum Trotz: Solange es weder Impfstoff noch Medikament gegen das Coronavirus gibt, ist nichts gewonnen. "Die Sorge bleibt", weiß auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU). "Es kann sich jederzeit wieder verändern."

"Die allererste Phase" der Corona-Pandemie habe Deutschland hinter sich, so Kanzlerin Merkel. Daher verkündete sie ein ganze Reihe an Lockerungen - vorerst. Hier ihr Statement.

Beitragslänge:
10 min
Datum:

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 167.239 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 1.010 dazu. Insgesamt sind 6.993 Menschen gestorben. (Stand: 06.05.2020 16:30 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Weitere Corona-Themen

  • Wirtschaft in Eurozone bricht ein: Die Frühjahrsprognose der EU geht von einem Einbruch der Wirtschaft um 7,7 Prozent aus. Die EU-Kommission spricht deshalb schon von einer Rezession historischen Ausmaßes: "Europa erlebt einen ökonomischen Schock, wie es ihn seit der großen Depression nicht mehr gegeben hat", sagt Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni.
  • Wie lockern andere Länder die Corona-Regeln? Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan nun einen vierstufigen Plan vorgestellt. Unser Korrespondent Jörg Brase hat sich die einzelnen Exit-Phasen in der Türkei angeschaut.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

ZDFheute live

Das ZDFspezial zum Thema: "Corona-Krise - Lockerungen für Deutschland" sehen Sie um 19:30 Uhr im TV und in der Mediathek.

Streaming-Tipps für Ihren Abend

Das auslandsjournal blickt um 22:15 Uhr (TV und Mediathek) nach New York, Russland und Brasilien - wo eine skrupellose Holzmafia die Corona-Krise für ihre Zwecke nutzt.

ZDFzoom blickt dagegen auf das deutsche Bildungssystem. Wie gehen Schüler, Eltern und Lehrer mit der neuen Lernsituation um? Die Doku "Schulen im Stress - Lernen aus der Krise" läuft um 22:45 Uhr im ZDF und in der Mediathek.

Lieber etwas ohne Corona? Schon um 20:15 Uhr läuft im ZDF Aktenzeichen XY... ungelöst.

Weitere Schlagzeilen

Bleiben Sie gesund!

Kevin Schubert und das gesamte ZDFheute-Team

Kevin Schubert ist Redakteur und Reporter bei ZDFheute. Auf Twitter: @waskevinsagt

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.