Sie sind hier:

Update am Abend - Der Sommer macht uns nachlässig

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

mit ernsten Worten wandte sich Lothar Wieler heute an die deutsche Bevölkerung. Angesichts der deutlich zunehmenden Corona-Neuinfektionen sprach der Chef des Robert-Koch-Instituts von "großen Sorgen", von einer "sich rasch entwickelnden Pandemie", von "rücksichtslosem" und "fahrlässigem" Verhalten.

Tatsächlich haben Sommer, Ferienzeit und gutes Wetter viele Bürger nachlässig gemacht, die aktuellen Fallzahlen sind die Quittung. All das war vorhersehbar: Denn nach Monaten der Isolation, des Homeoffice und der ausgefallenen Feiern im Freundes- und Familienkreis sehnen sich die Menschen wieder nach Nähe, nach Unternehmungen, nach so etwas wie Normalität.

Die Folge: Auch wenn die Infektionszahlen noch immer deutlich unter denen des Frühjahrs liegen, zeigt der Corona-Trend für Deutschland steil nach oben. Beim Blick auf die Entwicklung der Neuinfektionen ist eine Steigerung um 20 Prozent gegenüber der Vorwoche zu erkennen. Auch deshalb appellierte Wieler heute wieder an alle, die Hygienevorschriften konsequenter einzuhalten.

Sonst könnte Deutschland Ähnliches drohen wie unseren Nachbarn in Belgien: eine drastische Verschärfung der Corona-Vorschriften. Damit es dazu nicht kommt, sollten wir auch weiterhin die Maskenpflicht ernst nehmen. In einer Tap-Story zeigen wir Ihnen, warum der Mund-Nasen-Schutz noch immer wichtig ist.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 207.474 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 540 dazu. Insgesamt sind 9.128 Menschen gestorben. (Stand: 28.7.2020 15:35 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Warten auf den Mehrwertsteuer-"Wumms": Um den Konsum anzukurbeln, gilt in Deutschland bis Jahresende eine geringere Mehrwertsteuer. Steigt dadurch die Kauflaune der Verbraucher? Henrik Rampe und Michael Haselrieder ziehen eine erste Zwischenbilanz.

Bereits 160.000 zusätzliche Tote in Europa: Nach Zahlen von Eurostat sind im Frühjahr 160.000 mehr Menschen in Europa gestorben als im Durchschnitt der vergangenen Jahre. Mein Kollege Oliver Klein hat die Statistiken analysiert.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Grafik des Tages

UN: 90 Prozent aller Corona Fälle in Städten
Quelle: ZDF

Ein Lichtblick

Das deutsche Unternehmen Biontech und ihre US-Partner von Pfizer haben eine weltweite Studie zu ihrem Corona-Impfstoff gestartet. An 30.000 Teilnehmern soll getestet werden, ob er wirkt.

Zahl des Tages

21 Millionen: In etwa so viele Menschen mit Migrationshintergrund leben in Deutschland. Das ist rund jeder vierte Bürger. Ein Migrationshintergrund liegt laut Statistischem Bundesamt vor, wenn man selbst nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde oder wenn dies bei mindestens einem Elternteil der Fall ist.

Weitere Schlagzeilen

Streaming-Tipps für den Feierabend

Die Zahl der Studierenden in Deutschland steigt seit Jahren, dafür verliert das Handwerk an Attraktivität. Wie kann man junge Menschen wieder dafür begeistern? Die "37 Grad"-Doku "Altes Handwerk, junge Meister" begleitet eine neue Generation von Meistern, die versucht, das Image des Handwerks aufzupolieren. (Heute um 22:15 Uhr im ZDF und ab sofort in der ZDF-Mediathek)

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Die meisten kennen den Ötzi als alte Eismumie, um die sich viele Geheimnisse ranken. Doch wie mag der Mann aus den Ötztaler Alpen vor über 5.000 Jahren ausgesehen haben, als er noch lebte? Genau das versucht der Film "Der Mann aus dem Eis" zu rekonstruieren. Der Ötzi heißt hier Kelab und wird von Jürgen Vogel gespielt. Getrieben von Rache begibt er sich auf die Suche nach denjenigen, die seine Familie getötet haben. (Sehen Sie den Film noch bis zum 14. August in der ZDF-Mediathek)

Genießen Sie Ihren Abend!

Katja Belousova und das gesamte ZDFheute-Team

Katja Belousova ist Redakteurin im ZDFheuteCheck-Team. Auf Twitter: @belojakatja

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.