ZDFheute

Corona-Streitpunkt Schule

Sie sind hier:

Update am Abend - Corona-Streitpunkt Schule

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

eine Frage, die seit Beginn des Teil-Shutdowns in Deutschland heftig diskutiert wird, lautet: Kann die Corona-Pandemie eingedämmt werden, wenn gleichzeitig Schulen offen bleiben? Während beispielsweise Österreich ab heute das öffentliche Leben wieder auf Minimalbetrieb herunterfährt und auch Schulen auf Fernunterricht umstellen, soll "Homeschooling" in Deutschland vermieden werden. Doch wie soll das gelingen?

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Bildungsverbände pochen auf Wechselunterricht. Er könnte wesentlich dazu beitragen, dass am Ende Schulen nicht doch schließen müssen, wenn ganze Klassen in Quarantäne sind und nicht mehr genügend Lehrkräfte zur Verfügung stehen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft kritisiert, dass es hier beim Bund-Länder-Treffen am Montag keine Bewegung gab und spricht vom "politischen Abenteuertum".

Der Bund scheiterte vorerst mit seinen Vorschlägen, die auch halbierte Klassen zuließen. Kanzleramtschef Helge Braun betonte heute im Interview mit dem ZDF: "Niemandem geht es darum, Schulen zu schließen". Ziel sei es, den Unterricht "infektionssicher" zu gestalten.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Jetzt sind zunächst wieder die Länder gefragt. Auch NRW-Familienminister Joachim Stamp plädiert weiterhin für reinen Präsenzunterricht. Die Schulen seien kein "Virenschleuderapparat", wie er im Interview mit dem heute journal sagte. Doch welche Rolle spielen Schulen eigentlich im Infektionsgeschehen und warum halten Politik und Wissenschaft eine Öffnung für die beste Lösung? Das hat mein Kollege Jan Schneider in seinem Faktencheck untersucht:

Schüler mit Masken in Klassenzimmer. Blick von draußen durch das gekippte Fenster.

Diskussion um Präsenzunterricht -
Warum die Schulen offen bleiben
 

von Jan Schneider

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 824.200 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 18.340 dazu. Insgesamt sind 12.852 Menschen gestorben. (Stand: 17.11.2020 16:27 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Wo stecken sich Menschen mit Corona an? Das Risiko, sich mit Corona anzustecken, ist nicht überall gleich hoch. Wie gefährlich sind öffentliche Verkehrsmittel, Restaurants oder Schulen?

Wie funktionieren mRNA-Impfstoffe? Die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs rückt näher: Biontech und Moderna meldeten zuletzt große Fortschritte. Welche Potenziale und Risiken bergen die mRNA-Impfstoffkandidaten?

Forscher laufen auf eine Zielgerade zu, hinter der eine Spritze steht, die den Corona-Impfstoff symbolisiert.u

Wettlauf um Corona-Schutz -
Diese Firmen liegen im Impfstoff-Rennen vorn
 

von Simon Haas

Grundsatzrede zur Bundeswehr: Trotz scharfer Kritik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron bleibt Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer bei ihrer Position, dass Europa sich auf absehbare Zeit nicht ohne die USA verteidigen kann.

Der Kampf um Agrar-Subventionen: Europas hochsubventionierte Landwirtschaft sollte grüner werden. Doch das Vorhaben droht zu scheitern. Wie schafft es die mächtige Agrarlobby, stets ihre Interessen durchzusetzen?

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Grafik des Tages

Infografik: Aktuelle Risikogebiete (Stand 17.11.2020)
Quelle: ZDF/RKI

Weitere Schlagzeilen

Gesagt

Ein Gesamtkonzept gegen das Coronavirus und keine Salamitaktik mit wöchentlich unterschiedlichen Maßnahmen - das fordert Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD). Sie verteidigte die Position der Länder beim Corona-Gipfelgespräch mit Kanzlerin Angela Merkel:

Infografik: Manuela Schwesig
Quelle: ZDF-dpa

Streaming-Tipps für den Feierabend

Wie viel Konsum brauchen wir? Auf der Suche nach Wegen für eine Transformation unseres Wirtschaftssystems trifft Ingolf Baur Unternehmer, Wissenschaftler und Vordenker sowie eine Hippie-Gemeinschaft, die vollständig CO2-neutral lebt. "Krise? Endlich! Zeit für ein anderes Leben". (28 Minuten)

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Aus der Herzkino-Reihe Inga Lindström: "Die zweite Chance". Julia und Sven Meibach sind glücklich, gemeinsam betreiben sie eine Schreinerei. Doch dann fällt Sven nach einem Unfall ins Koma. (88 Minuten)

Beitragslänge:
88 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Lukasz Galkowski und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.