ZDFheute

Urlaub mit Risikofaktor

Sie sind hier:

Update am Abend - Urlaub mit Risikofaktor

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

die Corona-Fallzahlen bleiben in Deutschland auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. Doch in vielen anderen Ländern ist das Virus wieder auf dem Vormarsch: In Australien haben die Behörden für die Stadt Melbourne einen sechswöchigen Lockdown verhängt, die USA bekommen die Pandemie weiterhin nicht in den Griff, Bolivien kommt mit den Bestattungen nicht hinterher, auch in Indien ist die Kapazitätsgrenze des Gesundheitssystems erreicht.

In Europa bleiben uns solche Bilder derzeit erspart, aber auch in Spanien, auf dem Balkan, in Griechenland oder in Bulgarien ist die Sorge vor einer zweiten Welle groß. Doch was heißt das für unseren Sommerurlaub? Vor wenigen Wochen waren viele von uns nach der Aufhebung der Reisewarnung für 27 europäische Staaten optimistisch, dass "Urlaub dahoam" nicht die einzige Alternative ist. Wie ist derzeit die Lage in den jeweiligen Ländern? Das hat sich meine Kollegin Katja Belousova genauer angeschaut:

Archiv: Touristen am Opatija Strand in Kroatien.

Coronavirus in Südeuropa -
In diesen Urlaubsländern steigen die Zahlen
 

Griechenland, Spanien, Kroatien, Bulgarien: Gerade kehren die Touristen zurück in diese Länder und prompt steigen auch die Infektionszahlen. Was bedeutet das für Urlauber?

von Katja Belousova

Wer derzeit in die Türkei will, macht Urlaub auf eigenes Risiko. Für das beliebte Urlaubsziel der Deutschen ist weiterhin eine Reisewarnung gültig. "Wir müssen wieder übergehen zu differenzierten Reisehinweisen", fordert der Präsident des Deutschen Reiseverbandes, Norbert Fiebig, im ZDF-"Mittagsmagazin" mit Blick auf die finanziellen Sorgen der Reisebranche. ZDF-Reporterin Katrin Eigendorf ist mit dem Kamerateam von Istanbul nach Bodrum gereist, um sich ein Bild davon zu machen, wie sicher der Urlaub in der Hafenstadt ist:

In der Türkei stehen viele Badeorte vor großen Herausforderungen.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 198.234 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 430 dazu. Insgesamt sind 9.031 Menschen gestorben. (Stand: 7.7.2020 17:00 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

EU-Innenministerkonferenz: Die Seenotrettung und die Aufnahme von Geflüchteten war das zentrale Thema der Ministerrunde. Die Videokonferenz bezeichnete Horst Seehofer auf der anschließenden Pressekonferenz als konstruktiven Meinungsaustausch:

"Wir haben an den Außengrenzen nicht nur unwürdige, sondern auch für Europa beschämende Situationen", so Erik Marquardt, EU-Abgeordneter der Grünen, im ZDF-"Mittagsmagazin":

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Mehr Hunger und Armut durch Pandemie: Wie ein Brandbeschleuniger verschlimmert die Covid-19-Pandemie die soziale Not weltweit, besonders dort, wo bereits Krisen herrschen, warnt die Welthungerhilfe. Die Zahl der Hungernden könnte auf eine Milliarde Menschen steigen. Die Pandemie wirke "wie ein Brandbeschleuniger auf die Hungersituation", warnt Marlehn Thieme, Präsidentin der Welthungerhilfe, im Interview mit ZDFheute.

Fußball: In der Relegation zur 2. Bundesliga hat heute Abend der 1. FC Nürnberg im Hinspiel den FC Ingolstadt zu Gast. Verfolgen Sie das Spiel ab 18 Uhr im TV und im Livestream:

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Grafik des Tages

Bundesnetzagentur verzeichnet in diesem Jahr bereits mehr als 10.000 Beschwerden über die Post und ihre Konkurrenten

Weitere Schlagzeilen

Ein Lichtblick

Bei der konventionellen Haltung steht das Tierwohl meist nicht an oberster Stelle. Dass es auch anders geht, zeigt das Beispiel eines Schweinezüchters aus Niedersachsen:

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Zahl des Tages

8,7: Die Corona-Krise trifft die europäische Wirtschaft laut EU-Kommission härter als zunächst vermutet. Die Brüsseler Behörde korrigierte ihre Konjunkturprognose für das Jahr 2020 nach unten und geht nun von einem Einbruch der Wirtschaftsleistung der EU-Länder um 8,3 Prozent aus. Für die Länder der Eurozone wird ein Rückgang um 8,7 Prozent erwartet. Im Mai war die Kommission noch von einem Einbruch der Wirtschaftsleistung um 7,7 Prozent für die Euroländer und 7,4 Prozent für alle 27 EU-Staaten ausgegangen.

Archiv: Wolken ziehen am 13.11.2017 über Baukräne auf einer Baustelle in Berlin hinweg

Rezession -
EU: Wirtschaft bricht noch stärker ein
 

Die Rezession in der EU wird schlimmer ausfallen als befürchtet. Begründung der EU-Kommission: "Wir stehen vor vielen Risiken, darunter eine weitere große Infektionswelle."

Gesagt

Trotz Forderungen will Bundesinnenminister Horst Seehofer (CDU) keine Studie zu "Racial Profiling" bei der Polizei in Auftrag geben:

Bundesinnenminister Horst Seehofer zu Racial Profiling bei der Polizei

Streaming-Tipps für den Feierabend

Heute vor genau 35 Jahren hat Boris Becker zum ersten Mal den Wimbledon gewonnen. Sehen Sie hier das legendäre Finale gegen Kevin Curren in voller Länge:

Das Wimbledon-Finale 1985 des 17-jährigen Boris Becker.

Beitragslänge:
215 min
Datum:

Armutsprostitution, Müll auf den Straßen, Lärm: Wer kann, zieht vom Mannheimer Stadtteil Neckarstadt-West lieber weg. Auch Stefan Semel. Doch heute kämpft er mit seinem Verein "AUFWIND e.V." für das Recht der Kinder auf ein gewaltfreies Leben und für Bildungsgerechtigkeit. Die Doku von "37 Grad" ist um 22.15 im TV und vorab in der Mediathek zu sehen:

Sie gehen dort hin, wo andere lieber wegschauen: Der Film zeigt mutige Mannheimer, die versuchen, einen Stadtteil zu retten, den viele bereits abgeschrieben haben.

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Lukasz Galkowski und das gesamte ZDFheute-Team

Lukasz Galkowski ist Redakteur und Reporter bei ZDFheute. Auf Twitter: @LukaszGalkowski

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.