Sie sind hier:

Update am Morgen - Corona-Massentests: möglich und nötig?

Datum:
Archiv: Mitarbeiter des Dresdner Coronavirus-Testzentrums entnehmen eine Speichelprobe bei einer Testperson.

Guten Morgen,

schnell mal auf Corona testen - einige Zeit schien unklar, ob die Zahl der prognostizierten Test-Anfragen überhaupt bewältigt werden kann. Die Kapazitäten dafür sollen immer noch weiter ausgebaut werden - einzig: Nur rund 40 Prozent dieser Kapazitäten wurden Stand Mitte April auch genutzt.

Julia Lösch hat eine Bestandsaufnahme gewagt und wirft gleichzeitig einen Blick auf die Machbar- und Bezahlbarkeit von Massentests, wie sie mittlerweile auch vom Robert-Koch-Institut gefordert werden.

In der Diskussion steht momentan auch die "Reproduktionszahl". Also die Zahl die angibt, wie viele Menschen im Durchschnitt von einem Corona-Infizierten angesteckt werden. Vor den jetzt anstehenden Beratungen von Bund und Ländern über weitere Lockerungen der Corona-Vorschriften wird hier ganz genau drauf geschaut - vor allem weil die Zahl mal steigt, mal fällt. Die Kollegen aus dem heute journal haben sich die Zahlen genauer angesehen.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

159.912 Infizierte, davon 117.400 genesene Fälle, 6.314 Todesfälle (Stand: 29.04.2020 05:59 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Weitere Corona-Themen

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Ausführlich informiert

Frontal 21 - unter anderem mit dem Thema: Atemschutzmasken - Corona-Viren überleben Aufbereitungsverfahren (35 Minuten)

ZDF-Spezial - Corona-Krise - Folgen für den Klimawandel (15 Minuten)

heute journal - unter anderem mit dem Thema: Was macht Corona mit den Menschen im deutsch-französischen Grenzgebiet (30 Minuten)

Protest im Bild

Das Bild zeigt einen Arzt, der nackt, nur mit einem Blutdruckgerät bekleidet, auf den Mangel an Schutzausrüstung in der Corona-Krise hinweisen möchte.

Um auf den Mangel von Schutzausrüstung in der Corona-Krise aufmerksam zu machen, haben sich einige Hausärzte zu einem ungewöhnlichen Online-Protest entschlossen: Sie ließen sich nackt - teils nur mit Stethoskop bekleidet - in ihrer Praxis ablichten. In einer Petition fordern sie unter anderem die "Bereitstellung von Schutzausrüstungen". In den sozialen Medien wollen sie mit dem Hashtag #blankebedenken auf ihre Situation aufmerksam machen.

Das Bild zeigt einen Arzt, der nackt, neben einem Skelett, auf den Mangel an Schutzausrüstung in der Corona-Krise hinweisen möchte.

Weitere Schlagzeilen

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Einen guten Start in den Tag!

Andreas Kronhart und das gesamte ZDFheute-Team

So wird das Wetter heute

Am Mittwoch wird es vor allem im Norden und Süden häufig Schauer und Gewitter geben. Dazwischen sind bei einem freundlichem Sonne -Wolken Mix Schauer eher selten. Die Temperatur erreicht Werte von 11 bis 20 Grad.
Vor allem im Norden und Süden häufig Schauer und Gewitter. Dazwischen sind bei einem freundlichem Sonne-Wolken Mix Schauer eher selten. Die Temperatur erreicht Werte von 11 bis 20 Grad.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.