ZDFheute

Nicht lebenswichtig, doch fürs Leben wichtig

Sie sind hier:

Update am Abend - Nicht lebenswichtig, doch fürs Leben wichtig

Datum:
Update am Abend

Guten Abend,

sie gelten als die großen Beschleuniger der Corona-Pandemie in Deutschland und Europa: Das Après-Ski-Lokal "Kitzloch" in Ischgl, die Karnevalssitzung in Gangelt bei Heinsberg und das von Markus Söder als "Virenschleuder" bezeichnete Starkbierfest im oberbayrischen Mitterteich. Auch deshalb muss sich die Veranstaltungsbranche auf eine noch längere Durststrecke einstellen. Große Festivals wie "Rock am Ring" und "Wacken" haben bereits ihre diesjährigen Konzertspektakel abgesagt und bewerben die Termine 2021. Bands und Musiker suchen derweil andere Wege, mit ihren Fans in Kontakt zu kommen und spielen Konzerte im Livestream.

Doch vieles in der Kulturlandschaft wird nicht von großen Veranstalter-GmbHs auf die Beine gestellt. Viele kleinere Festivals, Konzert-Locations und nicht staatlich subventionierte Theater können sich eine "Pause" bis zum 31. August einfach nicht leisten: Ihnen droht die Insolvenz, dann wird es keine neue Saison 2021 für sie geben.

Natürlich kann eine vorschnelle Rückkehr zur "Normalität" die Pandemie wieder stärker ausbrechen lassen, doch sollten diese Kulturschaffenden nicht unter die Räder geraten - ihr Beitrag für die Gesellschaft ist zwar nicht lebenswichtig, aber für ein gutes Leben äußerst wichtig.

  • Veranstalter sagen große Festivals ab: Wegen des Verbots von Großveranstaltungen bis Ende August 2020 wurden die Festivals "Rock am Ring", "Rock im Park" und das Heavy-Metal-Festival "Wacken" abgesagt.
  • Kein Konzert, Geld zurück?: Ob Fußballspiel, Reise, Konzert oder Messe - wenn etwas wegen des Coronavirus abgesagt wird, ist das nicht nur ärgerlich, sondern auch teuer. Wer kommt für den Ticketpreis auf? Unsere Reporterin Meike Hickmann hat sich in der Branche umgehört.
  • Profifußball hat nur Priorität B: Die Klubs der 1. und 2. Fußball-Bundesliga sind nach der Ministerpräsidenten-Konferenz genauso schlau wie vorher. Es gab kein Signal hinsichtlich der Austragung von Geisterspielen.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

134.753 Infizierte, davon 77.000 genesene Fälle, 3.850 Todesfälle (Stand: 16.4.2020 16:54 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Weitere Corona-Themen

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

ZDFheute live

Das ZDF spezial zum Thema "Corona-Krise - Die Folgen für die Industrie" sehen Sie um 19:25 Uhr im TV oder in der ZDF-Mediathek.

maybrit illner
beschäftigt sich ab 22:15 Uhr mit den Lockerungen: "Konsequent gegen Corona: Können wir schon lockerlassen?"

Außerdem haben wir vorab ein auslandsjournal spezial für Sie im Programm: "Die spanische Tragödie - Wie Corona ein Land überrollt" (30 Minuten)

Ein Lichtblick

Eine Spende der besonderen Art: Der 99-jährige Brite Tom Moore wollte Geld für den britischen Gesundheitsdienst sammeln: Er lief 100 Spazierrunden in seinem Garten und erhielt 12 Millionen Pfund.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Streaming-Tipps für Ihren Abend

In "Death in Paradise" dreht sich alles um Detective Jack Mooney (Ardal O'Hanlon) und seine Kollegin Florence Cassell (Joséphine Jobert). Gemeinsam mit dem Polizeiteam von Saint Marie lösen sie unter Palmen selbst die kniffligsten Fälle - natürlich mit ganz viel britischem Humor.

Weitere Schlagzeilen

Bleiben Sie gesund!

Jan Schneider und das gesamte ZDFheute-Team

Jan Schneider ist Redakteur im ZDFheuteCheck-Team. Auf Twitter: @janatorium

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.