Sie sind hier:

Update am Morgen - Das ZDF und die Krise

Datum:
Peter Frey

Guten Morgen,

Als Journalist*innen sind wir es gewohnt, über Krisen zu berichten, von denen andere betroffen sind: Euro-Krise, Flüchtlingskrise, Kriege und Katastrophen, das ist unser Handwerk. Dass eine Krise uns aber selbst trifft, unsere Arbeit wesentlich verändert, ohne Vorwarnung und mit gravierenden Auswirkungen, das kommt selten vor. In dieser Corona-Zeit ist das so. Wir sind gleichzeitig Berichterstatter*innen, müssen aber auch das eigene Unternehmen durch die Krise bringen. Wir haben den Auftrag zur Berichterstattung, müssen uns aber auch um die Gesundheit der Mitarbeiter*innen kümmern.

Mein Reporter-Kollege Gert Anhalt hat das festgehalten - in einem Film, der jetzt in der ZDFmediathek zu sehen ist. Gert Anhalt ist einer der Reporter, die sich unsichtbar machen können und deren Blick deshalb umso genauer ist. Als Asien-Korrespondent hat er über Politik in Japan berichtet, gezeigt, wie Menschenmassen in Korea ihren Urlaub verbringen, sich immer wieder mit Essen in Asien beschäftigt (sein Film "Versessen auf Essen" ist ein Hit auf YouTube). Jetzt hat er - wie gewohnt als sein eigener Kameramann und Cutter - eingefangen, wie das ZDF unter Corona-Bedingungen arbeitet. Es ist ein sehenswertes Stück herausgekommen, sozusagen Mainzelmännchen mit Mund-Nasen-Schutz.

Es ist beklemmend zu sehen, wie bei den Kolleg*innen aus dem Fiction-Bereich das Virus den Drehbetrieb von jetzt auf gleich gestoppt hat. Eine ganze Produktionswagenflotte in den Babelsberger Studios - lahm gelegt. Wie Oliver Welke ohne Publikum, also ohne Resonanz, um Aufmerksamkeit kämpft oder Andrea "Kiwi" Kiewel ganz allein den Fernsehgarten bespielen muss - daran werden wir uns lange erinnern.

Der Film liefert noch andere Gänsehaut-Momente: Sibylle Basler, die wochenlang Patient*innen, Ärzt*innen und Pfleger*innen in Münchner Kliniken beim Kampf um Leben und Tod beobachtet. Ulf Röller, der in Peking nach einer ersten Quarantäne-Phase von 14 Tagen mit einer weiteren Verlängerung der Ausgangssperre zurechtkommen muss. Oder Barbara Hahlweg, die statt von einer immer quirligen Nachrichtenredaktion umgeben die "heute" Sendung um 19 Uhr plötzlich per Videokonferenz vorbereiten muss - Ausnahmesituation überall.

Besonders berührt haben mich auch die Szenen, die Johannes Hano und sein Team in den leeren Wolkenkratzer-Schluchten New Yorks eingefangen haben. Gert Anhalt hält eine Zeit fest, die - da bin ich sicher - in die Fernsehgeschichte eingehen wird. Meine herzliche Einladung heute: Erleben Sie das alles noch einmal mit - in der ZDFmediathek.

Einen schönen Tag und viel Spaß beim Weiterlesen wünscht Ihnen

Peter Frey, Chefredakteur des ZDF

Beitragslänge:
44 min
Datum:

Was heute noch wichtig ist

  • Urteil im G20-Prozess erwartet: Vor drei Jahren kam es während des G20-Gipfels in Hamburg zu schweren Ausschreitungen. Heute wird ein Urteil für vier Angeklagte erwartet. Ihnen wird schwerer Landfriedensbruch und Mittäterschaft bei Brandstiftung und gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen.
  • EU-Finanzminister beraten Folgen der Corona-Krise: Die Wirtschafts- und Finanzminister wollen die bisher beschlossenen Gegenmaßnahmen besprechen. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) wird die Konferenz leiten und dabei auch die Schwerpunkte der deutschen Ratspräsidentschaft vorstellen.
  • Neue Besetzung im ZDF-Fernsehrat: Nach vier Jahren Amtszeit wird der Rat neu formiert und eine neue Führungsspitze gewählt. Der ZDF-Fernsehrat vertritt die Interessen der Allgemeinheit und berät den Intendanten in Programmfragen. Er setzt sich aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen zusammen.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 199.001 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 400 dazu. Insgesamt sind 9.057 Menschen gestorben. (Stand: 10.7.2020 4:34 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Ausführlich informiert

maybrit illner: Die Wirtschaftsweise Monika Schnitzer fordert, die Visapolitik der USA zu nutzen und Hochqualifizierte auf den deutschen Fachkräftemarkt zu holen.

Zahl des Tages

32.000 - So viele Tier- und Pflanzenarten stehen auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion. Darunter ist auch der Feldhamster. Seit den 50ern ist die Population in Deutschland Schätzungen zufolge um 99 Prozent zurückgegangen.

Auswildern von Feldhamstern.
Quelle: Uwe Anspach/dpa

Weitere Schlagzeilen

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Freitag überwiegen im Norden die Wolken und es gibt viele Schauer, örtlich auch Gewitter. Im Süden ist es noch länger sonnig, ab dem Nachmittag bilden sich aber teils heftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Die Höchstwerte liegen im Nordwesten zwischen 15 und 22 Grad, im Süden werden bis zu 32 Grad erreicht.

Wetterbericht für Freitag, 10. Juli
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.