Sie sind hier:
Update

Update am Morgen - Die Welle namens Delta: Vorbeugung vonnöten

Datum:
Bettina Schausten

Guten Morgen,

lauter gute Nachrichten von der Virus-Front: Am heutigen 1. Juli entfällt für alle Risikogebiete mit Inzidenz über 50 die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Das betrifft mehr als 80 Länder weltweit und wird das Reisen erleichtern. Überhaupt wird von touristischen Reisen anders als bisher nicht mehr pauschal abgeraten. Sinkende Inzidenz und zunehmende Impfquote machen noch mehr möglich. So öffnen heute bundesweit wieder die Kinos. Deutschland entspannt sich bei "Godzilla vs. Kong" und genießt den Sommer pünktlich zur Ferienzeit. Morgen beginnen im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW die großen Ferien.

Und doch: Wenn uns Corona eines gelehrt hat, dann ist es die trügerische Sicherheit von Entspannungsphasen. Manch einem kommt es vor wie ein Tsunami. Man sieht das Wasser zurückgehen und ahnt, es ist kein gutes Zeichen. Denn die Welle danach kommt mit voller Wucht. Sie trägt den Namen der Delta-Variante und wäre hierzulande die vierte. Den Herbst könnte sie ziemlich ungemütlich machen, das ist die schlechte Nachricht. Offenbar geschieht die Ansteckung viel leichter, schon bei flüchtigem Kontakt. Und sie dürfte die treffen, die nicht, noch nicht oder nicht mehr ausreichend geimpft sind.

Was also tun? Wie beugen wir jetzt richtig vor, damit wir im Herbst gerüstet sind: Auffrischungsimpfungen für alte Menschen, schnellere Zweitimpfungen, veränderte Impfempfehlungen für Kinder? Fragen an den Stiko-Chef Mertens, die er heute Abend bei Maybrit Illner beantwortet, die mit ihren Gästen die Risiken dieses Sommers diskutiert. Schon jetzt löst das Wort "Wechselunterricht" bei Eltern Panikattacken aus. Für das neue Schuljahr dauerhafte Präsenz für Schülerinnen und Schüler zu versprechen, ist allerdings wertlos, wenn die Fehler von 2020 wiederholt werden.

Also braucht es jetzt Konzepte, Vorbereitung und Einigkeit von Bund, Ländern und Kommunen, damit den Kindern nicht weitere Lasten aufgebürdet werden. Im September beginnt die Schule wieder, pünktlich zur heißen Schlussphase des Bundestagswahlkampfs. Und das ist eine gute Nachricht, denn es dürfte der Politik Beine machen.

Kommen Sie gut durch den Tag

Bettina Schausten, stellvertretende ZDF-Chefredakteurin

Was heute noch wichtig ist

Sitzung der Ölförder-Allianz Opec+ Das Ölkartell Opec und seine zehn Partner wollen auf einer Konferenz in Wien über die weitere Förderstrategie ab August entscheiden. Im Raum steht eine Ausweitung der Fördermenge. In den vergangenen Wochen ist der Ölpreis deutlich gestiegen.

Pressekonferenz zu Corona-Lage und Einreiseverordnung: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und der Leiter des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, äußern sich zur geplanten Aufhebung von Reisewarnungen. Nach mehr als einem Jahr Corona-Pandemie rät die Bundesregierung ab heute nicht mehr grundsätzlich von touristischen Reisen ins Ausland ab. Die Pressekonferenz können Sie bei ZDFheute im Livestream verfolgen.

Infografik: Bundeseinheitliche Notbremse: Regelungen wie Homeoffice-Pflicht und Beschränkungen ab einer Inzidenz von 100 entfallen Digitaler Impfausweis: EU-weite Einführung des Immunitätsnachweises , soll etwa das Reisen oder Restaurantbesuche erleichtern Bundesweite Kino-Öffnungen: Neustart nach monatelanger, pandemiebedingter Schließung angestrebt Steigende Renten in Ostdeutschland: Wert steigt um 0,72 Prozent auf 33,47 Euro, entspricht der vorgesehenen Ost-West-Angleichung Mindestlohn: Anstieg für volljährige Arbeitnehmer*innen auf 9,60 Euro brutto pro Stunde Verbot von Einwegplastik: Betroffen sind Produkte, für die es Alternativen gibt, z. B. Trinkhalme und Einweggeschirr. Vorhandene Ware darf noch verkauft werden. Glücksspielstaatsvertrag: Einführung bundeseinheitlicher Regeln zum Spieler*in- und Jugendschutz, z. B. notwendiges Spielkonto und monatlich gedeckelter Spielbetrag. Funknetze dritter Generation: Deutsche Telekom und Vodafone schalten 3G bzw. UMTS ab. Telefongespräche und klassische SMS-Nachrichten sind nicht betroffen. Quellen: Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Bundesregierung, Senat Berlin, Deutsche Telekom, AG Kino

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.736.205 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 650 dazu. Insgesamt sind 91.463 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer). Hier erfahren Sie, wie die Corona-Impfungen in Deutschland vorankommen.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Digitales Covid-Zertifikat EU-weit

Ab heute ist das digitale Covid-Zertifikat EU-weit verfügbar. Er soll grundsätzlich Reisen innerhalb der Europäischen Union erleichtern.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ausführlich informiert

auslandsjournal: Thema unter anderem: Das Delta-Dilemma, Fußball zwischen Party und Corona (30 Minuten)

Wissenswertes zur Fußball-EM

Heute ist nochmal spielfreier Tag bei der Fußball-EM. Aber morgen sind Sie hier im ZDF genau richtig. Die Viertelfinal-Begegnungen Schweiz gegen Spanien (18 Uhr) und Belgien gegen Italien (21 Uhr) gibt es live bei uns.

Fußball: Das Wembley-Stadion in London.

Spiel- und Sendeplan - So geht es weiter bei der Fußball-EM 

Kurze Verschnaufpause, bevor die K.o.-Runde weitergeht: Der Fahrplan für die Fußball-EM nach Abschluss der Viertelfinalspiele.

Weitere Schlagzeilen

Story des Tages

Gefährliche Datenlücken: Warum Medikamente zu selten an Frauen getestet werden – und welche schwerwiegenden Folgen das haben kann.

Eine Frau führt ein Medikament zu ihrem Mund.

Nachrichten | Politik - Gefährliche Datenlücken in der Medizin 

Bei den Studien zu Corona-Medikamenten wiederholt sich gerade Geschichte: Frauen sind dort unterrepräsentiert. Die Gründe der Gender Data Gap – und warum sie so problematisch ist.

Zahl des Tages

9.326 - so viele freiwillig Wehrdienstleistende gab es Stand April 2021 (Quelle: Statista). Heute vor zehn Jahren wurde nach 55 Jahren die Wehrpflicht ausgesetzt und gleichzeitig ein freiwilliger Wehrdienst eingeführt. Seitdem gibt es auch den Bundesfreiwilligendienst. Zeit für eine Bestandsaufnahme, hat sich meine Kollegin Michaela Waldow gedacht.

Ein Lichtblick

Ab heute erhalten Pflegefachkräfte erstmals einen Mindestlohn von 15 Euro pro Stunde. Zum 1.4.2022 soll er nochmal auf 15,40 Euro steigen.

Gesagt

Stellen Sie sich vor, Sie müssten jeden Tag auf eine Hochzeit gehen. Als Braut. So in der Art ist mein Leben.
Prinzessin Diana, hätte heute ihren 60. Geburtstag gefeiert.

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Donnerstag überwiegen die Wolken. Im Norden und in einem Streifen vom Emsland bis zum Alpenrand regnet es häufig, im Norden auch stark mit Gewittern. Die Temperatur steigt auf Werte von 16 bis 22 Grad.

Am Donnerstag überwiegen die Wolken. Im Norden und in einem Streifen vom Emsland bis zum Alpenrand regnet es häufig, im Norden auch stark mit Gewittern. Die Temperatur steigt auf Werte von 16 bis 22 Grad.

Streaming-Tipps für Juli

Ja klar, es ist Fußball-EM und bald noch noch Olympia. Aber zwischen den ganzen Spielen und sportlichen Entscheidungen gibt es noch jede Menge Gelegenheit, Serien, Filme und Dokus zu genießen. Hier ist unsere Auswahl aus den verschiedenen Mediatheken für Juli.

"Deadlines - Goldstein Girls": Die Thirtysomethings Elif (Jasmin Shakeri), Franzi (Llewellyn Reichman), Lena (Sarah Bauerett) und Jo (Salka Weber) haben sich für Lena's Hochzeitsfotoshooting schick gemacht. Sie stehen in der Tür zu Franzi's Wohnzimmer.

Neue Serien und Filme - Streaming-Highlights im Juli 

Gute Serien oder Filme gesucht? Wir haben Netflix und die Mediatheken gecheckt. Lachen, gruseln, träumen - das sind die Streaming-Tipps im Juli.

von Christian Thomann-Busse

Zusammengestellt von Andreas Kronhart

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.