Sie sind hier:
Update

Update am Abend - Wie geht's weiter mit der Doppelbesteuerung?

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

heute Mittag haben wir von einem "wegweisenden Urteil für viele aktuelle und zukünftige Rentner" berichtet. Also quasi für alle, die arbeiten: Der Bundesfinanzhof (BFH) in München hat die Klagen zweier Rentner-Ehepaare abgewiesen, die sich gegen eine doppelte Besteuerung ihrer Rente wehren wollten. Das Fazit des Gerichts war: Eine doppelte Besteuerung liegt nicht vor.

Was das Urteil aber so wegweisend macht, ist, dass darin klar wurde, dass künftige Rentner sehr wohl doppelt besteuert werden könnten. Besonders betroffen seien demnach die aktuell zwischen 40- und 50-Jährigen, außerdem vorwiegend Selbstständige, Männer und Unverheiratete.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Aktuell sind nur 19 Prozent der Rente steuerfrei. Dieser steuerfreie Anteil der Rente wird in den kommenden Jahren aber immer kleiner, bis 2040 alle Renten zu 100 Prozent versteuert werden müssen.

Auch wenn der aktuelle Fall abgewiesen wurde, erkannte das Gericht Fehler darin, wie die Finanzämter den steuerfreien Anteil der Renten bisher berechnen. Das ist wichtig, weil sich nur dadurch beurteilen lässt, ob das Finanzamt mehr Beiträge zu gesetzlichen Renten, Betriebsrenten und privater Altersvorsorge besteuert hat als der Rentner später als Rente voraussichtlich steuerfrei bezieht. Je geringer der steuerfreie Anteil, desto größer die Gefahr einer Doppelbesteuerung.

Bundesfinanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat direkt nach dem Urteil eine große Steuerreform in der nächsten Legislaturperiode angekündigt.

Dem Deutschen Gewerkschaftsbund geht das noch nicht schnell genug:

Viele Betroffene haben bereits ein hohes Alter erreicht. Sie sind sofort auf eine gerechte Behandlung angewiesen, nicht erst in Jahren.
Seniorin hält ihren Rentenbescheid in der Hand

Rentengerechtigkeit - Wie sich Corona auf die Rente auswirkt 

Die Corona Pandemie verschärft die Probleme in der Gesellschaft, macht sie sichtbar, auch bei der Altersarmut. Ein Problem, das die Politik schon lange vor sich herschiebt.

von Stephanie Gargosch

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.687.815 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 4.300 dazu. Insgesamt sind 89.084 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer)

Bisher wurden in Deutschland 35.755.407 Menschen einfach gegen das Coronavirus geimpft, 14.615.052 Menschen erhielten die Zweitimpfung. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht. (Quelle: RKI)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Falsche Abrechnungen bei Corona-Tests: 18 Euro erstatteten die Kassenärztlichen Vereinigungen pro Coronatest. Ob Testzentren echte und gefälschte Rechnungen einreichten, überprüfte niemand. Bund und Länder wollen jetzt schnell die Kontrollen verschärfen. Doch einfach wird das nicht.

Darum boomt die Autobranche wieder: Der Automarkt kommt schneller wieder aus der Krise, als von vielen erwartet. Vor allem deutsche Unternehmen haben bei Umsatz, Gewinn und Marge gut abgeschnitten. Woran liegt das?

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Grafik des Tages

 Pro-Kopf-Verbrauch von Zigaretten um 19 % gesunken Konsum je Person über 18 Jahren in Deutschland pro Jahr (im Schnitt): 2011: 1.305 Stück 2020: 1.063 Stück Pro-Kopf-Verbrauch im Bereich "Pfeifentabak" um 514 % gestiegen – Konsum je Person über 18 Jahren in Deutschland pro Jahr (im Schnitt): 2011: 14 Gramm 2020: 86 Gramm* Tabakerhitzer werden wir Pfeifentabak versteuert [08:35] Wenzel, EvaPic Rauchen/Shishas

Am Weltnichtrauchertrag lohnt sich ein Blick in die Welt des Qualms: Der Tabakkonsum in Deutschland ist gesunken. Um ganze 19 Prozent im Vergleich zu 2011. Doch die Zahl der raucherspezifischen Gesundheitsschäden steigt.

Was im Körper passiert, wenn ein Raucher aufhört, haben meine Kollegen aus unserem Storytelling-Team zusammengefasst. Fazit: Ein Rauchstopp hilft dem Körper schon kurze Zeit nach der letzten Zigarette.

Auf dem Foto ist ein Aschenbecher mit einer Zigarette zu sehen.

Nachrichten | Panorama - Rauchstopp - Was passiert im Körper?  

Hier klicken, um die Story zu starten.

Zahl des Tages

76,4: So viele Jahre werden Männer im Durchschnitt in Sachsen-Anhalt. Und haben damit die niedrigste Lebenserwartung in Deutschland. Wie es dem Bundesland geht, in dem am Sonntag gewählt wird, hat meine Kollegin Michaela Waldow in Daten und Zahlen recherchiert:

Blick auf die Altstadt von Magdeburg
Grafiken

Zahlen und Fakten - So geht es Sachsen-Anhalt 

Top bei der Kinderbetreuung, zu wenig Regen und viele Schüler ohne Abschluss - ein Überblick in Grafiken für das Bundesland Sachsen-Anhalt.

von Michaela Waldow

Weitere Schlagzeilen

Ein Lichtblick

Nerven Sie auch diese Cookie-Banner, mit denen Sie auf fast jeder Website ihr Einverständnis mit der Datennutzung abgeben müssen? Damit könnte bald wieder Schluss sein, wenn es nach der Datenschutzorganisation Noyb geht. Der vom Datenschutzaktivisten Max Schrems gegründete Verein hat eine Software entwickelt, die rechtswidrige Cookie-Banner erkennen und automatisch Beschwerden generieren kann, wenn diese nicht mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Einklang sind.

Ein Mauszeiger klickt auf einen Button mit der Aufschrift "Cookies akzeptieren".

Cookie-Banner im Netz - Datenschützer starten große Beschwerdewelle 

Im Netz sind sie allgegenwärtig: Cookie-Banner, mit denen Betreiber eine Zustimmung zum Datensammeln einfordern. Aktivisten vermuten Manipulationen - und wollen dagegen vorgehen.

Gesagt

Ich hoffe (...), dass man sich darauf einigt, die Preise für die Durchführung der Tests anzupassen, denn die Preise sind zu hoch.
Karl Lauterbach, SPD-Gesundheitsexperte

Ein möglicher Abrechnungsbetrug bei den sogenannten Bürgertests weitet sich seit dem Wochenende aus und sorgt für Aufsehen. Bekannt wurden bislang Verdachtsfälle in Nordrhein-Westfalen und Bayern. Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach fordert eine Deckelung der Vergütungen für die Corona-Tests in kommerziellen Einrichtungen, das sagte er im ZDF-Morgenmagazin. Gleichzeitig warnt er aber auch davor, "zu glauben, dass alle Testzentren betrogen haben."

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Streaming-Tipps für den Feierabend

Heute ist Weltnichtrauchertag, das habe ich oben ja schon erwähnt. Und tatsächlich nutzen immer mehr Menschen E-Zigaretten und Tabakerhitzer, um von herkömmlichen Zigaretten loszukommen. Die elektronischen Varianten sollen weniger schädlich sein. Doch stimmt das? Und was ist mit der Droge Nikotin? Die ZDFinfo-Doku "Nikotin - Eine Droge mit Zukunft" hat die Antworten.

In elf Tagen beginnt die Fußball-Europameisterschaft. Wobei die richtige EM-Stimmung noch nicht wirklich überall angekommen ist. Vielleicht kann die Reportage von Jochen Breyer und Nick Golüke etwas daran ändern: "Fußball verbindet!? - Eine Reise durch Europa vor der Fußball-EM". Was bleibt in Pandemie-Zeiten vom Fußball-Fieber? Welche verbindende Kraft hat der Fußball noch?

Fußball verbindet. Das war das große Versprechen der UEFA für diese EM. ZDF-Reporter Jochen Breyer fragt: Was ist in Pandemie-Zeiten davon geblieben? Welche verbindende Kraft hat der Fußball?

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Jan Schneider und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.