Sie sind hier:
Update

Update am Morgen - Zappelnde Bälle

Datum:
Wulf Schmiese

Guten Morgen,

heute also Deutschland gegen England. Das ist so ein "Es war einmal"-Tag; Geschichte für alle: Es war einmal in Wembley ...

Selbst Nachgeborene haben von diesem Latten-Tor gehört, diesem Riesenpech der Deutschen im WM-Endspiel am 30. Juli 1966. "Ghost-Goal" nennen es die Briten despektierlich, denn er war ja offiziell nicht drin, der Ball. Auch wenn sich allerhöchste deutsche Beobachter damals anders erinnerten.

Bundespräsident Heinrich Lübke versicherte der National-Elf beim Empfang danach: "Ich habe den Ball im Netz zappeln sehen." Na ja, das hatte er wohl ganz exklusiv, wunderten sich die Spieler beim Mosel-Sekt. Aber so ist das halt mit Zeugen, die gefühlsmäßig zu nah dran sind. Lübke wollte trösten, nicht berichten.

Berichterstatter hingegen haben die Aufgabe, zu "schreiben, was ist". Das war das Motto des Spiegel-Gründers Rudolf Augstein. Unvoreingenommen waren dessen Leute allerdings auch nicht. Zwei berühmte Journalisten-Kollegen haben das jüngst in ihren Autobiographien beschrieben, beide haben bei dem Nachrichtenmagazin spannende Zeiten erlebt: Peter Merseburger und Stefan Aust.

Merseburger, der später als TV-Gesicht bekannt wurde, hatte gerade als Berliner Bürochef angefangen, als vor 60 Jahren - also fünf Jahre vor dem Wembley-Tor - die Mauer gebaut wurde. Als die Mauer fiel, war er zum Ende seiner Karriere ARD-Korrespondent in London. Sein "Aufbruch ins Ungewisse" beschreibt Deutschland von der Stunde Null bis zur deutschen Wiedervereinigung - stets nah dran an den Entscheidern.

Aust wiederum hat seine journalistische "Zeitreise" als Berichterstatter der ganz linken Szene in den 60er Jahren begonnen, Du auf Du mit Ulrike Meinhof. Nach dem Mauerfall leitete er ab 1994 den Spiegel, was er kurzweilig beschreibt. Als er 2007 das Blatt verließ, war übrigens das Wembley-Stadion gerade neu eröffnet worden als National Stadium.

Geschichte besteht aus Geschichten - wie das Wembley-Tor eine ist. Ob heute beim EM-Achtelfinale in London eine weitere folgt? Wir werden berichten und das nicht nur von zappelnden Bällen im Netz.

Kommen Sie gut durch den Tag

Wulf Schmiese, Leiter heute journal

Was heute noch wichtig ist

G20-Außen- und Entwicklungsminister in Italien: Ziel des Treffens ist es nach Angaben von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD), die Weichen zu stellen für den weltweiten Kampf gegen die Corona-Pandemie. "Jetzt ist die Zeit, die globalen Gesundheitsstrukturen für die kommende Gesundheitskrise fit zu machen", erklärte Maas. "Wir müssen die Weltwirtschaft wieder auf die Beine bringen." Italien hat aktuell den Vorsitz in der Runde der 20 wichtigsten Wirtschaftsnationen und Schwellenländer.

Kramp-Karrenbauer trifft Guterres: Die Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) will mit dem UN-Generalsekretär Antonio Guterres in New York unter anderem über die Minusma-Mission in Mali sprechen. Am Freitag waren in dem nordafrikanischen Krisenland zwölf Bundeswehrsoldaten bei einem Anschlag verletzt worden.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.734.830 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 680 dazu. Insgesamt sind 91.342 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer). Hier erfahren Sie, wie die Corona-Impfungen in Deutschland vorankommen.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Wissenswertes zur Fußball-EM

Er war vielleicht der glücklichste Unglücksrabe des Fußballabends: Der spanische Torwart Unai Simon ließ in der 20. Minute einen lockeren Pass von Mitspieler Pedri ohne Druck durchrutschen und verursachte so ein kurioses Eigentor beim EM-Achtelfinale gegen Kroatien. Doch Spanien konnte die Partie noch drehen und Simons Patzer blieb ohne fatale Folgen.

Mit Pedris Tor sind bei dieser Fußball-Europameisterschaft bisher schon genau so viele Eigentore gefallen wie bei allen anderen EM-Endrunden zuvor zusammengezählt. Insgesamt sind es jetzt neun Treffer.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Sie haben das Spiel verpasst? Kein Problem, im Highlight-Player können Sie alle Highlights der Partie noch einmal ansehen. Im Viertelfinale müssen die Spanier nun gegen die Schweizer ran - die Eidgenossen warfen Weltmeister Frankreich nach einem Elfmeter-Krimi mit 5:4 aus der EM.

Zahl des Tages

41,1 Prozent - so viele geflüchtete Kinder und Jugendliche gaben in einer Befragung des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe an, Fernsehsendungen problemlos verstehen zu können. Weit weniger können Literatur oder Sachbücher lesen, heißt es in der Studie. Die Integration gelinge in verschiedenen Bildungsbereichen durchaus. Doch besonders bei der Sprachförderung gebe es Nachholbedarf.

Weitere Schlagzeilen

  • Lange Unwetter-Nacht für Einsatzkräfte: Starkregen und Sturmböen haben in Teilen Deutschlands in der Nacht für zahlreiche Rettungseinsätze gesorgt. Baden-Württemberg war besonders schwer betroffen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:


Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Dienstag ist es im Nordosten und Südosten länger sonnig. Sonst bilden sich viele kräftige Schauer und Gewitter, teils mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Dazwischen kann es aber auch freundliche Abschnitte geben. Die Höchstwerte liegen im Westen zwischen 20 und 26 Grad, im Osten werden 25 bis 32 Grad erreicht.

Vorhersage für Deutschland Dienstag, 29.06.2021
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Elisa Kart.

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.