Sie sind hier:

Update am Abend - Der Streit ums viele Geld

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

bei der EU wurde heute mal wieder gestritten - und es ging um ein Thema, bei dem wohl immer gestritten wird: Um Geld. Um viel Geld - doch wie viel, ist bereits eines der Streitpunkte. Beim EU-Gipfel haben sich die europäischen Regierungschefs heute in einer Videokonferenz getroffen, um über die Finanzhilfen in der Corona-Krise zu beraten. Worüber genau gestritten wurde, können Sie in unserem FAQ nochmal nachlesen.

Die EU-Kommission will mit einem Programm in Milliardenhöhe aus der Corona-Krise. Unklar ist noch, wie hart getroffenen Ländern wie Spanien und Italien geholfen werden soll.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der eine Streitpunkt ist die Höhe des Geldes - 750 Milliarden Euro, wie sie die EU vorgeschlagen und Italien begeistert bejubelt hatte? Oder reichen die 500 Milliarden Euro des Merkel-Macron-Plans? Die sollten an den Kapitalmärkten geliehen und dann an die Länder verteilt werden, die besonders von Corona gebeutelt sind. Aber gegen diesen Plan wiederum sind die sogenannten "sparsamen Vier" - Österreich, Dänemark, Schweden und die Niederlande. Sie wollen geliehenes Geld am liebsten nur als Kredite weitergeben.

Wobei Österreichs Kanzler Sebastian Kurz da immerhin heute Verhandlungsbereitschaft signalisiert hat. Viel mehr Einigkeit oder Ergebnis kann ich Ihnen leider nicht mitteilen - EU-Ratschef Charles Michel sagte, die Verhandlungsphase beginne erst jetzt, das nächste Treffen steht Mitte Juli an. Das passt der Bundeskanzlerin gar nicht - denn Merkel drängt vor allem auf eine schnelle Einigung.

Darüber hinaus möchte ich Ihnen noch eine ganz spannende Recherchearbeit empfehlen: Meine Kollegen aus dem Faktenchek-Team, Julia Klaus und Nils Metzger, haben seit Oktober 2019 mehrere rechte und rechtsextreme Telegram-Gruppen beobachtet und tausende Nachrichten ausgewertet. Ihr Ergebnis: Telegram scheint ein sicherer Hafen für deutsche Rechtsextreme zu sein - mehr dazu in dieser Digital-Story:

Personen vernetzten sich in Deutschland

Nachrichten | Politik - Undercover im Nazi-Chat 

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 190.203 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 250 dazu. Insgesamt sind 8.882 Menschen gestorben. (Stand: 19.6.2020 16:30 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

  • Was ist das "Grundübel" der Fleischindustrie? Das fragt sich mein Kollege aus dem Faktencheck-Team, Jan Schneider, nach dem Corona-Ausbruch bei Tönnies und in anderen Schlachtbetrieben. Er hat recherchiert, was die Probleme neben den schlechten Arbeitsbedingungen sind. Zum Thema: Auch der Bauernverband fordert die Fleischwirtschaft zum Handeln auf und sagt: "Fleisch ist zu billig".
  • Rauswurf von Kalbitz vor Gericht: Per Eilantrag hat Andreas Kalbitz, Landtagsabgeordneter in Brandenburg, vor dem Landgericht Berlin erreicht, dass die AfD ihn wieder aufnehmen muss - und er wieder alle Rechte eines Parteimitglieds bekommt. Meine Kollegin aus dem ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin, Kristina Hofmann, hat die Unruhen in der AfD analysiert.

Das Konjunkturpaket soll den Konsum anregen und die geschwächte Wirtschaft in der Corona-Krise stärken. Nun debattiert der Bundestag über die Kernpunkte des milliardenschweren Plans.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Grafik des Tages

Die Steuereinnahmen des Staates (ohne Gemeindesteuern) sind, bedingt durch die Corona-Krise im Mai, um 19,9 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat eingebrochen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Weitere Schlagzeilen

Es geht ihnen um Polizei, Justiz und die Regierung: In der Hauptstadt der USA setzen sich die "Concerned Citizens" mit friedlichem Protest für umfassende Reformen ein.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Ein Lichtblick

Alle Flüge sind gestrichen, doch er will seine Eltern noch einmal sehen: In Portugal hat ein Argentinier kurzerhand die Segel gesetzt und den Atlantik in Richtung Heimat überquert.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Zahl des Tages

Zahl des Tages Social
Quelle: ZDF

Gesagt

Jetzt ist die Zeit, wo man anfangen muss, aufeinander zuzugehen.
Bundeskanzlerin Angela Merkel beim EU-Gipfel

Streaming-Tipps für den Feierabend

Lust auf einen richtig spannenden Film? Da kann ich Ihnen "Die Spezialistin" empfehlen - die Free-TV-Premiere ist jetzt auch in der Mediathek zu sehen. Der Agenten-Thriller ist mit Noomi Rapace, Orlando Bloom, Toni Collette, John Malkovich und Michael Douglas prominent besetzt.

Eine CIA-Spezialistin erfährt Details zu einem möglichen Anschlag und gerät zwischen die Fronten.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Aber wenn Sie lieber eine schöne Doku sehen wollen, habe ich auch ein paar Tipps für Sie - neu und vorab in der Mediathek zu sehen ist #vanlife - Leben im Camper über Reisende in den USA, die ihr normales Leben hinter sich lassen.

Tausende von Amerikanern reisen quer durch die USA. Die Vanlife-Traveller tauschen Haus und Karriere gegen den Traum von Freiheit und Unabhängigkeit auf vier Rädern.

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Die Kollegen von planet.e haben die deutschen Vorgärten mal unter die Lupe genommen - und zwar die naturunfreundlichen Steingärten:

Gärten des Grauens - so nennt der Biologe Ulf Soltau die zugeschotterten Vorgärten. Ein großer Trend in deutschen Wohnsiedlungen: Granit und Kalkstein statt Büsche und blühende Stauden.

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Und wenn Ihnen das noch nicht genug Dokus waren: plan.b. beschäftigt sich in Lieferkonzepte mit Zukunft - Versorgungswege neu gedacht mit weltweiten Transportwegen - die Corona-Krise zeigte die Verletzlichkeit des internationalen Handels, es braucht Alternativen.

Ob per Flugzeug, Lkw oder Schiff – viele Waren und Bauteile reisen für unseren Konsum um die Welt. Doch in der Corona-Pandemie waren Transportwege plötzlich nicht mehr sicher.

Beitragslänge:
30 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Meike Hickmann und das gesamte ZDFheute-Team

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.