Sie sind hier:
Update

Update am Abend - Sehnsucht nach Frieden

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

heute ist einer dieser Tage im Jahr, an dem bei mir die Sehnsucht nach Frieden besonders groß ist. Das liegt vermutlich daran, dass dieser Tag Hoffnung ausstrahlt: Hoffnung, dass Frieden nicht völlig unmöglich ist. Das Nobelinstitut hat heute Vormittag bekannt gegeben, dass die Journalistin Maria Ressa und der Journalist Dmitri Muratow in diesem Jahr den Friedensnobelpreis erhalten werden.

Maria Ressa ist Mitbegründerin der Nachrichten-Webseite "Rappler", die der "mörderischen Anti-Drogen-Kampagne" unter dem philippinischen Präsidenten Duterte Aufmerksamkeit habe zuteil werden lassen, so das Komitee. Dmitri Muratow ist Mitbegründer der russischen Zeitung "Nowaja Gaseta", bei der es sich um die "unabhängigste Zeitung im heutigen Russland, mit einer fundamental kritischen Einstellung gegenüber der Macht" handele.

Eine Wahl, die signalisiert: Frieden muss auf vielen verschiedenen Ebenen geschaffen werden. Der Kampf für die Meinungsfreiheit gehört dazu.

Freier, unabhängiger und faktenbasierter Journalismus dient dem Schutz vor Machtmissbrauch, Lügen und Kriegspropaganda.
Nobelkomitee

Nach Bekanntgabe der Preisträger, musste ich an eine Formulierung von Bundeskanzlerin Merkel denken, die sie gestern nach ihrem Besuch bei Papst Franziskus beim interreligiösen Friedenstreffen in Rom gewählt hat: Trotz weltweiter Konflikte, die "an der Fähigkeit des Menschen zur Menschlichkeit zweifeln" ließen, dürften wir nicht zu sprachlosen Zuschauern werden.

Maria Ressa und Dmitri Muratow, da bin ich mir sicher, werden auch weiterhin nicht einfach stumm zusehen.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut meldet heute 10.429 Neuinfektionen, die Inzidenz liegt bei 63,8. Unsere Karte zeigt, wie es in Ihrem Landkreis aussieht.

In Deutschland sind bisher 68,4 Prozent mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft worden. 65,1 Prozent sind vollständig geimpft. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht.

Zahl des Tages

682 - so viele Corona-Ausbrüche zählt das Robert-Koch-Institut für die vergangenen vier Wochen in deutschen Kitas und Schulen. Demnach steige die übermittelte Häufigkeit von Ausbrüchen in diesem Jahr etwa zwei Monate früher als 2020.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Was sonst noch wichtig ist

Österreich Kanzler Kurz immer mehr unter Druck: Der Riss zwischen den beiden Regierungsparteien ÖVP und Grüne scheint unüberbrückbar. Die Grünen stellten heute klar, dass eine Fortsetzung ihrer Koalition mit der konservativen ÖVP angesichts der schweren Korruptionsvorwürfe gegen Kanzler Kurz nur ohne ihn möglich sei.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Armin Laschet und die Union - gescheitert an sich selbst: Auch wenn der Rückzug des CDU-Chefs in Raten vollzogen wird: Es ist der Endstein eines Machtkampfes in der Union, die ihre Regierungsfähigkeit nicht beweisen konnte, schreibt mein Berliner Kollege Mathis Feldhoff.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Polen im Konflikt mit der EU: Polens Regierung ist mit den Spielregeln der EU nicht mehr einverstanden und findet, dass Landesrecht über EU-Recht stehen müsste. Die EU ist jetzt zu einer Reaktion gezwungen.

Keine neue Stimmabgabe nach Wahlchaos in Berlin: Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat mitgeteilt, dass die Fehler keine Auswirkungen auf die Wahlergebnisse gehabt hätten. Da sie auch nicht mandatsrelevant oder wahlfälschend gewesen seien, müsste die Stimmabgabe auch nicht wiederholt werden.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Tabelle des Tages

Grafische Gegenüberstellung alter und neuer Strafen aus dem Bußgeldkatalog.

Lange wurde über ihn diskutiert, heute hat der neue Bußgeldkatalog mit dem Bundesrat die letzte parlamentarische Hürde genommen.

Weitere Schlagzeilen

Story des Tages

Auf dem Foto ist ein chinesischer Mitarbeiter eines Hotels zu sehen, er desinfiziert das Gepäck.

Nachrichten | Politik - Drei Wochen im chinesischen Quarantäne-Hotel 

Fünf Dosen Bier am Tag sind erlaubt: ZDF-Korrespondent Röller musste nach seiner China-Einreise drei Wochen ins Quarantäne-Hotel. Eingesperrt mit Meerblick – und einer Vorfreude.

Streaming-Tipps für den Feierabend und das Wochenende

Das Auto - gerade für Ältere ist es oft lebensnotwendig. Auf dem Land ist der Alltag ohne fahrbaren Untersatz nur schwer zu bewältigen. Aber was, wenn die Verkehrstüchtigkeit nachlässt? Dieser Frage geht die ZDF.reportage in dieser Woche nach: "Fit oder fahrlässig - Wie sicher fahren Rentner?" (29 Minuten)

Beitragslänge:
29 min
Datum:

Im Mai 2001 brennt in einem Dorf in der Normandie eine Scheune. In den Ruinen entdecken Einsatzkräfte eine Leiche. Doch nicht das Feuer hat den Mann getötet, sondern eine Pistolenkugel. Eine Portion True Crime spendiert ZDFinfo zum Wochenende: "Zeitdruck am Tatort - Der Fall Alfred Petit". (44 Minuten)

Beitragslänge:
44 min
Datum:

Es war ein turbulentes Jahr im Osten: die Zeit zwischen dem Mauerfall am 9. November 1989 und der deutschen Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990. In dieser Zwischenzeit bröckelten die alten Autoritäten. Ämter oder Behörden waren mit dem raschen Wandel überfordert. Die DDR verabschiedete sich aus der Geschichte. Mein Doku-Tipp von ZDF-History für Sie: "Anarchie im Osten - Die letzten Monate der DDR" (43 Minuten)

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend und das Wochenende!

Andreas Kronhart und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.