Sie sind hier:
Update

Update am Morgen : Generation Corona

Datum:
Ilka Brecht
Ilka Brecht

Guten Morgen,

Die erste Liebe, die jugendliche Unbeschwertheit, die Aufbruchsstimmung nach dem Schulabschluss - die Pandemie hat jungen Menschen viel geraubt. Nun wollen sie zurück ins pralle Leben, wünschen sich sozusagen zurück in die Zukunft, aber das ist nicht so einfach. Denn inzwischen zeigen sich schwerwiegende Folgen, die Corona bei der jungen Generation hinterlässt - fast ein Drittel der Kinder und Jugendlichen ist psychisch auffällig.

Weil vor allem ältere Menschen als gefährdet galten und noch immer gelten, sind die jungen aus dem Blick geraten. "Unter dem Radar" habe sich aber eine Welle psychischer Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen aufgebaut, meint Christoph Correll von der Charité Berlin. Derzeit arbeitet der Professor mit einem internationalen Forscherteam zu den Pandemiefolgen. Erste Ergebnisse zeigen, dass die Gefühle von Einsamkeit und Hilflosigkeit bei Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 17 erschreckend deutlich zugenommen haben. Frontal 21 berichtet heute Abend um 21 Uhr darüber und fragt, warum politisch so wenig präventiv gehandelt wurde.

Pandemie-Folgen für Jugend - "Politik hat dieses Thema ignoriert" 

Während Schüler*innen langsam zum Präsenzunterricht zurückkehren, zeigen sich bei vielen die Folgen der Pandemie: Fast ein Drittel von ihnen ist psychisch auffällig.

Videolänge
von Sue Odenthal und Anne Herzlieb

Denn heute ist internationaler Kindertag. Sicher ein Anlass für die Politik, viel über die Not der "Generation Corona" zu reden. Politisch gehandelt wird aber viel zu spät. "Die Politik hat dieses Thema tatsächlich ignoriert", kritisiert Professor Gerd Schulte-Körne von der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universität München im Interview mit Frontal 21.

Mit dem "Aktionsprogramm Aufholen nach Corona" will die Bundesregierung nun aufholen, was im Nachhinein schwer aufzuholen ist. Die Hälfte des zwei Milliarden schweren Pakets soll helfen, Lernrückstände aufzuarbeiten, die andere Hälfte ist für den psychosozialen Bereich gedacht. Aber wie lassen sich verpasstes Jungsein und verlorene Unbeschwertheit aufholen?

Herzliche Grüße aus Berlin
Ilka Brecht, Moderatorin und Leiterin des ZDF-Magazins Frontal 21

Was heute noch wichtig ist

Internationaler Kindertag: Unsere Korrespondenten berichten aus Venezuela, Südafrika und den USA und zeigen, wie sich dort die Pandemie auf das Leben der Kinder ausgewirkt hat.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Die Corona-Hilfen sind ungerecht verteilt: Eine weitere Recherche von Frontal 21 zeigt, wie ungleich die Corona-Hilfen des Staates bei den Menschen angekommen sind. Arme haben wenig bekommen, ihre Ausgaben für Lebensmittel sind aber deutlich gestiegen.

EU gibt Biontech-Impfstoff für Kinder ab zwölf frei: Nachdem die EMA dies empfohlen hatte, gab die EU-Kommission nun dafür grünes Licht. Auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren können in der Europäischen Union nun mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer geimpft werden.

EU-Schnittstelle für ein digitales Covid-Zertifikat startet: Das "EU Covid-19 Digital Certificate" nimmt heute seinen Betrieb auf. Es ist ein EU-weit anerkannter Nachweis für Corona-Impfungen, für frische Tests und überstandene Erkrankungen. Ab 1. Juli soll es Reisen innerhalb der EU erleichtern.

Schulze will Gesamt-Stickstoffziel für 2030: Artenschwund, zerstörte Ökosystemen, teueres Trinkwasser: Eine zu hohe Stickstoffemission hat gravierende Folgen, mahnt Umweltministerin Svenja Schulze an - und fordert zum Handeln auf.

Debatte um Homeoffice-Pflicht: Die Pflicht zum Arbeiten von zuhause aus endet in vier Wochen. Forderungen, früher zum normalen Geschäftsbetrieb zurückzukehren, weist Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zurück.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.688.071 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 4.300 dazu. Insgesamt sind 89.135 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer). Hier erfahren Sie, wie die Corona-Impfungen in Deutschland vorankommen.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Ausführlich informiert

ZDFheute live: Immer häufiger findet man das Gendersternchen in Artikeln und auf Plakaten - doch es scheidet die Geister. Bei ZDFheute live diskutierten Aminata Touré, Bündnis 90/Die Grünen, und Christoph Ploß, CDU.

Grafik des Tages

Frühling erstmals seit 2013 kühler

Seit Jahren waren wir warme Frühjahre gewohnt. Doch 2021: der kälteste April seit 40 Jahren und ein viel zu kühler Mai. Der Wetterdienst zieht Bilanz - und stimmt auf Juni ein.

Gut zu wissen

Ausbildungsplätze, geschlechtsangleichende Operationen bei intergeschlechtlichen Kindern und Corona-Impfung - der Juni kommt und mit ihm einige Änderungen.

Was sich im Juni 2021 ändert

Außerdem könnte noch im Juni die Corona-Notbremse des Bundes auslaufen: Es gebe "aus heutiger Sicht die Tendenz, diese Notbremse mit dem 30. Juni auslaufen zu lassen", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin.

Gesagt

Wer darüber nachdenkt, mit der AfD zu kooperieren, trifft auf den gebündelten Widerstand der ganzen CDU.
CDU-Chef Armin Laschet

Kurz vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt grenzt sich die CDU-Spitze klar von der AfD ab und warnt vor einer möglichen Zusammenarbeit. Zugleich zeigte sie der offenbar weiter nach rechts rückenden konservativen Gruppierung Werte-Union die kalte Schulter und betonte, dass diese nicht zur "Unions-Familie" gehöre.

Weitere Schlagzeilen

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Dienstag gibt es im Westen und Süden meist strahlenden Sonnenschein. Im Nordosten ziehen einige Wolken durch und nachmittags können sich auch einzelne Schauer und Gewitter entwickeln. Die Temperaturen steigen auf 17 bis 26 Grad.

Wettervorhersage für den 01. Juni 2021
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Jan Schneider.

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.