Sie sind hier:
Update

Das Gute zum Wochenende - Drohnen als Umweltschützer?

Datum:
ZDFheute Good News

Guten Morgen,

kommt Hilfe künftig immer häufiger von oben? Taugen zivile Drohnen als Umweltschützer, Entwicklungs- oder Katastrophenhelfer von morgen? Betrachten wir das Potenzial und die schier unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten genauer, heißt die Antwort eindeutig: "Ja!"

In dieser Woche meldete der US-Rettungsdienst "Air Methods", dass er mit Drohnen aus dem hessischen Weiterstadt die medizinische Versorgung aus der Luft weiter ausbauen will. Die Drohnen Typ "Wingcopter198" sollen bald Krankenhäuser im ländlichen Raum der USA versorgen und Helikopter und Flugzeuge überflüssig machen.

Archiv, Bayern, Jachenau: Das Handout zeigt drei Wingcopter-Drohnen im Flug bei Sonnenaufgang.
Drei Wingcopter-Drohnen im Flug bei Sonnenaufgang in Bayern.
Quelle: dpa

In Afrika gibt es medizinische Hilfslieferungen per Flugdrohne schon länger. In Malawi und Tansania werden so Medikamente in abgelegene Regionen transportiert. Gerade in Entwicklungs- und Schwellenländern ist die medizinische Versorgung wegen schlechter Infrastruktur oft schwierig. In Malawi lernen angehende Fachkräfte inzwischen sogar, wie sie Drohnen bauen, fliegen und Daten auswerten. Eine eigene Akademie, gefördert unter anderem von der Europäischen Union und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, hilft dabei, den Gesundheitsschutz und die Katastrophenhilfe in dem afrikanischen Land auszubauen.

Einsatz auch im Klimaschutz

Unbemannte Drohnen unterstützen auch den Kampf gegen den Klimawandel immer stärker. In Thailand helfen die Flugobjekte bei der Hochwasser- und Dürrevorhersage. In Australien und den USA werden vom Feuer zerstörte Waldflächen aus der Luft neu aufgeforstet. In Myanmar entstehen Neuanpflanzungen von Mangrovenwäldern, indem ihre Samen von Drohnen in den Flussboden geschossen werden.

Neuerdings kommt die Technik auch zu Wasser im Einsatz. Ein kalifornisches Technologiezentrum hat "Saildrones", also Segeldrohnen entwickelt. Sie navigieren dank "Künstlicher Intelligenz" völlig autonom in abgelegenste Bereiche der Ozeane. Die so gesammelten Daten ergründen die Auswirkungen der Klimakrise auf die Weltmeere. Und in Deutschland gehört die Ausbildung an der Drohne an einigen Universitäten neuerdings zur Ausbildung künftiger Agrarwirte. Mit der Luftbildauswertung bestimmen Bauern den Düngeeinsatz auf Äckern und Feldern.

Beitragslänge:
29 min
Datum:

Geht es also um die zivile Nutzung von Drohnen, können ihr Einsatz und Nutzen für die Menschheit von großer Bedeutung werden und sie als fliegende Helfer maßgeblich zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen.

Haben Sie mehr Interesse an Lösungsansätzen, positiven Entwicklungen und Meldungen über weitreichende Veränderungen in unserer Gesellschaft? Ich empfehle Ihnen unseren Good-News-Blog. Für Ihre gute Nachricht erreichen Sie uns auch weiterhin unter der Mailadresse: zdfheute-feedback@zdf.de

Ich wünsche Ihnen ein gutes Wochenende und viel Spaß beim Weiterlesen.  

Ihr Christian Dezer, Redaktionsleiter plan b  

Was noch gut war diese Woche

Strandreinigung per Roboter: Eine französische Firma hat einen Roboter entwickelt, um Strände von Müllresten zu säubern. Der sogenannte "Bebot" durchsiebt den Sand nach menschlichen Abfällen (Zigarettenkippen, Flaschendeckel etc.) oder Plastikmüll, der vom Meer angeschwemmt wurde. Das Gerät läuft mittels Solar- und Batteriestrom und kann in einer Stunde 3.000 Quadratmeter Strand absuchen. Der Roboter wird jetzt in Florida und Hawaii weiter getestet.

Täglich landen riesige Mengen Plastik in den Weltmeeren. Unsere Ozeane verkommen zur Müllhalde. Doch immer mehr Menschen sagen dieser gigantischen Verschmutzung jetzt den Kampf an.

Beitragslänge:
30 min
Datum:

Alpakas helfen gegen Corona: Ein Göttinger Forscherteam hat Mini-Antikörper, sogenannte "Nanobodies" entwickelt, die ein vielversprechender Wirkstoff in der Behandlung von Covid-19 sein könnten. Solche Nanobodies sind schnell und kostengünstig herstellbar und hitzebeständig. Um solche Mini-Antikörper zu gewinnen, kommen Lamas, Kamele oder Alpakas zum Einsatz. In Göttingen waren es Alpakas, die nach Injektionen mit Corona-Proteinen hilfreiche Antikörper entwickelten. Diese verhindern ein Eindringen des Virus in die Zellen. Auch chilenische Forscher*innen haben im Blut von Alpakas hochwirksame Antikörper gegen Saras-CoV2-Viren entdeckt. Es könnte der Grundstoff für ein neues Anti-Corona Medikament werden.

Weniger Wilderei in Afrika: Die illegale Jagd auf Nashorn und Elefant ist deutlich zurückgegangen, vor allem in Zimbabwe, Namibia und Tansania. Zum Teil liegt es an den ausgeweiteten Schutzmaßnahmen. Nach Angaben des zuständigen Ministeriums wurden allein im ostafrikanischen Tansania 2.300 Wilderer verhaftet, und 11 größere Tierhandel-Syndikate zerschlagen. Nach Angaben der Tierschutzorganisation International Fund for Animal Welfare (IFAW) wurde im Jahr 2020 auch in Kenia kein einziges Nashorn gewildert. Die Population stieg sogar um elf Prozent.

Beitragslänge:
30 min
Datum:

Ihre Portion Konstruktives am Wochenende finden Sie bei "Green Steps" dem Nachhaltigkeitskanal von planet e und plan b und in der aktuellen "plan b-Dokumentation": "Vier Wände für alle!" Dieses Mal geht es um bezahlbare Mieten und finanzierbare Häuser. Weil Wohnraum immer knapper und teuer wird, suchen einige Pioniere und Visionäre nach neuen Lösungen. Einige Heidelberger Studenten haben kurzerhand ihr Studentenheim einfach selbst gebaut.

Wohnraum ist knapp und teuer. 341 000 neue Wohnungen müssten in Deutschland pro Jahr entstehen, gebaut wird nur etwa die Hälfte. Welche Lösungen gibt es für mehr Häuser und bezahlbare Mieten?

Beitragslänge:
30 min
Datum:

Was diese Woche die Nachrichten sonst bestimmte

Wie es mit Tests und Maske weitergehen könnte: Die Inzidenz steigt, eine vierte Welle droht. Das Gesundheitsministerium hat diese Woche entsprechende Maßnahmen für Herbst und Winter vorgeschlagen. Die wichtigsten Punkte im Überblick.

Wie gefährlich ist Lambda wirklich? In Südamerika grassiert die Lambda-Variante des Coronavirus. Eine neue Studie zeigt, dass sie gegen Impfstoffe resistent sein könnte. Doch Experten sehen keinen Grund zur Besorgnis.

Feuer wüten im Mittelmeerraum: In Südeuropa dauern die verheerenden Feuer an. Rund 100.000 Hektar Wald sind Schätzungen zufolge den Bränden in der Türkei bereits zum Opfer gefallen. Hitze und Trockenheit sollen auch in Griechenland weiter anhalten.

Olympische Spiele von Tokio: Alle Livestreams zu den Wettkämpfen, den Zeitplan und Medaillenspiegel sowie alle Highlights können Sie jederzeit in unserem Olympia-Angebot abrufen. Sehen Sie im Olympia kompakt die Highlights des heutigen Wettkampftags im Video:

Die Höhepunkte kompakt zusammengefasst.

Beitragslänge:
8 min
Datum:

Wenn Sie sich aktuell informieren möchten:

  • Alle Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus finden Sie unter diesem Link.
  • Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Zusammengestellt von Christian Dezer und Jan Schneider.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.