Sie sind hier:
Update

Das Gute zum Wochenende - Hilfe in der Not und kleine grüne Schritte

Datum:
ZDFheute Good News

Guten Morgen,

die große Verbundenheit in der Not, das war für mich in dieser Woche die alles überragende gute Nachricht. Menschen helfen Menschen, stehen eng zusammen. So viel Hilfsbereitschaft, Unterstützung und Solidarität, das berührt und gibt Hoffnung.

Ähnlich nah sind sich die Menschen, wenn es darum geht, wie solche Katastrophen künftig verhindert oder gemindert werden können. Umfragen der letzten zwei Jahre, zuletzt auch nach der jüngsten Starkregenkatastrophe zeigen: Eine große Mehrheit sieht dringenden Handlungsbedarf beim Klimaschutz - übrigens ein Wunsch von Anhängern aller Parteien, mit Ausnahme der AfD.

Deutschland hat sich vertraglich verpflichtet die Ziele des Pariser Klimaabkommens umzusetzen, die durchschnittliche Erdtemperatur auf 1,5 Grad vor dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Längst gibt es unzählige brauch- und machbare Ideen und Vorschläge, wie das geht. Jetzt muss die Regierung, welche es auch immer wird, liefern. Die Umwelt-Dokureihe "planet e." und das konstruktive Reportageformat "plan b" berichten seit Jahren über neue Lösungsansätze, um die Klimakrise zu bremsen. Viele dieser Beispiele haben inzwischen Marktreife erlangt und tragen im Großen und im Kleinen maßgeblich zum nachhaltigen Wirtschaften und zu einer umweltfreundlicheren industriellen Produktion bei.

Zuletzt haben uns aber immer öfter Zuschauer gefragt: "Was kann man selbst tun, wie kann ich nachhaltig leben und das Klima schützen?" Und deshalb liefert das neue Format "Green Steps" ab sofort Tipps, wie man es schafft, Nachhaltigkeit fest in den Alltag zu integrieren, selbst wenn alles eng getaktet ist und die To-Do-Listen lang sind. Zwei Nachhaltigkeits-Expertinnen, Shia Su und Anna Schunck, geben lebensnahe Ratschläge und Hinweise, was man ändern kann.

Von "Green Steps" gibt es mittwochs um 17 Uhr eine Folge "Die Greenhorns": Drei Familien stellen sich den Aufgaben von Anna und Shia. Die Aufgaben können nur als Familie gelöst werden, nebenbei lernt man viel über Nachhaltigkeit. In "kurz & knackig" geben die beiden Moderatorinnen abwechselnd jeden Freitag um 18 Uhr konkrete Alltagstipps: Wie lege ich Geld nachhaltig an? Gibt es eigentlich umweltfreundliche Sonnencreme? Wie mache ich vegane Burger? "Green Steps" ist eine Gemeinschaftsanstrengung von "planet e" und "plan b".

Ich finde, es sind erfreuliche Nachrichten, wenn sich immer Menschen Gedanken um solche Veränderungen machen, gerade jetzt.

Wenn Sie mehr Interesse an Lösungsansätzen, positiven Entwicklungen und Meldungen über weitreichende Veränderungen in unserer Gesellschaft haben, empfehle ich Ihnen unseren Good-News-Blog. Für Ihre gute Nachricht erreichen Sie uns auch weiterhin unter der Mailadresse:

Alles Gute für Sie.

Ihr Christian Dezer, Redaktionsleiter "plan b"  

Was noch gut war diese Woche

Aus Bauschutt Fliesen machen: Während wir Hausmüll, Plastik, Elektroschrott recyceln, landet Bauschutt größtenteils noch als Schotter auf Tennisplätzen, als Untergrund im Straßenbau oder dient als Füllmaterial von Baugruben. Das Unternehmen SHARDS macht jetzt aus alten Ziegeln oder recyceltem Glas Fliesen. Die Zusammensetzung, also die Mixtur für die Fliese, hängt von dem gerade vorhandenen Bauschutt ab. Das Ziel der jungen Firma ist einen kompletten Kreislauf von Materialien zu schaffen.

Bei "pitch", dem "plan b"-Podcast, können Sie mehr über das Thema "Schätze aus dem Schutt" hören oder hier im Video sehen:

Beitragslänge:
23 min
Datum:

USA und Großbritannien verbieten Haifischflossen: "Shark-Finning", so wird das Abtrennen der Rückenflosse (Finne) von Haien genannt. Die Haiflossen gelten in vielen Ländern als teure Delikatesse, Asien ist einer der größten Abnehmer. Oft werden die Flossen abgetrennt und die Tiere lebendig ins Meer zurückgeworfen, wo sie qualvoll sterben. Die USA und Großbritannien haben sich nun gegen einen Handel mit Haiflossen ausgesprochen.

Umweltfreundliches Plastik entwickelt: Ein Team der Universität Göttingen hat eine Methode entwickelt, um umweltfreundlichen Kunststoff herzustellen. Dabei wird Zellulose, der Hauptbestandteil der pflanzlichen Zellwände, in der Struktur geringfügig verändert, was zu dem spezifischen Material "Cellulosecinnamat" führt. Daraus lässt sich leicht formbares und vielfältig einsetzbares Bioplastik produzieren, das sogar wiederverwendet werden kann. Zellulose ist ein natürlicher Rohstoff und hinterlässt, anders als Kunststoffe, die aus Petrochemie stammen, keine giftigen Rückstände.

Ihre Portion Konstruktives am Wochenende

Eis-Genuss ohne schlechtes Gewissen: Die Doku-Reihe "plan b" liefert Ihnen diese Woche eine Portion nachhaltig Kaltes. Ein Sommer ohne Eis - für viele unvorstellbar! Doch unappetitliche Zusatzstoffe, lange Lieferketten bei den Zutaten oder Umweltsünden wie Plastiklöffel und energieintensive Kühlung trüben die Freude. Der Film zeigt, wie es anders geht. Nachhaltigkeit, Biozutaten oder regionale Produkte beim süßen Sommervergnügen sind möglich, und Hersteller setzen immer häufiger auf einen ressourcenschonenden Umgang mit der Umwelt.

Beitragslänge:
30 min
Datum:

Was diese Woche die Nachrichten sonst bestimmte

Am Wochenende drohen neue Gewitter: Ab heute könnten den vom Hochwasser betroffenen Regionen neue Gewitter drohen. Allerdings soll weniger Regen pro Quadratmeter fallen als noch vor einer Woche, sagt unsere Wetterexpertin Katja Horneffer.

Apotheken stoppen Impfzertifikat-Ausstellung: Seit Mittwoch können Apotheken bundesweit keine neuen Corona-Impfzertifikate ausstellen. Hintergrund ist eine Recherche des "Handelsblatts" zu möglichen Sicherheitslücken.

Probleme mit Warn-Apps: Die Jahrhundertflut in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hat Probleme bei Katastrophen-Warn-Apps offengelegt. Die Katwarn-App hat Menschen noch in die höheren Stockwerke geschickt, während die Feuerwehr schon Orte evakuiert. Die NINA-App schickte im stark betroffenen Kreis Ahrweiler gar keine Warnungen, wie Recherchen unseres ZDFheuteCheck-Teams zeigen.

Olympische Spiele von Tokio sind eröffnet: Alle Livestreams zu den Wettkämpfen, den Zeitplan und Medaillenspiegel sowie alle Highlights können Sie jederzeit in unserem Olympia-Angebot abrufen. Sehen Sie im Olympia kompakt die Highlights des ersten Wettkampftags im Video:

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Wenn Sie sich aktuell informieren möchten:

  • Alle Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus finden Sie unter diesem Link.
  • Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Zusammengestellt von Christian Dezer und Jan Schneider.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.