Sie sind hier:
Update

Das Gute zum Wochenende - Bezahlbarer Wohnraum - so kann es klappen

Datum:
ZDFheute Good News

Guten Morgen,

mehr Wohnungen versprach die "Wohnraumoffensive" von Bund, Ländern und Kommunen. Und seit Dienstag wissen wir: es gibt sie tatsächlich auch, das ist erfreulich. Nur sind es immer noch zu wenige. Das gilt für Sozialwohnungen, aber auch bezahlbarer Wohnraum in Metropolen bleibt knapp.

Ich hatte Ihnen letzte Woche mehr "gute, konstruktive Nachrichten" versprochen und habe zum günstigen Wohnen interessante alternative Ansätze gefunden.

Unsere Nachbarn haben beim Thema "bezahlbares Zuhause" nachdenkenswerte Ansätze. Südtirol regelt vieles über die Bodenpreise, mit dem sogenannten Raumordnungsgesetz. Soll aus einem Acker Bauland werden, muss der Eigentümer 60 Prozent der Fläche an die Kommune verkaufen - zum halben Marktpreis. Nur 40 Prozent darf er behalten, um selbst zu bauen oder es zu verkaufen.

Und die Gemeinden dürfen auf dem 60-Prozent-Anteil ausschließlich geförderten Wohnraum bauen. Das schafft günstige Eigenheime und Mietwohnungen - gerade für junge Familien und für Bedürftige. In Südtirol ist das seit den 1970er Jahren gelebte Praxis.

Die Niederlande haben deutlich günstigere Nebenkosten beim Erwerb von Wohneigentum. Dort müssen höchstens drei Prozent der Kaufsumme für Grunderwerbsteuer, Makler- und Notargebühren einkalkuliert werden, also 9.000 Euro bei einem 300.000-Euro-Haus. In Deutschland wären je nach Bundesland 30.000 bis 45.000 Euro an Nebenkosten zu zahlen.

Nur zwei von vielen Lösungsansätzen für ein bezahlbares Zuhause.

Apropos Zuhause, dazu gehört auch der Garten. Wenn Sie jetzt bei den frühlingshaften Temperaturen ans Begrünen denken, denken Sie auch an die Umwelt. Würde jeder der 17 Millionen Gartenbesitzer nur 60 Quadratmeter seiner Flächen naturnah bepflanzen, bekäme Deutschland eine zusätzliche Blühfläche von knapp 10 % der Größe aller heimischen Nationalparks.

Gute Nachrichten gibt es an dieser Stelle auch weiterhin. Letzte Woche hatte ich Sie gebeten, uns "Ihre Good News" zu schicken. Jonathan Grone hat das getan:

"Mein absolutes Highlight der Woche war die erfolgreiche Landung der Mars2020-Mission der NASA auf dem Mars. (…) Ein Gemeinschaftsprojekt von tausenden von Menschen schafft es trotz einer Pandemie erfolgreich zu sein, und den Fortschritt ein gutes Stück voranzubringen. Für diese paar Momente rückt die Pandemie in den Hintergrund und lässt die Menschen zusammenrücken, und über Ländergrenzen hinweg Euphorie verspüren. (…) Gerade für mich persönlich als Student der Naturwissenschaften war dieser Moment in der letzten Woche sehr wichtig und beflügelnd."

Danke für diesen persönlichen Einblick! "Keine Himmelsgrenze" kennt auch die US-Amerikanerin Hayley Arceneaux. Sie hat eine Knochenkrebs-Erkrankung überwunden und fliegt an Bord des ersten SpaceX-Privatflugs ins Weltall. Die 29-Jährige war im US-Kinderkrankenhaus St. Jude früher selbst Patientin und arbeitet dort mittlerweile als Krankenschwester. Mit ihrem Ausflug ins All will sie Kindern Mut machen.

Schreiben Sie uns gerne weiterhin. Wir freuen uns auf Ihre ganz persönlichen "Good News". Sie erreichen uns unter zdfheute-feedback@zdf.de

Ich wünsche Ihnen ein gutes Wochenende und viel Spaß beim Weiterlesen.

Ihr Christian Dezer, Redaktionsleiter plan b

Was noch gut war diese Woche

Besserer Wein dank Thymian und Oregano: Forschende der Universität Trier belegen: Kräuter rüsten Weinberge für den Klimawandel. Der Anbau von Thymian und Oregano zwischen den Reben hilft der Biodiversität, auch dem Insektenschutz, verringert die Bodenerosion und verbessert sogar noch die Weinqualität. Die Wissenschaftler erklären das mit einer selektiven Verringerung von Kalium sowie einer leichten Veränderung des Säuregehalts im Most.

Hypnose nimmt Angst auf Intensivstation: Wer intensivmedizinische Hilfe braucht, leidet nicht nur unter der Krankheit, sondern häufig auch unter enormer Angst. Schmerzen, Kontrollverlust, Todesangst und die ungewohnte, sterile Umgebung verursachen Stress und sogar Depressivität. Psychologinnen der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Universitätsklinikums Jena konnten nun im Rahmen einer Studie zeigen, dass hypnotische Suggestionen signifikant das Wohlbefinden von Patienten verbessern sowie physiologische Maße von Angst und Stress reduzieren.

Zurück in die Freiheit: Wildschützer auf Borneo haben zehn Orang-Utans im Dschungel ausgewildert. Hilfe für eine Affenart, die vom Aussterben bedroht ist.   

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ihre Portion Konstruktives am Wochenende

Dazu passt auch hervorragend die Dokumentation "Zum Schutz der Tiere - Im Einsatz für bedrohte Arten“. In der neuesten Ausgabe der ZDF-Reihe plan b geht es um Artenschutz.

Die ZDF-Sendung läuft immer samstags ab 17.35 Uhr im ZDF und ist jederzeit in der ZDF-Mediathek zu sehen. 

Beitragslänge:
30 min
Datum:

Was diese Woche die Nachrichten sonst bestimmte

So stellt sich das RKI mögliche Öffnungen vor: Das Robert-Koch-Institut hat einen Plan für mögliche Öffnungsschritte präsentiert. Unsere Kollegin Katja Belousova hat sich das Konzept des RKI genauer angeschaut.

Wie gut ist Astrazeneca?: Der Impfstoff von Astrazeneca hat ein schlechtes Image, viele wollen sich nicht damit impfen lassen. Oliver Klein aus unserem Faktencheck-Team hat geprüft, was an der Kritik dran ist.

Neue Bilder vom Mars: Auf der Suche nach frühem Leben auf dem Mars hat der US-Rover eine Rundum-Aufnahme eines ausgetrockneten Mars-Sees gemacht. Zum Teil sind Details von wenigen Millimetern erkennbar.

Selbsttests bald im Discounter: Der Gesundheitsminister steht in Sachen Schnelltests und Impfen in der Kritik. Der Vorwurf: Es geht zu langsam. Im ZDF kündigte er an: Selbsttests gibt es bald im Discounter.

Wenn Sie sich aktuell informieren möchten:

  • Alle Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus finden Sie unter diesem Link.
  • Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Zusammengestellt von Christian Dezer und Jan Schüßler.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.