Sie sind hier:
Update

Update am Morgen - Höhenflug mit Absturzgefahr

Datum:
Matthias Fornoff
Matthias Fornoff

Guten Morgen,

die Grünen stärkste Partei - die Umfragen der letzten Wochen waren so. Und auch im Politbarometer heute stehen sie auf Augenhöhe mit der Union stark da. Wenn man genauer hinsieht, zeigen sich aber erste Kratzer im Lack.

Die Forschungsgruppe Wahlen hat für uns gefragt: Wer soll nach der Bundestagswahl im September eine Regierung führen? Eher die Union oder eher die Grünen?

Nach der Bundestagswahl wäre mir lieber: Eine Regierung unter der Führung der ...

CDU und CSU liegen klar vorn. Und der Abstand ist in den letzten zwei Wochen deutlich größer geworden. Nicht zu viele Experimente, ist die Botschaft. Es steckt aber auch ein bemerkenswerter Absturz der Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock mit drin.

In der Bewertung in unserer "Top Ten" der wichtigsten Politikerinnen und Politiker verliert sie in kurzer Zeit in einem Ausmaß, das wir selten so messen.

Bewertung der zehn wichtigsten Politiker
Quelle: zdf

Warum ist das so? Klar, da ist die Debatte um ihren Hochschulabschluss. Kleine Querschüsse wie der Antrag, das Wort "Deutschland" aus dem Wahlprogramm zu streichen.

Die Kritik an ihren zunächst nicht deklarierten Zusatzeinkünften ist noch gar nicht mit eingepreist, weil die meisten Interviews der Umfrage geführt wurden, bevor der Vorgang öffentlich wurde.

Der Hauptgrund aber dürfte ein anderer sein: Viele haben viel projiziert auf diese junge, frische Politikerin mit dem oft mitreißenden Auftritt. Je mehr sie und ihre inhaltlichen Positionen bekannt werden, desto kritischer wird der Blick auf sie. Ein normaler Vorgang - nur das Ausmaß überrascht.

Der Wahlkampf hat noch gar nicht richtig begonnen, da zeigt sich schon die Verletzlichkeit der grünen Überflieger. Wie immer gilt: Das ist eine Momentaufnahme. Aber eine spannende, die zeigt, dass auch der grüne Siegeszug in Umfragen und Wahlergebnissen kein Selbstläufer ist.

Einen schönen Tag und viel Spaß beim Weiterlesen wünscht Ihnen

Matthias Fornoff, ZDF-Politikchef

Was heute noch wichtig ist

Israel und Hamas einigen sich auf Waffenruhe: Nach den Kämpfen der letzten Tage hat Israels Sicherheitskabinett mit der Hamas eine Waffenruhe beschlossen. Der Entscheidung ging massiver Druck der US-Regierung voraus.

Europaweites Impfzertifikat kommt: Der digitale EU-Impfpass kommt: EU-Länder und EU-Parlament haben sich auf ein gemeinsames Zertifikat verständigt. "Ein klassischer Kompromiss", so ZDF-Korrespondent Krüger.

G20-"Gesundheitsgipfel" in Rom: Der sogenannte Global
Health Summit wird von Italien zusammen mit der EU-Kommission
veranstaltet. Auf dem Treffen, das weitgehend als Online-Veranstaltung stattfindet, geht es auch um Lehren aus der Corona-Pandemie.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.638.553 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 8.640 dazu. Insgesamt sind 87.648 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer). Hier erfahren Sie, wie die Corona-Impfungen in Deutschland vorankommen.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Ausführlich informiert

ZDFheute live: Die EU-Staaten und das Europaparlament haben sich auf einen europäischen Corona-Impfnachweis geeinigt. Wie funktioniert er und was ist damit bald erlaubt? ZDFheute live hat es eingeordnet, u.a. mit ZDF-Korrespondent Gunnar Krüger in Brüssel und Linus Neumann vom Chaos Computer Club.

Beitragslänge:
44 min
Datum:

Ein Lichtblick

Immer mehr Menschen schützen sich auf dem Fahrrad mit einem Helm. Nur in der Gruppe der 31-40-Jährigen ging der Anteil zurück.

Immer mehr Menschen tragen Fahrradhelme

Und noch ein Lichtblick

Deutschlands größter Freizeit-Park, der Europa-Park, öffnet wieder
für Besucher. Er ist Teil eines Modellprojekts des Sozialministeriums unter Begleitung der Universität Freiburg. Die baden-württembergische Corona-Strategie sieht Öffnungen für Parks eigentlich erst einige Wochen später vor. Am ersten Tag sollen zunächst nur 3.000 Besucher, danach 10.000 eingelassen werden.

Weitere Schlagzeilen

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Nachrichten im Video

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Freitag gibt es im Norden Schauer und Gewitter. Im Süden ist es trüb und es regnet auch länger. Dazwischen ist es dagegen freundlich mit längeren sonnigen Abschnitten. Zum Nachmittag und Abend entwickeln sich dann aber Schauer und teils kräftige Gewitter. Die Temperaturen liegen zwischen 13 und 20 Grad. Dazu weht ein kräftiger Südwestwind mit stürmischen Böen.

Wettervorhersage für den 21. Mai 2021
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Jan Schneider.

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.