Sie sind hier:
Update

Update am Abend - Impfdruck mit Nebenwirkungen

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

eine direkte Impfpflicht gegen das Coronavirus gibt es in Deutschland bis heute nicht - zumindest in diese Punkt hat die Politik bislang ihr Wort gehalten. Trotzdem wächst der Druck auf Ungeimpfte - denn die Impfbereitschaft der Deutschen ist nicht so hoch wie gewünscht. Ob man das nun als Impfzwang durch die Hintertür oder Impfdruck durch die Vordertür interpretiert, ist jedem und jeder selbst überlassen.

2G-Regeln, das Ende der kostenlosen Schnelltests am 11. Oktober oder der heutige Beschluss, dass Ungeimpfte, die in Corona-Quarantäne müssen, ab November keine Entschädigung mehr bei Verdienstausfällen bekommen: All das sind Mittel, mit denen Erwachsene zu einer Impfung bewegt werden sollen. Zum Stopp von Lohnfortzahlungen sagte Gesundheitsminister Jens Spahn heute im ZDF:

Da geht es übrigens nicht um Druck, sondern um Fairness gegenüber auch den Geimpften.
Jens Spahn, CDU

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Auch bei ZDFheute live soll es heute Abend ab 19:30 Uhr um die Frage nach den Lohnfortzahlungen für Ungeimpfte in Quarantäne gehen.

So verständlich der Wunsch nach einer hohen Impfquote auch ist - denn von ihr hängt ab, welche Freiheiten wir uns erlauben können: Die politischen Maßnahmen, die dafür gefasst werden, haben zum Teil problematische Nebenwirkungen. Angefangen vom Impfdruck, den auch Kinder und Jugendliche spüren, bis hin zur komplizierten Situation von Genesenen, die die überstandene Erkrankung nicht nachweisen können.

Mit letzterer Gruppe hat sich meine Kollegin Kristina Hofmann beschäftigt. Ihr Text zeigt: Mit pauschalen Corona-Regeln werden auch Menschen eingeschränkt, die man vielleicht gar nicht einschränken muss. Ein Problem, das ein freiheitlicher Rechtsstaat nicht ignorieren darf.

Sachsen, Dresden: "Getestet! Geimpft! Genesen!" steht auf einem Schild an einer Bar in der Dresdner Neustadt.

Verschärfte 2G-Regeln - Genesen, gedisst? Wenn der Covid-Beweis fehlt 

Bund und Länder schrauben an den 2-Regeln. Dabei rutscht ihnen eine Gruppe vom Schirm: Wer Corona hatte, das aber nicht nachweisen kann, bleibt draußen. Wenige sind das nicht.

von Kristina Hofmann

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut meldet heute 10.454 Neuinfektionen, die Inzidenz liegt bei 65,0. Unsere Karte zeigt, wie es in Ihrem Landkreis aussieht.

In Deutschland sind bisher 67,4 Prozent mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft worden. 63,4 Prozent sind vollständig geimpft. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

So geht’s Mecklenburg-Vorpommern: Touristenmagnet mit langen Küsten, Schlusslicht bei schnellem Internet: Michaela Waldow hat Zahlen zu Mecklenburg-Vorpommern zusammengestellt - ein Überblick in Grafiken vor der Landtagswahl am Sonntag.

"Union kann noch stärkste Kraft werden": In Umfragen liegt die Union hinter der SPD. Aber noch kann sich bei der Bundestagswahl alles ändern, sagt Wahlforscher Matthias Jung von der Forschungsgruppe Wahlen. "Die Wahlentscheidung findet erst am Sonntag statt", sagt Jung.

Drei Wochen Quarantäne in China: Eingesperrt in einem chinesischen Luxushotel im Namen der Virusbekämpfung, das erlebte unser Korrespondent Ulf Röller. Er hat aufgeschrieben, wie es sich angefühlt hat und welche Botschaft China damit sendet.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Weitere Schlagzeilen

Ein Lichtblick

Auf St. Pauli gibt es eine neue Sehenswürdigkeit: Direkt am Straßenrand wächst ein riesiger Grünkohl, der mittlerweile stolze zwei Meter misst. Barbetreiber Toni Libero kümmert sich um die Pflanze:

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Gesagt

Infografik: Kosten für Studierenden-Wohnungen
Quelle: Augsburger Allgemeine/ epa

Zahlen des Tages

802 Euro warm in München oder 289 Euro in Magdeburg - so klaffen die Mieten für Studierende auseinander. Für sie ist Wohnen teurer geworden, das zeigt der Studentenwohnreport.

Infografik: Kosten für Studierenden-Wohnungen
Quelle: MLP Studentenwohnreport 2021/dpa

Streaming-Tipps für den Feierabend

Etwa 500.000 Witwen und Witwer im Alter zwischen 20 und 50 gibt es in Deutschland. Oft haben sie noch kleinere Kinder und müssen ihr so nie gewolltes Leben plötzlich allein meistern. Wie gelingt Ihnen das? Antworten darauf sucht die Reportagereihe 37 Grad. Die Doku "Jung, verwitwet und allein - Weiterleben ohne Partner" begleitet zwei Witwen und einen Witwer in ihrem neuen Alltag. (28 Minuten)

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Wie sieht es im Inneren der leistungsorientierten, chinesischen Gesellschaft wirklich aus? Mit Hilfe zweier Kinder, die sie auf dem Weg in die weiterführende Schule begleitet, versucht die Regisseurin Lola Jia Liu diese Frage zu klären. Der Junge Yufeng und das Mädchen Shanshan sind die Hauptfiguren ihrer Dokumentation "Glücklich bin ich, wenn Du schläfst". Ihre Eltern und die Gesellschaft haben hohe Erwartungen an sie. Wie halten sie dem Ganzen stand? Sehen sie diesen beeindruckenden Film der Reihe "Das kleine Fernsehspiel" in der ZDF-Mediathek. (94 Minuten)

Beitragslänge:
94 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Katja Belousova und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.