Sie sind hier:

Update am Morgen - Impfweltmeister Israel

Datum:
Antje Pieper

Guten Morgen,

wie schaffen die das? Israel führt in den Impfstatistiken weit vor allen anderen, ist sozusagen "Impfweltmeister".

"Ich bin glücklich. Ich hoffe, wir kommen so schnell wie möglich raus aus Corona zu einem normalen Leben", sagt erleichtert Natalie Zaslavski. Die Krankenschwester ist eine der ersten, die bereits die zweite Corona-Impfdosis bekommen hat. Auch wenn Israel beim Impfen einen Blitzstart hingelegt hat: Die Pandemie hat das Land schwer getroffen, eine besondere Belastung gerade für das medizinische Personal.

"Zuletzt starben viele Jüngere. 60-, 70-Jährige, die noch Jahrzehnte hätten leben können. Sie kamen auf ihren eigenen Beinen rein und wurden im Sack rausgetragen. Das war sehr schwer für mich", erzählt Natalie. Unser Israel-Korrespondent Michael Bewerunge berichtet heute im auslandsjournal über Erfolge und Rückschläge des "Impfweltmeisters" und geht natürlich auch der Frage nach: Wie schaffen die das?

Der Corona-Beauftragte der Regierung, Nahman Ash, meint: "Wir sind auch ein Land, das sich oft in Notsituationen befindet", verweist auf Organisationsvermögen und die große Erfahrung der Krankenkassen mit Grippe-Impfungen. Wichtig sei aber auch eine positive Meinung der Bürger den Impfungen gegenüber. Da hätte man sich viele Gedanken gemacht.

Auch Natalie Zaslevski war zunächst skeptisch, die Aufklärungskampagne der Regierung aber hat sie überzeugt. Bis Ende März will Israel alle Einwohner über 16 geimpft haben. Was sich die Krankenschwester unter einer Rückkehr zu einem normalen Leben erhofft? "Ausflüge machen, ins Restaurant gehen, normal arbeiten."

Einen guten Tag wünscht Ihnen

Antje Pieper, auslandsjournal-Moderatorin und stellvertretende ZDF-Politikchefin

Was heute noch wichtig ist

Regierungserklärung zum Stand der Impfungen: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) informiert heute um 13 Uhr im Bundestag über den aktuellen Stand bei den Corona-Impfungen. Die Erklärung können Sie live bei uns verfolgen.

Söder lädt ein zum Homeoffice-Gipfel: Mit Vertretern von Unternehmensverbänden und Gewerkschaften will Bayerns Ministerpräsident über einen Ausbau von Homeoffice-Möglichkeiten sprechen. Es soll auch darum gehen, wie man die Bereitschaft der Beschäftigten und Firmen zur Heimarbeit vergrößern könnte. Braucht es eine Pflicht zum Homeoffice? ZDFheute live hat das mit Grünen-Politikerin Laura Sophie Dornheim und ZDF-Rechtsexperte Christian Deker diskutiert.

Ab heute stehen über 300 Angeklagte der mächtigen italienischen Mafia-Organisation `Ndrangheta vor Gericht. Es geht um Erpressung, Mord, Drogenhandel, Geldwäsche und Korruption.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 1.957.679 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 20.690 dazu. Insgesamt sind 43.204 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer)

Bisher wurden in Deutschland 688.782 Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Hier erfahren Sie, wie viele Menschen in Ihrem Bundesland eine Impfung erhalten haben. (Quelle: RKI)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Grafik des Tages

Schon "ein Prozentpunkt mehr Arbeitnehmer im Homeoffice kann die Infektionsrate um bis zu 8 Prozent verringern" - zu diesem Schluss kommt eine Studie der Universität Mannheim im Dezember. Doch die Zahl der Menschen, die von zuhause aus arbeiten, ist seit dem vergangenen Frühjahr deutlich zurückgegangen:

Im Frühjahr arbeiteten deutlich mehr Menschen zu Hause
Quelle: ZDF/iStock

Gesagt

Ich habe noch nie so eine Wut gesehen, wie jetzt gerade, und das ist eine fürchterliche Sache. Man muss Gewalt immer vermeiden.
Donald Trump

US-Präsident Donald Trump hat den zweiten Anlauf für seine Amtsenthebung verurteilt. "Es ist eine fürchterliche Sache, was die da machen", sagte er. Das verursache eine "enorme Wut" im Land.

Weitere Schlagzeilen

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Mittwoch kommen von Norden her teils starke Schneeschauer auf, die allmählich weiter südwärts ziehen. Dazu sind Blitz und Donner möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen minus 1 und plus 6 Grad. Der Wind weht an der Nordsee stark bis stürmisch um Nordwest.

Vorhersage für Deutschland Mittwoch, 13.01.2021
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Elisa Kart

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.