Sie sind hier:
Update

Update am Morgen - Kinder gegen Corona impfen? Vorsicht!

Datum:
Ilka Brecht

Guten Morgen,

die Priorisierung ist aufgehoben, aber die Pandemie geht weiter. Da stellt sich für Eltern eine virulente Frage: Soll man die Kinder gegen Covid-19 impfen lassen? Die Antwort ist alles andere als einfach. Zwar hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Möglichkeit seit gestern für alle Kinder und Jugendlichen schon ab 12 Jahren geöffnet, aber die Ständige Impfkommission will erst kommenden Donnerstag eine Empfehlung aussprechen. Schon jetzt ist klar: Die Stiko tut sich schwer damit, ein generelles Go à la Jens Spahn zu geben.

Es geht um die möglichen Nebenwirkungen bei der Impfung. Biontech wurde zwar von der Europäischen Arzneimittelagentur für Jugendliche ab 12 zugelassen - und Moderna hat die Zulassung gerade beantragt - aber so weit die Theorie. Praktisch mangelt es nicht nur weiterhin an Impfdosen für alle, es mangelt auch noch an der Datenlage. Denn Kinder und Jugendliche könnten anders auf die Impfung reagieren als Erwachsene. Und weil sie bei Infektionen bislang viel seltener schwer erkrankten - oder starben, wäre das Risiko einer Impfung für sie womöglich größer als der Nutzen. Insofern wird erwartet, dass die Stiko eine Impfung nur eingeschränkt empfehlen wird - bei ganz bestimmten Vorerkrankungen.

FAQ

Registrierung, Wartezeit, Vakzin - So kommen Sie an einen Impftermin 

Am Montag fiel die Priorisierung für Corona-Impfungen weg. Optionen gibt es nun viele: Impfzentrum, Haus- oder Betriebsarzt. Wie werden Termine vergeben? Wie lange muss man warten?

von Nils Metzger

Und trotzdem bleiben viele Fragen offen: Gibt der Bundesgesundheitsminister die Impfung ab 12 frei, weil Familien ansonsten noch lange von Reisebeschränkungen betroffen wären? Hat er die Herdenimmunität im Blick und will eine weitere Welle im Herbst verhindern? Sollen Schulschließungen durch solche Impfungen vermieden werden? Frontal21 berichtet heute Abend um 21 Uhr darüber, wie Familien unter Druck geraten könnten, einem sogenannten Fremdnutzen zu dienen. Gesundheitliches Allgemeinwohl versus individuelles Risiko - eine schwierige Entscheidung.

Einen guten Tag wünscht Ihnen

Ilka Brecht, Moderatorin und Leiterin des ZDF-Magazins Frontal 21

Was heute noch wichtig ist

Letztes Urteil über Ex-General Mladic: Fast 26 Jahre nach dem Völkermord von Srebrenica fällt das UN-Kriegsverbrechertribunal das letzte Urteil über einen der mutmaßlich Hauptschuldigen, den serbischen Ex-General Ratko Mladic. In erster Instanz war der heute 78 Jahre alte Angeklagte zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Erwartet wird, dass die Richter dieses Urteil in der Berufung bestätigen. Mladic wurde während des Bosnienkrieges (1992-1995) als "Schlächter vom Balkan" bekannt.

Ermittler über Festnahmen nach Razzia gegen Drogenszene: Nach einem Schlag gegen die internationale Drogenkriminalität wollen sich Ermittler in Den Haag und in Hessen zu Festnahmen und Hintergründen äußern. Mit einer Razzia in bundesweit über 100 Wohnungen, Lagerhallen und Geschäftsräumen war die Polizei am Montag gegen die Drogenszene vorgegangen. In Deutschland lag der Schwerpunkt der Maßnahmen in Hessen.

Nach Sachsen-Anhalt-Wahl: Die meisten neuen Fraktionen im Landtag von Sachsen-Anhalt kommen zu ihren ersten Treffen nach der Wahl zusammen. Die Fraktionen von CDU und SPD konstituieren sich offiziell und wollen ihre Vorstände wählen, wie Sprecher mitteilten.

Deutschland, Jamaika, Kenia, Schwarz-Rot: Viele Koalitionen sind möglich, doch Grüne und FDP haben schon angekündigt, nicht in ein Bündnis gehen zu wollen, wenn dies nicht rechnerisch notwendig ist. Damit wären nur noch eine Koalition aus CDU und SPD und ein Jamaika-Bündnis möglich.

Schon im Vorfeld ausgeschlossen wurde ein Bündnis mit der AfD, zweitstärkste Kraft mit 20,8 Prozent. Die Grünen waren von einem solchen Ergebnis weit entfernt. Parteichef Robert Habeck dazu im heute journal:

Interview

Wahlergebnis in Sachsen-Anhalt - Robert Habeck: "Kirche mal im Dorf lassen" 

Die Grünen konnten bei der Wahl in Sachsen-Anhalt nicht wirklich überzeugen. Einen Trend für den Bund will Parteichef Habeck im ZDF-Interview aber nicht sehen.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.710.356 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 2.940 dazu. Insgesamt sind 89.973 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer). Hier erfahren Sie, wie die Corona-Impfungen in Deutschland vorankommen.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Weitere Schlagzeilen

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Dienstag scheint die Sonne in Küstennähe von einem fast wolkenlosen Himmel. Freundlich ist das Wetter auch im westlichen Niedersachsen, östlich der Elbe und in Niederbayern. Sonst ist der Himmel stark bewölkt oder bedeckt und es gibt Schauer. Vor allem in der zweiten Tageshälfte entwickeln sich in Baden-Württemberg, Franken und Hessen Gewitter, örtlich mit Unwettern durch heftigen Starkregen. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 19 und 28 Grad.

ZDFheuteWetter
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Lukasz Galkowski

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.