Sie sind hier:
Update

Update am Morgen - Umfragen und Rumfragen

Datum:
Wulf Schmiese

Guten Morgen,

Laschet oder Söder? Auch heute wird es wohl keine Entscheidung geben, jedenfalls weiß wirklich niemand in der Union, wie es weitergeht. Wer entscheidet? Wann soll die Kanzlerkandidatur beziehungsweise der Verzicht darauf von wem verkündet werden? Welcher Tag genau soll "Ende der Woche" sein? Treffen sich beide nochmal persönlich? Kein Plan ist bekannt, und vermutlich gibt es noch nicht einmal einen in den SMS der beiden Parteivorsitzenden miteinander.

Eines aber scheint sicher: Söder wartet noch auf eine Zahl vom ZDF, die auch hier noch niemand kennt. Morgen erscheint das Politbarometer. Das wird insofern spannend, weil diese Meinungsumfrage erst gestartet wurde, nachdem Söder am Sonntag seinen Willen zur Kandidatur verkündet und am Montag die einhellige Meinung der kompletten CDU-Führung pro Laschet als "Hinterzimmer"-Deal abgetan hat.

Umfragen für die Karriere einsetzen, das kennt und kann Söder gut. Aber die Erwartung erfüllen, das ist ihm bislang nicht wirklich gelungen. Als bei der Bundestagswahl 2017 die CSU nur noch auf 38 Prozent der Stimmen gekommen war, begann Söders Treiben gegen Ministerpräsident Seehofer. Der dürfe die CSU 2018 nicht mehr in die Landtagswahl führen, forderte die Junge Union - ganz im Sinne Söders, der sich als Retter der absoluten Mehrheit anbot. Tatsächlich war Söder in Umfragen weit vorn - und Seehofer erledigt. Söder übernahm Partei und Spitzenkandidatur. Bei der Landtagswahl selbst jedoch schnitt der Hoffnungsträger historisch schlecht ab: 37,2 Prozent.

Erinnerungen an alte Zeiten: Zwischen CDU und CSU kam es in den zurückliegenden Jahrzehnten immer wieder zum Streit um den Kanzlerkandidaten der Union.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Bei Laschet lief es umgekehrt. Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2017 schien er chancenlos gegen die beliebte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Wenige Wochen vor der Wahl lag er mit seiner CDU bei mageren 26 Prozent und sie mit ihrer SPD bei satten 40 Prozent. Am Wahltag selbst siegte Laschet mit 33 Prozent im SPD-Stammland.

Auf Umfragen setzt Söder jetzt das Rumfragen. Er drängte auf das "Hineinhören" in die Fraktion. Das Ergebnis ist - wie bei Umfragen auch: nur Stimmung, keine Abstimmung. Das Gefühl soll reichen. Wenn 60 Unions-Abgeordnete sich äußern und 180 schweigen: gilt als Mehrheit für Söder, irgendwie auch ganz ohne Empirie.

Wohin wird diese Stimmung sie noch führen - Söder, Laschet und vor allem - die Union?

Einen gut gestimmten Tag wünscht
Wulf Schmiese, Leiter heute journal

Was heute noch wichtig ist

"Der Schwung ist da": Gesundheitsminister Spahn sieht die Entwicklung der Impfkampagne positiv. Das Biontech-Vakzin werde schnell verimpft, sagte er im ZDF-Interview. "Gerade bei Biontech gibt es so gut wie keine Vorratshaltung."

Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage in Deutschland: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und der Präsident des Robert-Koch-Instituts Lothar Wieler bringen die Öffentlichkeit um 9 Uhr auf den neuesten Stand. Die Pressekonferenz gibt es bei ZDFheute im Livestream.

Bundesverfassungsgericht entscheidet über Berliner Mietendeckel: Die Karlsruher Richter wollen um 9:30 Uhr die Entscheidung bekanntgeben. Mit dem bundesweit einmaligen Deckel will der rot-rot-grüne Senat den zuletzt starken Anstieg der Mieten in der Hauptstadt bremsen. Seit dem 23. Februar 2020 sind die Mieten für 1,5 Millionen Wohnungen auf dem Stand vom Juni 2019 eingefroren.

Verkehrsministerkonferenz beginnt heute: Unter dem Vorsitz Bremens findet die Veranstaltung online statt. Gesprochen werden soll über flächendeckende Tempo-30-Zonen in Innenstädten, einen Rettungsschirm für den ÖPNV und den Ausbau des Bahnverkehrs.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.067.896 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 18.240 dazu. Insgesamt sind 79.860 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer). Hier erfahren Sie, wie die Corona-Impfungen in Deutschland vorankommen.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Ausführlich informiert

ZDFheute live: Wie Corona die Psyche angreift.

ZDFzoom: Geimpft - und nun? Brennpunkt Pflegeheim.

auslandsjournal: Durchgeimpft und urlaubsreif - wie die Kykladen Touristen locken

Grafik des Tages

Überschrift "Corona-Lockerungen für Geimpfte" Deutschland-Karte mit den eingefärbten Bundesländern Baden-Württemberg, Berlin und Rheinland-Pfalz. Zwischenüberschrift: In diesen Bundesländern gibt es Ausnahmen von der Quarantäne- und/oder Testpflicht.

Einige Bundesländer haben beschlossen, Geimpften Freiheiten zurückzugeben. Welche genau, ist je nach Land unterschiedlich - teilweise entfällt die Quarantänepflicht oder Geimpfte benötigen keinen negativen Test mehr. Die Regelungen der einzelnen Bundesländer zum Nachlesen: Baden-Württemberg, Berlin, Rheinland-Pfalz.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Weitere Schlagzeilen

Heute vor ...

... zwei Jahren brannte in Paris die Kathedrale Notre-Dame. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron versprach, das Gebäude innerhalb von fünf Jahren wieder aufzubauen. Wie es um den Wiederaufbau steht und was noch fehlt - unser 3D-Modell nimmt Sie mit auf die Baustelle.

Gesagt

Ich wollte nichts anderes, als dem entwurzelten Kind jene Welt der Geborgenheit schenken, die es braucht, um gedeihen zu können.
Hermann Gmeiner, SOS-Gründer

Heute vor 70 Jahren wurde in Imst (Tirol) das erste SOS-Kinderdorf eröffnet. Inzwischen gibt es weltweit 575 SOS-Kinderdörfer.

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Donnerstag ist der Himmel wechselnd, im Südosten stark bewölkt. Vor allem in der Mitte und im Süden entwickeln sich Regenschauer, im Bergland Schneeschauer. Direkt an den Alpen schneit es länger. Im Norden scheint oft die Sonne und es bleibt weitgehend trocken. Am Nachmittag ziehen von Polen dichte Wolken heran und an der Neiße beginnt es zu regnen. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 4 und 12 Grad.

Am Donnerstag ist der Himmel wechselnd, im Südosten stark bewölkt. Vor allem in der Mitte und im Süden entwickeln sich Regenschauer, im Bergland Schneeschauer. Direkt an den Alpen schneit es länger. Im Norden scheint oft die Sonne und es bleibt weitgehend trocken. Am Nachmittag ziehen von Polen dichte Wolken heran und an der Neiße beginnt es zu regnen. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 4 und 12 Grad.

Zusammengestellt von Andreas Kronhart

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.