Sie sind hier:
Update

Update am Abend - Wie heiß waschen Sie Ihre Wäsche?

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

heute sind die erneuerbaren Ressourcen der Erde für dieses Jahr rechnerisch aufgebraucht. Ab sofort leben wir auf Pump. Nachdem Corona der Erde vergangenes Jahr eine kleine Verschnaufpause verschafft hat, nehmen Rohstoffverbrauch und CO2-Emissionen wieder kräftig zu.

Langfristig schiebt sich der Erdüberlastungstag immer weiter nach vorne: 1970 waren die Ressourcen erst am 29. Dezember aufgebraucht, 1990 am 11. Oktober - und nun schon am 29. Juli.

Noch schlimmer sieht die Rechnung aus, wenn man nur auf Deutschland blickt. Wir haben unseren Anteil eigentlich schon Anfang Mai verbraucht. "Auf die globale Bevölkerung hochgerechnet, würde der deutsche Lebensstil fast drei Erden beanspruchen", schreibt Christine Elsner aus der ZDF-Umweltredaktion.

Infografik: So viel Erde bräuchten wir

Wie Ihre persönliche Bilanz ausfällt, können Sie in CO2-Rechnern, zum Beispiel vom WWF oder vom Umweltbundesamt, bestimmen. Dort geht es um Fragen wie: Wie viel sind Sie in den vergangenen Jahren geflogen? Wie oft essen Sie Fleisch und Fisch? Wie heiß waschen Sie Ihre Wäsche? Die Fragen geben zugleich Hinweise, wie man umweltfreundlicher leben kann - und wie schnell man an seine Grenzen kommt. Denn spätestens bei der Art der Heizung sind viele machtlos. Dabei sind Wohnen und Strom für ein Viertel des CO2-Ausstoßes der Durchschnittsdeutschen verantwortlich.

Wo man für effektiven Klimaschutz ansetzen muss, haben neulich die WDR-Kollegen von "Quarks" ausgerechnet und in einem Twitter-Thread sehr anschaulich dargestellt. Demnach würde der komplette Umstieg auf Ökostrom 187 Millionen Tonnen CO2 im Jahr sparen. Der Verzicht auf Fleisch 30, der Stopp aller Inlandsflüge 2.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.769.727 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 1.940 dazu. Insgesamt sind 92.139 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer)

Bisher wurden in Deutschland 51.007.130 Menschen einfach gegen das Coronavirus geimpft, 42.362.788 Menschen sind vollständig geimpft. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht. (Quelle: RKI)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Nach der Flut bleibt der Abfall: Hunderttausende Tonnen Trümmer und Schutt stapeln sich in den Hochwasser-Gebieten. Der Müll muss schnell weg, sonst droht Seuchen- und Brandgefahr. Eine Herausforderung für die Entsorger, berichtet Dorthe Ferber aus Nordrhein-Westfalen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Google und Facebook führen Impfpflicht ein: Wer bei einem der Internetriesen in den USA arbeitet, muss sich vor einer Rückkehr ins Büro gegen Corona impfen lassen. Damit reagieren die Firmen auf die rasche Ausbreitung der Delta-Variante.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Alles zu den Olympischen Spielen

Gestern hatte Patrick Moster einen deutschen Radprofi mit rassistischen Parolen über die Vorausfahrenden angefeuert - nun muss der Sportdirektor des Bundes Deutscher Radfahrer vorzeitig aus Tokio abreisen. Der Weltverband UCI suspendierte ihn.

Sportlich sorgten heute vor allem die Ruderer für Schlagzeilen: Jason Osborne und Jonathan Rommelmann holten mit dem leichten Doppelzweier Silber. Gold-Hoffnung Oliver Zeidler erlebte derweil im Einer ein Debakel.

Außerdem gewann das deutsche Team zwei Bronze-Medaillen: Anna-Maria Wagner im Judo und Andrea Herzog im Kanuslalom. Hier die Höhepunkte des Wettkampftages kompakt im Video:

Beitragslänge:
7 min
Datum:

Weitere Schlagzeilen

Ein Lichtblick

Die Zahl der Arbeitslosen sinkt weiter. Das ist in den Sommerferien ungewöhnlich, doch dieses Jahr sorgen die Corona-Lockerungen für neue Jobs. Aktuell sind 2,59 Millionen Menschen in Deutschland arbeitslos, das entspricht einer Quote von 5,6 Prozent.

Zahl des Tages

3,8 Prozent: So stark sind die Preise in Deutschland im Juli im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen. Erstmals seit 13 Jahren liegt die Inflation damit über der Drei-Prozent-Marke. Ein Grund: Im Juli 2020 wurde die Mehrwertsteuer gesenkt, um in der Corona-Krise den Konsum anzukurbeln. Im Vergleich zum Vorjahr macht sich der reguläre Mehrwertsteuersatz im Juli 2021 besonders bemerkbar. Außerdem stiegen zuletzt die Energiepreise deutlich.

Gesagt

Die Schinkenstraße war auch ordentlich gefüllt - viele hatten keine Maske an.
24-jähriger Deutscher auf Mallorca

Wie fühlt sich Urlaub im Risikogebiet an? Vier Reisende haben meiner Kollegin Lena Gauer von ihren Erfahrungen berichtet.

Streaming-Tipps für den Feierabend

Geduldet oder willkommen? Im ZDF-Wahlduell Für & Wider geht es heute um die Integration von Eingewanderten. SPD-Chefin Saskia Esken und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) diskutieren - ab 22:30 Uhr im ZDF und im Livestream.

Wann ist man einfach traurig - wann beginnt eine Depression? Dieser Frage geht die aktuelle aspekte-Sendung "Diagnose Depression" nach. Es geht um den Umgang von Künstlerinnen und Künstlern mit der Krankheit, ein Videospiel, in dem man seine inneren Dämonen bekämpfen kann, und halluzinogene Pilze, die möglicherweise Hoffnung machen. (43 Minuten, jederzeit in der Mediathek und morgen um 23:15 Uhr im ZDF)

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Zum Schluss nochmal zurück zum Erdüberlastungstag. Von der Dampfmaschine hin zu mehr Konsum und mehr Wohlstand: Der Arte-Film "Die Erdzerstörer" wirft einen "kompromisslosen Blick" auf 200 Jahre Industriekapitalismus und geht der Frage nach, wer für die Umweltkrise verantwortlich ist. (99 Minuten, in der Arte-Mediathek)

Genießen Sie Ihren Abend!

Kathrin Wolff und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.