Sie sind hier:
Update

Update am Morgen - Umdenken am Fundament

Datum:
Susanne Biedenkopf

Guten Morgen,

wenn sich die Umweltminister der G20-Staaten heute in Neapel treffen, sitzen sie stellvertretend für etwa die Hälfte der Weltbevölkerung, vier Fünftel der weltweiten Wirtschaftskraft und drei Viertel des Welthandels am Verhandlungstisch. Eine ziemlich gute Basis für gemeinsame Schlagkraft. Die erfreuliche Nachricht: Es wird über globale Maßnahmen zum Klimaschutz gesprochen werden. Das große Fragezeichen: Wird es auch gemeinsame Beschlüsse geben? Von der Erkenntnis bis zur Umsetzung ist es bekanntlich ein weiter, ein mühsamer Weg. Es reicht nicht, ihn mit guten Vorsätzen zu pflastern.

Der Weg in eine CO2-freie Zukunft ist gerade für die deutsche Zementindustrie eine besondere Herausforderung. Das weiß auch Martin Schneider, seines Zeichens Geschäftsführer des Vereins Deutscher Zementwerke (VDZ) und seit dreißig Jahren im Zementgeschäft. Ohne den weltweit wichtigsten Baustoff ist unsere Welt schwer vorstellbar: 4,6 Milliarden Tonnen werden pro Jahr weltweit produziert.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Bei der Herstellung fallen 2,8 Milliarden Tonnen CO2 an, etwa acht Prozent der globalen Emissionen. Der VDZ hat im letzten Jahr eine Roadmap vorgelegt. Ein ebenso ehrgeiziger wie notwendiger Plan. Bis 2050 wollen die deutschen Zementwerke klimaneutral produzieren. Verbesserung der Qualität, Verringerung der Menge, Speicherung von CO2, das sind einige der Maßnahmen auf dem Weg dahin. Alternative Energie wird gebraucht werden, auch hier. Deshalb, so Schneider gegenüber dem ZDF, verlangt dieser Prozess einen großen Konsens von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Einen schönen Tag und viel Spaß beim Weiterlesen wünscht Ihnen

Susanne Biedenkopf, Leiterin der ZDF-Redaktion für Wirtschaft, Recht, Service, Soziales und Umwelt

Was heute noch wichtig ist

Droht nach der Flut der Superspreader-Gau? Nach der Flutkatastrophe sehen die betroffenen Länder die Gefahr erhöhter Corona-Risiken. Wie gefährlich ist die Lage - und wie können sich die Betroffenen schützen?

Am Wochenende drohen neue Gewitter: Den vom Hochwasser betroffenen Regionen drohen neue Gewitter. Allerdings soll weniger Regen pro Quadratmeter fallen als noch vor einer Woche.

Voraussichtlich weiteres grünes Licht für Moderna: Die EU-Arzneimittelbehörde EMA will eine Vorentscheidung über die Zulassung des Corona-Impfstoffs für 12- bis 17-Jährige treffen.

Beschluss des gesonderten CSU-Bundestagswahlprogramms: Der CSU-Vorstand will um 10 Uhr bei einer Klausur am Tegernsee das Wahlprogramm beschließen. Unter anderem spricht sich die CSU für eine dauerhafte Senkung der Mehrwertsteuer für regionale Lebensmittel aus.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.758.425 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 1.590 dazu. Insgesamt sind 91.993 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer). Hier erfahren Sie, wie die Corona-Impfungen in Deutschland vorankommen.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Ausführlich informiert

ZDFheute live: Aufräumen, bergen, helfen - klappt das alles? ZDFheute live diskutiert mit dem Leiter des Hochwasser-Krisenstabs Rheinland-Pfalz, Thomas Linnertz, und ZDF-Reporterin Marion Geiger.

Beitragslänge:
24 min
Datum:

Grafik des Tages

Die Impfquote sinkt seit einiger Zeit kontinuierlich, gleichzeitig steigen die Inzidenzen. Eine Herdenimmunität sei laut dem RKI momentan "nicht realistisch".

Corona-Impfungen in Deustchland gehen zurück

Alles zu den Olympischen Spielen

Mit einem Jahr Verspätung werden heute die Olympischen Spiele der XXXII. Olympiade im Olympiastadion von Tokio offiziell eröffnet. Die japanische Hauptstadt ist nach 1964 zum zweiten Mal Gastgeber der Sommerspiele. Die Eröffnungsfeier können Sie hier ab 12:10 Uhr im Livestream verfolgen:

Zahlen des Tages

Und wenn wir schon bei Olympia sind, hier ein paar Zahlen zu den Spielen: Sportlerinnen und Sportler messen sich in diesem Jahr in 33 Disziplinen, bei den Paralympischen Spiele werden in 22 Sportarten Wettkämpfe ausgetragen. 11.000 Athlet*innen werden in Tokio um Medaillen kämpfen. Das offizielle Budget für die Olympischen Spiele in Tokio liegt bei 13 Milliarden Euro. Etwa 20.000 Corona-Tests sollen laut Schätzung eines Offiziellen auf dem Höhepunkt der Spiele täglich im Olympischen Dorf durchgeführt werden.

Ein Lichtblick

In Wien werden verstärkt Gebäude begrünt. Das ist gut für die Umwelt: Die Pflanzen binden CO2, geben Tieren einen Lebensraum und funktionieren wie eine natürliche Klimaanlage. 2050 soll es in Wien bis zu 7,6 Grad wärmer werden als heute. Die Pflanzen sollen die heißeren Sommer erträglicher machen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Weitere Schlagzeilen

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Freitag zeigt sich das Wetter meist freundlich mit viel Sonnenschein im Süden und Südwesten. Anfangs kann es im Norden ein paar kurze Schauer geben, am Nachmittag sind an den Alpen einzelne Schauer und Gewitter möglich. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 20 Grad an den Küsten und 30 Grad am Oberrhein.

Wettervorhersage für den 23. Juli 2021
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Jan Schneider.

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.