ZDFheute

Ostdeutsche Firmen vor ungewisser Zukunft

Sie sind hier:

Update am Morgen - Ostdeutsche Firmen vor ungewisser Zukunft

Datum:
Susanne Biedenkopf

Guten Morgen,

Das Ifo-Institut in Dresden stellt heute seine Konjunkturprognose für Ostdeutschland und Sachsen vor. Die Wirtschaftsprognosen in diesen Tagen sind geprägt von den gewaltigen Schäden der Corona-Pandemie und von einer erheblichen Portion Unsicherheit, was die Zukunft betrifft. So hat die EU-Kommission ihre Vorhersage für 2020 am Dienstag noch einmal nach unten korrigieren müssen. Die historische Rezession hinterlässt tiefe Spuren. Mit einem geschätzten Wirtschaftseinbruch von 6,2 Prozent hat es Deutschland weniger hart getroffen als Italien, Spanien oder auch Frankreich.

Prof. Joachim Ragnitz vom Ifo-Institut Dresden ist zwar verhalten optimistisch, warnte im Gespräch mit mir aber davor, die konjunkturellen Effekte zu überschätzen. Der Osten Deutschlands ist weniger stark industrialisiert und deshalb von der aktuellen Rezession weniger betroffen. Aber es gibt gerade dort viele kleinere und kapitalschwächere Unternehmen; ob sie die Coronakrise auch mittelfristig überstehen werden, ist ungewiss. Ein Problem ist auch die Überalterung ostdeutscher Unternehmen. Sie könnten eher aufgeben, als das Risiko eines hohen Kredites auf sich zu nehmen. Die Anzahl möglicher Insolvenzen, von Unternehmen, die in die Pleite gehen, lässt sich nicht vorhersagen.

Eine Mitarbeiterin überwacht die Abfüllung von Mineralwasser bei der Sachsenquelle GmbH in Eilenburg.
Mineralwasser-Abfüllung bei der Sachsenquelle GmbH in Eilenburg (Sachsen).
Quelle: dpa

In Brüssel bestimmen die Wirtschafts- und Finanzminister der Eurogruppe heute außerdem eine*n neue*n Vorsitzende*n. Kein leichtes Amt, denn die Coronakrise hat die wirtschaftliche Ungleichheit in der EU schmerzhaft verstärkt.

Einen schönen Tag und viel Spaß beim Weiterlesen wünscht Ihnen

Susanne Biedenkopf, Leiterin der ZDF-Redaktion für Wirtschaft, Recht, Service, Soziales und Umwelt

Was heute noch wichtig ist

  • Verfassungsschutzbericht: Etwas später als geplant stellt Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) den Bericht für 2019 vor. Den ursprünglich für Ende Juni geplanten Termin in Berlin mit dem Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, hatte sein Ministerium ohne Angabe von Gründen abgesagt. In seinem jährlichen Bericht gibt der Inlandsnachrichtendienst einen Überblick über extremistische Bestrebungen in Deutschland und liefert Einschätzungen zu deren Größe und Bedeutung.
Horst Seehofer, Bundesinnenminister bei einem virtuellen Treffen der Innenminister der EU.
Bundesinnenminister Horst Seehofer
Quelle: epa
  • Bundesamt gibt Export-Daten bekannt: Die Corona-Krise macht Deutschlands Exportunternehmen schwer zu schaffen. Wie sich die Ausfuhr von Waren "made in Germany" im Mai nach dem Absturz im April entwickelt hat, gibt das Statistische Bundesamt heute bekannt. Grenzschließungen, Störungen in der Logistik und Unterbrechungen der Lieferketten hatten tiefe Spuren hinterlassen.
  • Wie geht es weiter bei Tönnies? Nach Prüfung des Hygienekonzepts von Tönnies wollen die Behörden erneut über die Wiederaufnahme des Betriebs in der Fleischfabrik beraten. Im Anschluss soll es erste Entscheidungen geben, wie es an dem Standort in Rheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh) weitergeht.

Engpässe in Schlachthöfen -
Für die Masttiere "eine Katastrophe"
 

Große Schlachthöfe mussten wegen Corona-Ausbrüchen schließen. Masttieren geht es nun noch schlechter als eh schon. Im Extremfall müssen gesunde Tiere getötet und entsorgt werden.

von Oliver Klein
Videolänge:
2 min

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 198.699 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 420 dazu. Insgesamt sind 9.046 Menschen gestorben. (Stand: 09.7.2020 4:48 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Gesagt

Ich glaube an Europa. Ich bin überzeugt von Europa - nicht nur als Erbe der Vergangenheit, sondern als Hoffnung und Vision für die Zukunft.
Bundeskanzlerin Angela Merkel im Europaparlament in Brüssel

Tier des Tages

Für die Belieferung seiner Kunden hat ein Lebensmittelladen in der kolumbianischen Stadt Medellín in Corona-Zeiten einen neuen Boten im Einsatz: den achtjährigen Labrador Retriever Eros. Mehrmals am Tag trottet er mit einem Strohkorb zwischen den Zähnen durch das Viertel und bringt den Kunden des Supermarkts El Porvenir Gemüse, Obst und andere Lebensmittel. Als Bezahlung gibt es Leckerlis und Kopfkraulen.

Ein Labrador liefert am 07.07.2020 Lebensmittel in Medellin (Kolumbien) aus.
Quelle: AP

Weitere Schlagzeilen

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Donnerstag scheint ganz im Süden die Sonne. Sonst ist der Himmel meistens bedeckt, und es regnet zum Teil länger. In Küstennähe gibt es einige Auflockerungen. Die Höchsttemperatur liegt in der Nordhälfte zwischen 16 und 23 Grad. Im Süden werden 23 bis 32 Grad erreicht, mit den höchsten Werten am Oberrhein.

Wetterbericht für Donnerstag, 9. Juli
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.