Sie sind hier:
Update

Update am Morgen - Merkel und ihre vier US-Präsidenten

Datum:
Bettina Schausten

Guten Morgen,

Angela Merkel war noch kein Jahr im Amt, als sie im Sommer 2006 den amerikanischen Präsidenten George W. Bush in ihre ostdeutsche Heimat einlud. Der hochgerüstete Präsidententross schob sich übers Kopfsteinpflaster von Stralsund, abends wurde Wildschwein gegrillt im Dorf Trinwillershagen. Merkel legte damit die Grundlage für ein gutes Verhältnis mit Bush, das dieser in einem aktuellen Interview der Deutschen Welle noch immer "freundschaftlich" nennt. Unvergessen der kurze Überfall beim anschließenden G8-Gipfel, als er Merkel von hinten in einen kurzen Massagegriff nahm. Wie man das so macht unter Kumpels.

15 Jahre und drei US-Präsidenten später ist die scheidende Kanzlerin heute auf Farewell-Tour in Washington D.C. und der aktuelle Präsident Joe Biden rollt ihr zum Abschied den roten Teppich aus. Ein alter Bekannter. Er empfängt sie als erste Regierungschefin aus Europa, neben den politischen Gesprächen ist auch ein Dinner geplant mit den Ehepartnern.

Merkel zu Besuch bei Biden - "Zukunftsorientierter Besuch" im Weißen Haus 

Zum ersten Mal empfängt US-Präsident Joe Biden die Bundeskanzlerin heute im Weißen Haus. Es soll ein richtungsweisender Besuch werden - auch über Merkels Amtszeit hinaus.

Videolänge
1 min
von Caroline Leicht

Damit schließt sich für die deutsche Kanzlerin ein Kreis. Wieder ist von einem neuen Kapitel in den transatlantischen Beziehungen die Rede, die wahrlich nicht ohne Meinungsverschiedenheiten sind, die sich aber nach den Trump-Jahren wieder "richtig" anfühlen. Man geht in die gleiche Richtung, gründet auf gleichen Werten.

Beim Vorgänger Donald Trump gab es weder diesen Grundkonsens, noch gab es rote Teppiche. Im Gegenteil: Trump verwehrte Angela Merkel bei ihrem ersten Besuch im Weißen Haus den Handschlag. Bei ihrem zweiten wurde es vordergründig freundlicher, doch auch Wangenküsschen konnten den tiefen Graben zwischen beiden nicht übertünchen. Für Merkel war Trump auch intellektuell eine Zumutung: seine immer nur kurze Aufmerksamkeitsspanne, seine ahistorische Weltsicht, seine Lügen.

Intellektuell am nächsten war Merkel zweifellos Barack Obama. Ihr Verhältnis allerdings musste sich erst entwickeln. Merkel hatte dem Wahlkämpfer Obama 2008 den Auftritt vor dem Brandenburger Tor verwehrt. Auch als er dorthin im Berliner Hitzesommer 2013 als umjubelter Präsident kam, gab es noch immer ausreichend Misstrauen. Bald erfuhr Merkel, dass sie selbst vom US-Geheimdienst NSA abgehört worden war: "Ausspähen unter Freunden, das geht gar nicht." Am Ende wuchsen Vertrauen, Anerkennung und gegenseitige Wertschätzung. Vielleicht sieht man sich wieder.

Merkel hat aus ihrer Faszination für Amerika nie ein Hehl gemacht. Den mehr als 20 Dienstreisen über den Atlantik können bald die privaten folgen. So privat es geht für die dann ehemalige Madam Chancellor.

Kommen Sie gut durch den Tag

Bettina Schausten, stellvertretende ZDF-Chefredakteurin

Was heute noch wichtig ist

Die Türkei fünf Jahre nach dem Putschversuch: Noch heute spüren viele Menschen in der Türkei die Auswirkungen des Putschversuchs 2016, berichtet ZDF-Korrespondent Jörg Brase. Hunderttausende wurden damals verhaftet oder entlassen, ohne dass es Beweise für eine Beteiligung gab. Mit Panzern unter anderem auf der Bosporus-Brücke in Istanbul hatten Teile des türkischen Militärs gegen die Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdogan geputscht.

Der Putschversuch in der Türkei gegen die Regierung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan jährt sich heute zum fünften Mal. Es gab mehr als 250 Todesopfer, mehr als 2000 Menschen wurden verletzt. Der Aufstand wurde schließlich niedergeschlagen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Der Regen hört nicht auf: Im Westen von Deutschland ist bis in den Donnerstag hinein laut Deutschem Wetterdienst weiter mit teils extremem Dauerregen zu rechnen. Besonders betroffen von Unwettern und Überschwemmungen am Mittwochabend war Nordrhein-Westfalen. In Altena ertrank ein Feuerwehrmann bei Rettungsarbeiten.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

UN-Sicherheitsrat berät über Libyen-Konflikt: Bei dem Treffen in New York, an dem auch Außenminister Heiko Maas (SPD) teilnehmen wird, geht es um Ergebnisse der Libyen-Konferenz in Berlin vor drei Wochen. Noch immer ist nicht klar, ob Länder wie Russland, die Türkei und Ägypten wie versprochen ihre Kämpfer in absehbarer Zeit aus Libyen abziehen können.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.746.935 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 940 dazu. Insgesamt sind 91.835 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer). Hier erfahren Sie, wie die Corona-Impfungen in Deutschland vorankommen.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Ausführlich informiert

ZDFheute live: Extremwetter - Wie schützen wir Städte? (41 Minuten)

Zahl des Tages

164 - so viele Handelsminister werden heute online beraten, wie schädliche Staatshilfen in der Fischerei beendet werden können. Mit Hilfe von Subventionen werden teilweise auch an sich unrentable Flotten weiter betrieben. Ein Drittel der weltweiten Fischbestände gilt aber als überfischt. Anfang Dezember soll das Abkommen in Genf unterzeichnet werden.

Weitere Schlagzeilen

  • Lebensmittel und Benzin in Teilen von Südafrika knapp: Unruhen nach Inhaftierung von Ex-Präsident Zuma unterbrechen Versorgung.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Ein Lichtblick

Auf den ersten Blick ist Qualle kein Leckerbissen, sondern glitschig und glibberig. Doch in Bremen wird gerade erforscht, wie die Mangroven-Qualle als Fleischersatz dienen kann. Getrocknet besteht sie nämlich ausschließlich aus wertvollen Mineralien und Nährstoffen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So wird das Wetter heute

ZDFheuteWetter
Quelle: ZDF

Am Donnerstag regnet es im Westen und Süden immer wieder, teils ergiebig und örtlich mit Gewittern. Im Nordosten entwickeln sich nur einzelne Gewitter, meist ist es dort freundlich. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 17 Grad im Schwarzwald und im Allgäu und 29 Grad in der Uckermark.

Zusammengestellt von Katrin Meyer

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.