ZDFheute

Die doppelte zweite Welle

Sie sind hier:

Update am Morgen - Die doppelte zweite Welle

Datum:
Matthias Fornoff

Guten Morgen,

genießen wir den herrlichen Spätsommer, solange es geht - denn der Blick geht schon bang nach vorn: was, wenn die Temperaturen fallen, alles sich nur noch in geschlossenen Räumen abspielt? Was, wenn die Corona-Infektionszahlen rasant steigen und es schwierig wird zu unterscheiden, was noch Schnupfen oder schon Pandemie ist … kommt dann die berühmt-berüchtigte "zweite Welle"?

Um die zwei Drittel der Deutschen rechnen fest damit, das zeigt das aktuelle Politbarometer. Weiterhin sehen wir da breite Zustimmung zu den geltenden Maßnahmen. AHA - Abstand, Hygiene, Alltagsmasken. Etwa zwei Drittel der Befragten finden die Maßnahmen genau richtig, eine kleine, aber laute Minderheit lehnt sie als übertrieben ab. Entsprechend findet eine sehr große Mehrheit Proteste gegen die Maßnahmen nicht gut.

Apropos "zweite Welle": Droht die auch in der Flüchtlingspolitik? Wird die beschlossene Aufnahme von etwa 1.500 anerkannten Asylbewerbern aus Griechenland dazu führen, dass sich wieder mehr Menschen schutzsuchend auf den Weg nach Deutschland machen? Mit dieser unerwünschten Wirkung rechnet eine klare Mehrheit der Befragten. Für die Bundesregierung wäre das ein "Fluch der guten Tat". Denn Verhältnisse wie im Herbst 2015 wünscht sich wohl kaum jemand zurück.

Die doppelte zweite Welle könnte aber auch harmlos verlaufen oder gar nicht stattfinden. Dann haben wir zumindest mal drüber geredet …

Einen schönen sonnigen Tag allerseits und viel Spaß beim Weiterlesen!

Matthias Fornoff, ZDF-Politikchef

Was heute noch wichtig ist

Rechtsextreme Chats mit NRW-Polizisten: Der aufgedeckte Fall in Nordrhein-Westfalen schlägt hohe Wellen. Bundesjustizministerin Christine Lambrecht fordert lückenlose Aufklärung, die Grünen im Bundestag wollen das Thema auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Innenausschusses bringen. Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul will verhindern, dass "ein paar wenige die gesamte Mannschaft der Polizei in Misskredit bringen".

Innenminister Reul: "Die Art und Weise, was passiert ist, ist schon erschreckend gewesen." Man müsse auch Konsequenzen ziehen. Er betonte, er wolle solche Leute nicht in der Polizei sehen.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Herkunft des Coronavirus: Seit Beginn der Corona-Pandemie steht die Frage im Raum, ob das Virus natürlichen Ursprungs ist oder aus einem Labor in Wuhan ausgebrochen ist. Die sogenannte Labor-Theorie hat durch eine geflohene chinesische Wissenschaftlerin kürzlich wieder neuen Schub bekommen. Was steckt dahinter und welche Rolle spielt darin der frühere US-Präsidentenberater Steve Bannon? Das hat mein Kollege Nils Metzger vom Faktencheck-Team recherchiert.

Hurrikan "Sally" sorgt für Chaos: Der Hurrikan führt im Süden der USA zu sintflutartigen Regenfällen und Überschwemmungen. Hunderttausende Haushalte sind ohne Strom. Besonders betroffen sind der Westen Floridas und Alabama. Dort ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen.

Digitale Selbstverteidigung im Homeoffice: Mit praktischen Programmen und simplen Tricks können sich auch Laien gegen alltägliche Überwachung wehren. Fünf Tipps zum Datenschutz.

Eine Frau arbeitet im Homeoffice. Sie sitzt in ihrem Wohnzimmer und nimmt an einer Telefonkonferenz teil.
Quelle: dpa

Bayern gegen Schalke zum Auftakt: Am Freitag startet die Fußball-Bundesliga in die neue Saison. Champions-League-Sieger FC Bayern München darf die neue Runde gegen den FC Schalke 04 einläuten - das ZDF überträgt das Spiel übrigens ab 20.15 Uhr live. Was sind die größten Baustellen im Kader der "Königsblauen" vor dem Spiel beim deutschen Rekordmeister?

Steinmeier in Italien: Der Bundespräsident reist heute zu einem zweitägigen Besuch in die norditalienische Metropole Mailand. Frank-Walter Steinmeier kommt unter anderem mit Präsident Sergio Mattarella zu Gesprächen zusammen. Zudem sind Treffen mit Ärzten und Pflegekräften geplant. Am Abend besuchen die beiden Präsidenten die Mailänder Scala, in der - im Beethoven-Jahr - die 9. Symphonie gespielt wird.

Bundespräsident Frank Walter Steinmeier
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
Quelle: epa

Steinmeier hat Darstellungen widersprochen, zwischen Italienern und Deutschen bestehe ein grundsätzliches Misstrauen. Das "sehe ich nicht. Im Gegenteil: Wir sind uns in enger Freundschaft und Partnerschaft verbunden. Aber Freundschaft ist eben keine Selbstverständlichkeit, sie muss gepflegt werden", sagte Steinmeier der italienischen Tageszeitung "La Repubblica".

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 266.869 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 1.370 dazu. Insgesamt sind 9.373 Menschen gestorben. (Stand: 17.9.2020 5:48 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Zahl des Tages

Downloads der Corona-Warn-App

Weitere Schlagzeilen

Nun zeigt eine Ausstellung in Berlin Hauswalds Bilder.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Donnerstag gibt es im Bayerischen Wald noch einzelne Schauer und Gewitter. Über der Mitte liegen am Vormittag noch dichtere Wolken, es bleibt aber meist trocken. Im übrigen Land ist es häufig sehr sonnig. Bei einem Wind aus Norden liegen die Temperaturen an den Küsten bei 17 bis 20 Grad. Sonst werden 22 bis 28 Grad erreicht.

ZDFheuteWetter
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Lukasz Galkowski

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.