Sie sind hier:

Update am Morgen - Wunsch nach einheitlichen Corona-Regeln

Datum:
Antje Pieper

Guten Morgen,

Deutschland, einig Corona-Land? Nein! Trotz des Gipfels gestern zwischen Bund und Ländern gelten auch ab heute nicht in allen Bereichen einheitliche Regelungen. Und doch haben Kanzlerin und Ministerpräsident*innen sich in einigen Punkten zumindest mehrheitlich auf eine Linie geeinigt. Das wünschen sich übrigens auch viele Deutsche.

Politbarometer - Stärkere Kontrollen bei der Einhaltung der Corona-Maßnahmen?
Quelle: ZDF

Bundesweit einheitliche Regelungen finden die meisten besser - so das Ergebnis des Politbarometers. Insgesamt hält eine deutliche Mehrheit die derzeit geltenden Maßnahmen für genau richtig, nur eine kleine Minderheit hält sie für übertrieben. Ungefähr jeder Vierte fordert sogar, dass sie noch härter ausfallen müssten.

Beim Krisentreffen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten wurde kein Verbot größerer Feiern vereinbart. Abstand und Masken sollen die Verbreitung eindämmen. Gegen Maskenverweigerer soll streng vorgegangen werden. Auch die Fußballstadien bleiben leer.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Die steigende Zahl der Neuinfektionen und die Angst vor einer zweiten Welle lassen grüßen. Mehr als drei Viertel der Befragten fordern deshalb wohl auch, dass stärker kontrolliert werden müsste, ob sich alle an die geltenden Corona-Regeln halten. Schaut man sich die einzelnen Maßnahmen an, die gestern auch Thema beim Gipfeltreffen waren, dann befürwortet eine deutliche Mehrheit eine stärkere Begrenzung bei öffentlichen Veranstaltungen und bei privaten Feiern. Eine Maskenpflicht im Unterricht lehnen die meisten Befragten dagegen ab.

Das Meinungsbild der Deutschen ist nicht einheitlich, klar. Aber einheitlicher als viele laute Maßnahmengegner behaupten.

Einen schönen Tag und viel Spaß beim Weiterlesen wünscht Ihnen

Antje Pieper, stellvertretende ZDF-Politikchefin

Was heute noch wichtig ist

Trump nimmt seine Nominierung als Präsidentschaftskandidat an: Zum Abschluss des Parteitags der Republikaner hat Donald Trump in einer Rede am Weißen Haus seine Nominierung angenommen. In seiner Rede sprach der derzeitige US-Präsident, der das Amt nach der Wahl im November behalten will, von großen Erfolgen in seiner Amtszeit und kritisierte Konkurrent Joe Biden stark.

Urteil im Prozess um tödliche Frankfurter Gleisattacke erwartet: Staatsanwaltschaft, Nebenklage und Verteidigung hatten sich in ihren Plädoyers für eine dauerhafte Unterbringung des Beschuldigten in einer Psychiatrie ausgesprochen. Zuvor war bereits aus dem Gutachten eines psychiatrischen Sachverständigen hervorgegangen, dass der heute 41-Jährige eine Gefahr für die Allgemeinheit darstelle.

Bund und Länder haben sich auf eine Reihe von Corona-Maßnahmen verständigt, doch einheitlich fallen nicht alle aus. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet verteidigt die Unterschiede. Er glaubt, dass der Föderalismus Deutschland im Umgang mit der Corona-Krise sehr geholfen habe, sagte er im ZDF heute journal.

Interview mit NRW-Ministerpräsident Armin Laschet.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Auch Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff verteidigt den Alleingang seines Bundeslandes in Sachen Mindestbußgeld, wenn man gegen die Maskenpflicht verstößt:

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) im Interview

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 240.571 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 1.330 dazu. Insgesamt sind 9.290 Menschen gestorben. (Stand: 28.8.2020 5:32 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Ausführlich informiert

"ZDF spezial" zur Corona-Strategie in Deutschland (14 Minuten):

Beitragslänge:
14 min
Datum:

Weitere Schlagzeilen

Der Streit zwischen Türkei und Griechenland um Gasvorkommen im Mittelmeer und die Entwicklung in Belarus waren Themen beim Treffen der 27 EU-Außenminister. Es wurde über die Wirksamkeit von Sanktionen gestritten. Das Treffen wird am Freitag fortgesetzt.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Ein Lichtblick

Nach fast sechsmonatiger Schließung in der Corona-Krise hat das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) seine Türen wieder für Besucher geöffnet.

Das "Museum of Modern Art" in New York am 22.08.2020
Das "Museum of Modern Art" in New York öffnet wieder
Quelle: Imago

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Freitag gibt es im Nordwesten immer wieder Schauer und Gewitter. Auch im Süden nimmt zum Nachmittag hin die Schauer- und Gewittertätigkeit zu. Dazwischen bleibt es meist trocken. Die Temperatur erreicht Werte von 17 bis 26 Grad.

ZDFheuteWetter
Quelle: ZDF
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.