Sie sind hier:

Update am Morgen - Wie Corona uns zum Fortschritt zwingt

Datum:
Matthias Fornoff

Guten Morgen,

wir sind bisher vergleichsweise gut durch die Corona-Krise gekommen - die Politik wird nicht müde, uns das zu versichern. Und es stimmt ja auch. Aber: Wie unter einem Brennglas zeigt sich, wo wir weniger gut oder sogar schlecht sind. Die Vorbereitung auf eine mögliche Virus-Pandemie war trotz warnender Studien fahrlässig lückenhaft. Die Digitalisierung mit Auswirkungen bis ins Homeschooling ist rückständig.

Jetzt stehen die Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen am Pranger. Wir wissen schon lange, dass für Billigfleisch ein hoher Preis zu zahlen ist. Von Dumpinglohn-Ausbeutung der Arbeiter bis zu Tierquälerei auf Viehtransporten und in Schlachthöfen. Nur: Wollten wir das wissen beim Einkauf an der Fleischtheke? Die meisten wohl eher nicht. Jetzt, wo Schlachthöfe zu Viren-Hotspots geworden sind, müssen wir hinschauen. Auch wenn es uns nicht gefällt. Corona legt gnadenlos offen, was an Elend hinter Billigfleisch steht. Und was sich ändern muss.

Politbarometer: Schärfere Gesetze, auch wenn Fleisch teurer wird
Quelle: ZDF

Schärfere Gesetze, auch wenn das Fleisch dann teurer wird? Fast alle, die wir im aktuellen Politbarometer gefragt haben, finden das richtig. Und die meisten sind überzeugt, dass die Deutschen auch tatsächlich bereit sind, mehr für Fleisch zu bezahlen. So könnte etwas in Bewegung kommen zum Besseren - sozusagen als "erwünschte Nebenwirkung" der Krise.

Politbarometer: Wären die meisten bereit, für Fleisch mehr auszugeben
Quelle: ZDF

Einen schönen Tag und viel Spaß beim Weiterlesen wünscht Ihnen

Matthias Fornoff, ZDF-Politikchef

Klimaanlage an der Hauswand in Essen am 23.08.2017

Corona-Ausbruch bei Tönnies - Wie hoch ist das Risiko durch Klimaanlagen? 

Ein Experte geht davon aus, dass die Luftkühlung die Corona-Ausbreitung bei Tönnies befeuert haben könnte. Eine generelle Angst vor Klimaanlagen ist aber unberechtigt.

von Katja Belousova

Was heute noch wichtig ist

  • Fleisch-Gipfel: In der Debatte um Billigpreise auf dem Fleischmarkt will Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) sich mit Kolleginnen und Vertretern der Branche austauschen. Neben der nordrhein-westfälischen Umweltministerin Ursula Heinen-Esser und Niedersachsens Ressortchefin Barbara Otte-Kinast (beide CDU) sollen bei dem "Branchengespräch" in Düsseldorf auch Vertreter von Tierhaltern, Schlachtereien, Handel, Tierärzte und Verbraucherschützer dabei sein.
  • Lufthansa: Die Aktionäre haben am frühen Abend grünes Licht für das milliardenschwere staatliche Rettungspaket für den schwer von der Corona-Krise getroffenen Luftfahrtkonzern gegeben. Bei der außerordentlichen Hauptversammlung lag die Zustimmung bei 98 Prozent. Aus dem Schneider ist die Lufthansa damit aber noch nicht, meint ZDF-Börsenexpertin Sina Mainitz in ihrem Kommentar. Die Politik will sich nicht in die Unternehmenspolitik einmischen, stellte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) im "heute journal" klar:

Die Rettung der Lufthansa mit staatlicher Hilfe ist in trockenen Tüchern. Die Politik werde sich jedoch nicht in die Unternehmenspolitik einmischen, sagte Minister Altmaier im ZDF.

Beitragslänge:
6 min
Datum:
  • Die Grünen-Spitze stellt den Entwurf für das neue Grundsatzprogramm ihrer Partei vor. Unter der Überschrift "Zu achten und zu schützen - Veränderung schafft Halt" soll es die politischen Grundüberzeugungen und Ansprüche der Grünen zusammenfassen und das Programm aus dem Jahr 2002 ablösen.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 193.371 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 610 dazu. Insgesamt sind 8.940 Menschen gestorben. (Stand: 26.6.2020 4:33 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Weitere Schlagzeilen

Singen macht glücklich! Aber es birgt in Corona-Zeiten ein hohes Ansteckungsrisiko. Im Brüsseler Jubelpark hat der Königliche Protestantische Chor einen Weg gefunden, dieses Problem zu umgehen - zur Freude vieler Besucher.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Ein Lichtblick

Die Europäische Arzneibehörde hat grünes Licht für einen Wirkstoff zur Corona-Therapie gegeben. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Remdesivir.

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Freitag ziehen östlich der Elbe von Süden her Schauer und Gewitter auf. Sonst ist es zunächst sonnig und oft bleibt es das auch. Etwa von der Eifel bis zum Allgäu entwickeln sich aber am Nachmittag gewittrige Schauer, lokal mit Unwettergefahr durch Starkregen. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 24 Grad in den östlichen Mittelgebirgen und 33 Grad im Rheinland.

Die Wettervorhersage für Freitag, 26. Juni 2020
Quelle: ZDF
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.