ZDFheute

Wieder brennt die Lunge der Erde

Sie sind hier:

Update am Morgen - Wieder brennt die Lunge der Erde

Datum:
Wulf Schmiese

Guten Morgen,

bei uns ist Hochsommer. Möge Hitze gut sein gegen Corona, eine Gefahr ist sie jedoch für die Lunge der Erde: den Regenwald in Brasilien. Dort ist zwar Winter, aber auch Trockenzeit.

Wir erinnern uns, wie es dort brannte vor einem Jahr. Die Umstände haben sich ja grundsätzlich nicht geändert: Brasiliens Landwirtschaft will Fläche schaffen, weil alle Welt nach Soja und Rindfleisch giert. Und es regiert nach wie vor Präsident Bolsonaro, dem die Agrarlobby wichtiger zu sein scheint als jeder Umweltschutz.

Ist es schlimmer als je zuvor? Unser Südamerika-Korrespondent Christoph Röckerath warnt vor Superlativen, denn die Lage sei kompliziert: "Die Brände sind in diesem Jahr bisher nicht schlimmer als im letzten. Die Abholzung dagegen schon." Das gebe einen Ausblick auf die zu erwartenden Brände. "Denn der Brand folgt immer der Rodung, damit der Boden 'sauber' wird."

Bolsonaro hat für die großen Regenwald-Gebiete ein Brandverbot erlassen. Ohne Brand bringt die Rodung den Bauern nichts. Wirkt dieses Verbot? Dem widersprechen buchstäblich "brandaktuelle" Filmaufnahmen, mit denen Christoph Röckeraths Beitrag beginnt. Noch wirke das Wetter brandhemmend. Und es sei bereits Militär entsandt worden, um zu verhindern, dass Flammen andere Waldgebiete anstecken, wie im vergangenen Jahr.

Archiv, Brasilien, Canutama: Verbranntes und abgeholztes Land ist nahe Canutama zu sehen.
Abholzung in Brasiliens Regenwald nahe Canutama.
Quelle: dpa

Von einer Wandlung Bolsonaros wird man dennoch nicht sprechen können. Aber von wirkendem Druck, der jetzt von den brasilianischen Agrarverbänden selbst kommt, die um das Image ihrer Produkte besorgt sind. Agrarbosse sagen, man könne auch ohne Abholzung produzieren. Warum dann nicht gleich so?

Und was tun, wenn das alles nur eine Reue-Show ist, um bei uns im Geschäft zu bleiben? Brasilianische Produkte boykottieren? "Die Umweltexperten hier meinen: Besser am Ziel des Freihandels festhalten, weil nur das einheitliche Standards ermöglicht", sagt Christoph Röckerath. Bei einem Boykott seien Kontrolleure raus. "Dann geht alles einfach nach China im festen Glauben: Dort ist denen das mit den brennenden Bäumen egal."

Wir werden darüber berichten.

Einen schönen Tag und viel Spaß beim Weiterlesen wünscht Ihnen

Wulf Schmiese, Redaktionsleiter "heute journal"

Was heute noch wichtig ist

EU-Parlament berät über Milliardenpaket: Damit das beim EU-Gipfel ausgehandelte Finanzpaket in Kraft treten kann, muss erst mal das EU-Parlament zustimmen. Das unterbricht dafür heute seine Sommerpause. Doch es gibt noch weitere Hürden. Ein Überblick.

Charles Michel bei einer außerordentlichen Sitzung im EU Parlament

Corona-Plan und Haushalt -
EU-Parlament berät über Gipfel-Ergebnisse
 

Sehen Sie die Debatte im Europäischen Parlament ab 9.30 Uhr bei ZDFheute im Livestream.

Urteil gegen früheren SS-Wachmann: Es ist vermutlich einer der letzten Prozesse wegen der Verbrechen in Konzentrationslagern in der NS-Zeit. Heute entscheiden die Richter im Fall des 93-jährigen Bruno D. Ihm wird 5.230-fache Beihilfe zum Mord vorgeworfen.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 204.276 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 470 dazu. Insgesamt sind 9.102 Menschen gestorben. (Stand: 23.7.2020 5:59 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Ausführlich informiert

Woher kommt Trumps Masken-Kehrtwende?: Kollegin Julia Klaus hat zusammengefasst, warum der US-Präsident das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf einmal "patriotisch" findet. Dafür gibt es verschiedene Gründe.

Zahl des Tages

Über 15 Millionen Corona-Fälle weltweit wurden bisher gemeldet. Wie haben sich die Infektionszahlen entwickelt? Eine Animation zeigt die Neuinfektionen im Zeitraffer.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Weitere Schlagzeilen

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Donnerstag überwiegen an der Nordsee die Wolken. Sonst beginnt der Tag mit viel Sonne. Ab Mittag werden die Wolken im Norden und Westen dichter. In Schleswig-Holstein kommt Regen auf. Auch an den Alpen kann es Schauer und Gewitter geben. Die Temperatur steigt auf Werte von 18 bis 29 Grad.

Wetterkarte für Donnerstag den 23.07.2020
Quelle: ZDF
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.