Sie sind hier:

Update am Morgen - Der Treuetest für die CDU

Datum:

Die Rundfunkrebellen der CDU in Sachsen-Anhalt bleiben stur und ärgern damit die Parteikollegen. Außerdem: 50 Jahre Kniefall von Willy Brandt in Warschau und neue Brexit-Gespräche.

Shakuntala Banerjee

Guten Morgen,

für die CDU wird das eine schwere Woche. Es wartet ein Test auf Prinzipientreue - und schon jetzt ist klar, dass die Christdemokraten am Ende leicht gerupft vom Platz gehen.

Da sind zum einen die Rundfunkrebellen der CDU in Sachsen-Anhalt. Ihrer Kritik an ARD, ZDF und anderen öffentlich-rechtlichen Medienanstalten wollen sie mit finanziellen Daumenschrauben Nachdruck verleihen. So weit, so normal. Dass sie dies jedoch nur mit den Stimmen der AfD durchsetzen können, macht die Sache für die CDU pikant.

Seit dem 8. Dezember 2018 gilt ein CDU-Parteitagsbeschluss, der die Zusammenarbeit mit der AfD ablehnt. Er musste seitdem zweimal von der Parteispitze bekräftigt werden: einmal am 24. Juni 2019, nach dem Mord an Walter Lübcke, ein weiteres Mal am 7. Februar 2020, nachdem CDU und AfD gemeinsam den FDP-Mann Kemmerich ins Amt des Thüringer Ministerpräsidenten gehoben hatten. "Für die CDU Deutschlands gilt: Es gibt keine Zusammenarbeit mit der AfD - weder in direkter noch in indirekter Form", heißt es seitdem. Das Prinzip scheint klar, nur mit der Treue hapert's.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Jetzt also ein drittes Mal: "Wie halten wir es mit der AfD?" "Wie gehabt", schallt es aus der Parteizentrale. Trotzdem droht am Mittwoch weiter das Ende der CDU-geführten Landesregierung in Sachsen-Anhalt. Die CDU-Fraktion bleibt bei ihrer Haltung: Für dieselbe Sache zu stimmen wie die AfD, sei keine Zusammenarbeit. Auch dann nicht, wenn nur so eine Mehrheit zustande kommt. Die Parteizentrale kann schon mal den Bleistift spitzen.

Herzliche Grüße aus Berlin

Shakuntala Banerjee, stellvertretende Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios Berlin

Was heute noch wichtig ist

50 Jahre Kniefall von Willy Brandt: Das Bild des knieenden Kanzlers vor dem Ehrenmal der Helden des Warschauer Ghettos gehört zu den symbolträchtigsten des 20. Jahrhunderts. Heute jährt sich die Geste zum 50. Mal. Damals waren "viele beeindruckt", sagt der polnische Historiker Ruchniewicz.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Bundesweiter Aktionstag zur Maskenpflicht in Bahnen und Bussen: Geplant sind Schwerpunktkontrollen auf bestimmten Strecken und an Bahnhöfen. Die Länder wurden ebenfalls zu verstärkten Kontrollen in Bussen, U-Bahnen und Straßenbahnen aufgerufen.

Endspurt im Ringen um den Brexit-Handelspakt: Seit gestern wird wieder verhandelt, wie nach dem 31. Dezember die Handelsbeziehungen zwischen der EU und Großbritannien aussehen sollen. Am Abend wollen auch EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und der britische Premierminister Boris Johnson nochmal telefonieren.

Fußball-Bundestrainer Joachim Löw bricht sein Schweigen: Um 16 Uhr will er sich öffentlich erklären - gestärkt von der jüngsten verbalen Unterstützung einiger Weggefährten.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 1.184.845 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 18.070 dazu. Insgesamt sind 18.989 Menschen gestorben. (Quellen: Risklayer, Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Zahl des Tages

1,1 Milliarden Euro: So viel wird die Deutsche Fußball-Liga (DFL) im nächsten Jahr an TV-Geldern an die Vereine der Fußball-Bundesliga ausschütten. Heute erfahren die Bundesligisten, nach welchem Schlüssel künftig die TV-Gelder verteilt werden sollen. Die Diskussionen im Vorfeld lassen kontroverse Reaktionen vermuten.

Gesagt

Am Abgrund der deutschen Geschichte und unter der Last der Millionen Ermordeten tat ich, was Menschen tun, wenn die Sprache versagt.
Willy Brandt in seinen "Erinnerungen" (1989) zum Kniefall von Warschau

Weitere Schlagzeilen

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Montag kommt im Osten und Süden zeitweise die Sonne zwischen den Wolken hervor. Im Westen fällt Regen, in höheren Lagen Schnee. Dabei besteht besonders vormittags im westlichen Bergland Glättegefahr! Die Temperaturen erreichen am Alpenrand Werte um 0 Grad. In der Lausitz steigen sie örtlich bis 10 Grad.

ZDFheute Wetter - Montag - 07.12.2020
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Lukasz Galkowski und Jan Schneider.

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.