Sie sind hier:
Update

Update am Abend : Mitgefühl für die Russen?

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

seit Februar gab es wenig Momente, in denen ich mit Empathie an die Menschen in Russland gedacht habe. Das Land, das die Ukraine brutal überfallen hat, dafür verantwortlich ist, dass dort Menschen getötet, vergewaltigt und in die Flucht getrieben werden.

Gestern hat sich meine Perspektive etwas verändert: Russlands Präsident Putin kündigte an, 300.000 Reservisten einzuberufen - und löste damit einen Ansturm auf One-Way-Tickets ins Ausland aus. Offenbar gebucht von jungen Männern und Familienvätern, die der Todesgefahr im Krieg entgehen wollen. Zugleich gingen Menschen in vielen Städten auf die Straße, obwohl die Polizei massiv einschritt - "mit einer enormen Brutalität, wie wir sie hier lange nicht erlebt haben", sagt ZDF-Moskau-Korrespondent Christian Semm.

Sind die Russen also Opfer ihrer eigenen Regierung? So einfach ist die Sache nicht. "Wer Reservist ist, hat auch einen Vertrag mit dem Staat beziehungsweise mit dem Militär", sagt Patrick Sensburg, Präsident des Reservistenverbands der Bundeswehr im Gespräch mit meinem Kollegen Jan Schneider.

Und der Politikwissenschaftler Nico Lange sagte in ZDFheute live, viele Russen hätten den Krieg bisher unterstützt - unter der Bedingung, dass sie ihn selbst nicht führen müssen. "Für viele Bürger in Sankt Petersburg und in Moskau waren die Grausamkeiten gegen die Ukrainer und die vielen toten russischen Soldaten aus dem Fernen Osten bisher auch kein Problem. Aber jetzt, wenn sie selbst betroffen sind, dann ändert sich plötzlich die Lage."

Was heute im Ukraine-Krieg passiert ist

Arfchiv: Das von der staatlichen russischen Nachrichtenagentur Sputnik via AP veröffentlichte Poolfoto zeigt Oligarch Viktor Medwedtschuk (l) als er mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin während eines Treffens in der Nowo-Ogarjowo-Residenz spricht.
Viktor Medwedtschuk (links) im Gespräch mit Putin (Archivbild)
Quelle: Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa

Großer Gefangenenaustausch: 215 Ukrainer und 55 Russen kommen frei - unter ihnen Viktor Medwedtschuk. Wer ist der "Vize-Putin"? Ein Porträt.

Sanktionen, VIII.: Brüssel will neue Strafmaßnahmen gegen Russland. Was kommt infrage? Und stimmt Ungarn zu? Florian Neuhann zu den wichtigsten Fragen und Antworten.

Weitere News-Updates zur Lage und zu Reaktionen erhalten Sie jederzeit auch in unserem Liveblog zu Russlands Angriff auf die Ukraine.

Was darüber hinaus wichtig ist

Ethikrat fordert, Suizide zu respektieren: Der Staat dürfe Menschen nicht generell an einem Suizid hindern. Sogar Suizidhilfe könne vertretbar sein. Zugleich fordert der Ethikrat eine bessere Prävention.

Perso auf dem Smartphone: Bis 2025 soll es den Ausweis auch digital geben - und man soll ihn online beantragen können. Das ist Teil der Digitalstrategie der Ampel, die Minister Volker Wissing (FDP) heute im Bundestag vorgestellt hat. Die Opposition hat Zweifel.

Aktuelle Corona-Zahlen und -Grafiken zur Situation in Ihrem Landkreis, zum Stand der Impfungen und zur allgemeinen Lage in Deutschland und weltweit.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Weitere Schlagzeilen

Der Planet Neptun schwebt im Zentrum einiger Ringe
Quelle: dpa

Bild des Tages

Nach dem spektakulärsten nun das lustigste Bild des Tages: Der Comedy Pet Photo Award hat Haustierfotos ausgezeichnet - darunter diese Katzen aus Japan. Mehr witzige Tierfotos finden Sie bei ZDFheute auf Instagram.

Katzen

Streaming-Tipps für den Feierabend

Sie setzen ihr Leben aufs Spiel, um aus den gefährlichsten Regionen dieser Welt zu berichten. Kriegs- und Krisenreporter erzählen in der ZDFzoom-Doku "An allen Fronten" von ihrer riskanten Arbeit.

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Wenn Ihnen eher nach Unterhaltung ist, ist vielleicht diese Serie etwas für Sie: Ein seit langem erfolgloser Schriftsteller bekommt den Auftrag, eine Biografie zu schreiben. Darin geht es um seine schwierige Kindheit - und die Morde an mehreren jungen Männern. "Die schwarzen Schmetterlinge" sind "eine gelungene Mischung aus einer Liebesgeschichte zweier Außenseiter und einem Thriller über Serienmorde", findet "Kulturnews". (Sechs Folgen von je etwa 60 Minuten. Heute ab 21:45 Uhr auf Arte und jederzeit in der Mediathek.)

Genießen Sie Ihren Abend!

Kathrin Wolff und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne Ihren Freunden und Bekannten - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.