Sie sind hier:

Update am Abend - Schulschließungen, Neuinfektionen - Déjà-vu?

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

kaum hatte die Schule begonnen, da war sie auch schon wieder aus: So ging es vielen Schülern in Mecklenburg-Vorpommern. Zwei Schulen, ein Gymnasium, wo eine Lehrerin positiv getestet worden ist, und eine Grundschule mit einem infizierten Schüler, mussten nach nur fünf Tagen Schule schon wieder schließen.

Betroffen sind ein Gymnasium in Ludwigslust und eine Grundschule in Graal-Müritz.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ist die Rückkehr zum Regelunterricht überstürzt? Am Montag beginnt in Schleswig-Holstein, Brandenburg und Berlin die Schule. Luisa Regel, Mitglied im Landesschülerausschuss Berlin sagt, viele Schüler fühlen sich darauf schlecht vorbereitet:

"Ich habe Sorge um mein Abitur", so Luisa Regel, Mitglied im Landesschülerausschuss Berlin.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Apropos gut vorbereitet: Lehrerinnen und Lehrer brauchen im neuen Schuljahr ein Attest, um als Risikopatienten in der Corona-Krise zuhause bleiben zu dürfen. Eine Umfrage von ZDFheute unter den Kultusministerien der Länder ergibt: Die Attestpflicht wirkt - weniger Lehrerinnen und Lehrer als vor den Ferien sind im neuen Schuljahr vom Unterricht befreit. Christiane Hübscher aus dem Hauptstadtstudio Berlin hat die Umfrageergebnisse analysiert.

Das alles passiert unter der latenten Drohung eines zweiten Lockdowns: An zwei Tagen in Folge haben sich wieder über 1.000 Menschen in Deutschland mit dem Coronavirus infiziert.

Zahl des Tages Neuinfektionen
Quelle: ZDF

Irgendwie bekommt man da doch ein leichtes Déjà-vu: Erste Schulschließungen, steigende Neuinfektionen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hält das erstmal für "unkritisch". Der Frage, ob das wirklich nicht so schlimm ist, ist mein Kollege Oliver Klein aus dem Faktencheck-Team nachgegangen. Außerdem:

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 215.686 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 790 dazu. Insgesamt sind 9.189 Menschen gestorben. (Stand: 7.8.2020 16:30 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Libanon: Maas warnt vor Destabilisierung: In Beirut kam es nach der Explosionskatastrophe zu Ausschreitungen. Außenminister Maas warnt vor einer Destabilisierung des Libanon durch ausländische Kräfte.

Die Demonstranten in Beirut werfen der Regierung Versagen vor.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Mehr zur Lage in Beirut nach der Explosion:

Corona-Krise könnte IS stärken: Das Coronavirus könnte der Terrormiliz IS in die Hände spielen. Denn wenn Staaten schwach sind, können Terroristen vielfach profitieren - meine Kollegin Julia Klaus aus dem Faktencheck-Team hat das recherchiert.

Und noch eine Empfehlung von mir zu einer schockierenden interaktiven Story über Femizide in der Türkei:

Frau im Schatten. Symbolisch wird sie von etwas bedroht.

Nachrichten | Politik - Gewalt an Frauen: "Mein Leben ist ruiniert" 

Emine Girişken wurde von ihrem Ex-Mann angegriffen. Ihr Leben stand auf dem Spiel - ihre Geschichte ist eine von vielen Frauenmordfällen und versuchten Femiziden in der Türkei.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Weitere Schlagzeilen

Die Waldbrände in Südkalifornien erstrecken sich mittlerweile über eine Fläche von über 80 Quadratkilometern.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ein Lichtblick

Geboren nur wenige Minuten nach der Explosion in Beirut: Edmond Khnaisser hat schreckliche Angst um seine Frau und das ungeborene Kind. Doch dann bringt seine Frau Emmanuelle inmitten der Trümmer George zur Welt - ein gesundes Baby.

Sie hatten Glück im Unglück: Die Minuten vor der Geburt werden für die Familie wohl besonders unvergesslich bleiben.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Zahl des Tages

28,9 Millionen Schweine, Rinder, Schafe, Ziegen und Pferde wurden in den ersten sechs Monaten 2020 in den Schlachtbetrieben geschlachtet, einschließlich Geflügel sind das knapp 3,9 Millionen Tonnen Fleisch. Damit sank die Fleischerzeugung gegenüber dem Vorjahr um 0,6 Prozent.

Streaming-Tipps für den Feierabend

Heute ist der Internationale Tag des Bieres! Also öffnen Sie sich heute ein schönes Feierabend-Bier und genießen sie die Doku "Bier - Eine Welt-Geschichte" von TerraX dazu. Denn wussten Sie schon, dass Bier vermutlich einer der Gründe war, warum die Menschen sesshaft wurden? Als kleinen Vorgeschmack zur Doku schon mal sechs Bierfakten:

ZDFinfo sendet heute den spannenden Doku-Dreiteiler "Geheimes Israel - Der Mossad". Der erste Teil setzt ein bei der Gründung Isreals. Von Feinden umgeben, soll damals der berüchtigte Geheimdienst die Existenz des Staates garantieren. Ab 18.45 Uhr heute Abend im TV und hier schon mal Teil 1:

Nach seiner Ausrufung ist der Staat Israel umgeben von Feinden. Als Reaktion entsteht der Geheimdienst Mossad: Israels Lebensversicherung gegen einen zweiten Holocaust.

Beitragslänge:
44 min
Datum:

Oder lieber eine Komödie? "Zweibettzimmer" ist eine Komödie frei nach dem Roman "Ziemlich beste Freundinnen" von Astrid Ruppert. Zwei vollkommen unterschiedliche Frauen müssen sich darin ein Zimmer in der Reha teilen - ein Fehler im Computersystem, der sie verändern wird.

Genießen Sie Ihren Abend!

Meike Hickmann und das gesamte ZDFheute-Team

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.