Sie sind hier:
Update

Update am Morgen - Woche der politischen Weichenstellungen

Datum:
Andreas Wunn

Guten Morgen,

für mich war das eine kurze Nacht. Ich bin um 3 Uhr aufgestanden, weil ich heute gemeinsam mit Harriet von Waldenfels das ZDF-Morgenmagazin moderiere. Ich gebe zu, ich bin einigermaßen verwirrt aufgestanden, immer noch verwirrt von Armin Laschets Statement gestern Abend. Obwohl ich jetzt einmal kurz drüber geschlafen habe. 

Viele hatten ja den Rückzug des CDU-Parteichefs erwartet. Stattdessen bekräftigte Laschet, seine Partei stehe bereit für eine Jamaika-Koalition. Außerdem kündigte er einen Parteitag an, auf dem über eine personelle Neuaufstellung der CDU beraten werden soll. Was war das jetzt? Rückzug auf Raten? Festhalten an politischem Strohhalm? Ich hoffe, wir können heute im Moma etwas Klarheit schaffen. Zum Beispiel um acht Uhr in unserem Top-Thema mit Wolfgang Bosbach (CDU), einem der erfahrensten Pulsmesser seiner Partei.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Ziemlich klar und aufgeräumt sieht es dagegen bei SPD, Grünen und FDP aus. Sie beraten über eine mögliche Ampel-Koalition. Nach den ersten Dreier-Sondierungen gaben sie sich zuversichtlich. Zwei Punkte fand ich interessant: Es soll während der Sondierungen keine Nacht-Sitzungen geben. Macht Sinn. Es sollen möglichst keine Zwischenergebnisse bekanntgegeben werden, sondern am Ende ein Gesamtpaket. Macht auch Sinn. 

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Was bedeutet all dies? Erstens, dass SPD, Grüne und FDP aus den Fehlern der Jamaika-Sondierungen vor vier Jahren gelernt haben und recht professionell an die Sache rangehen. Zweitens, dass die CDU mit dem wirren Statement ihres Vorsitzenden einmal mehr gezeigt hat, dass sie derzeit nicht regierungsfähig ist. Und drittens, dass am Ende dieser ereignisreichen Woche wichtige politische Weichen gestellt wurden. Es ist wahrscheinlicher geworden, dass es eine Ampel-Koalition und einen Bundeskanzler Olaf Scholz geben wird. Und einen neuen CDU-Vorsitzenden.

Herzliche Grüße aus Berlin

Andreas Wunn, Leiter und Moderator von ZDF-Morgenmagazin und ZDF-Mittagsmagazin

Was heute noch wichtig ist

Bekanntgabe des diesjährigen Friedensnobelpreisträgers: Vor 50 Jahren wurde Willy Brandt als bislang letzter Deutscher mit dem Friedensnobelpreis geehrt. Das Bild seines Kniefalls von Warschau ist bis heute legendär. Wer bekommt den Preis in diesem Jahr? Das wird um 11 Uhr in Oslo verkündet.

Start der Tarifrunde für den Öffentlichen Dienst der Länder: Unter anderem geht es um mehr Geld für Lehrkräfte, Erzieherinnen und Polizisten. Bereits vor dem Start heute um 12 Uhr in Berlin hat die Gewerkschaft Verdi deutliche Einkommenssteigerungen gefordert.

Bundesrat tagt ab 9:30 Uhr in Berlin: Unter anderem soll Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow neuer Bundesratspräsident werden. Außerdem stehen Entscheidungen über Änderungen am KfZ-Bußgeldkatalog an. Und: Der Bundesrat stimmt über Regelsätze für Sozialleistungen ab. Die Bundesregierung hatte vorgeschlagen, den Hartz-IV-Regelsatz um drei Euro pro Monat anzuheben. Ein alleinstehender Erwachsener soll demnach ab Januar 449 Euro im Monat bekommen.

Lkw-Fahrer-Mangel auch in Deutschland ein Problem? In Großbritannien fehlen Tausende Lkw-Fahrer. Das hat dort Auswirkungen auf den Alltag. Es mangelt an der Grundversorgung: Lebensmittel und Benzin sind knapp. Wie sieht die Situation in Deutschland aus? Kann es auch hier zu solchen Engpässen kommen? Ein FAQ.

"European Youth Event" des EU-Parlaments startet: Das Parlament lädt rund 4.000 junge Menschen zu Diskussionen, Rollenspielen und Ausflügen ein. Es soll unter anderem um Demokratie, Nachhaltigkeit, Arbeit und Migration gehen. Zusätzlich zu den Teilnehmern vor Ort sollen junge Leute auch online teilhaben können. Das Event geht bis einschließlich Samstag.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut meldet heute 10.429 Neuinfektionen, die Inzidenz liegt bei 63,8. Unsere Karte zeigt, wie es in Ihrem Landkreis aussieht. Hier erfahren Sie, wie die Corona-Impfungen in Deutschland vorankommen.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Ausführlich informiert

ZDFheute live, mit Ergebnissen und Analysen nach der ersten "Dreier-Sondierung" von SPD, Grünen und FDP und einem Pressestatement von Armin Laschet zur Zukunftsausrichtung der Union (58 Minuten)
maybrit illner, Brücken, Klippen, rote Linien - Koalition für die Zukunft gesucht (60 Minuten)
Markus Lanz, (75 Minuten)

Weitere Schlagzeilen

Beitragslänge:
2 min
Datum:


Gesagt

Ich mag Sozialhilfeempfänger sein, ich mag im Gefängnis sein, jemand ohne Schulbildung, ich bin schwarz: Ich verdiene Respekt.
Jesse Jackson, US-Bürgerrechtler

Er kämpfte an der Seite von Martin Luther King für Bürgerrechte, strebte selbst ins Weiße Haus, traf Fidel Castro, Saddam Hussein und Slobodan Milosevic und: Er weinte beim Wahlsieg von Barack Obama. Heute wird Jesse Jackson 80 Jahre alt.

US-Bürgerrechtler Jesse Jackson wegen Covid-19 im Krankenhaus
US-Bürgerrechtler Jesse Jackson.
Quelle: Peter Foley/EPA/dpa

Zahl des Tages

174 - Das Auktionshaus Witherell's in Sacramento versteigert heute 174 private Gegenstände aus dem Besitz des Gangsterbosses Al Capone. Dazu gehören die Lieblingspistole, persönliche Schmuckstücke, das Ehebett und ein handgeschriebener Brief an seinen Sohn.

chicago mobster al capone is seen at a football game in chicago. a descendant of al and ralph capone says in a new book that the two gangsters played a much bigger role in creating nevada¿s gambling empire. historians are skeptical because the claims are based on information passed down to author deirdre marie capone by her grandfather, ralph capone, who was the older brother and business partner of the infamous al capone.
Al Capone, genannt "scarface".

Good News

Frank Schätzings Weltbestseller "Der Schwarm" wird verfilmt, die Dreharbeiten sind bereits abgeschlossen. Das ZDF erzählt den Roman in acht Teilen.

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Freitag sind die Wolken im Süden etwas dichter und es gibt letzte Schauer. Teils halten sich die Hochnebelfelder, teils lockert es auf und die Sonne zeigt sich länger. Am freundlichsten wird es vor allem im Westen und entlang der Oder. Die Höchstwerte liegen zwischen 12 und 19 Grad.

Am Freitag sind die Wolken im Süden etwas dichter und es gibt letzte Schauer. Teils halten sich die Hochnebelfelder, teils lockert es auf und die Sonne zeigt sich länger. Am freundlichsten wird es vor allem im Westen und entlang der Oder. Die Höchstwerte liegen zwischen 12 und 19 Grad.

Zusammengestellt von Andreas Kronhart

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.