Sie sind hier:

Update am Abend - Im Winter die Alten, im Sommer die Jungen

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

gehören Sie zu denen, die sich so schnell wie möglich gegen Corona impfen lassen wollen? Warten Sie erstmal? Oder lehnen Sie die Spritze ganz ab?

Falls eine Impfung für Sie in Frage kommt, können Sie jetzt zumindest abschätzen, wann Sie drankommen: Gesundheitsminister Spahn hat offiziell festgelegt, wer zuerst vor Covid-19 geschützt werden soll - und bildet dabei weniger Gruppen als gestern noch die Ständige Impfkommission (Stiko) des Robert-Koch-Instituts. So sei man flexibler, erklärte Spahn im ZDF - ansonsten habe er "zu 99 Prozent" den Stiko-Beschluss übernommen. Das ist die Reihenfolge laut der Impfverordnung (eine ausführlichere Auflistung finden Sie hier):

Auf einem Foto eines Mediziners mit einer Spritze in der Hand im Hintergrund ist in weißer Schrift Text zu lesen: "Coronavirus: Wer soll wann geimpft werden? Das Bundesgesundheitsministerium hat beschlossen: Erste Gruppe: alle Personen ab 80 Jahren, Bewohner und Bewohnerinnen und Personal von Senioren- und Altenpflegeheimen sowie ambulanten Pflegediensten, Personal in medizinischen Einrichtungen mit besonders hohem Ansteckungsrisiko oder Kontakt zu gefährdeten Gruppen; Zweite Gruppe: alle 70- bis 79-Jährigen, Personen mit Demenz, geistiger Behinderung, Trisomie 21 oder nach Organtransplantation, enge Kontaktpersonen von Schwangeren oder Pflegebedürftigen, Personal in medizinischen Einrichtungen mit hohem Ansteckungsrisiko, Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit mit hohem Ansteckungsrisiko (z.B. Polizei- und Ordnungskräfte), Teilbereiche des Öffentlichen Gesundheitsdienstes; Dritte Gruppe: alle 60- bis 69 Jährigen, Personen mit Vorerkrankungen mit moderat erhöhtem Risiko, Personal in Schlüsselpositionen der Landes- und Bundesregierungen (z.B. bei Bundeswehr oder Feuerwehr), Berufsgruppen der kritischen Infrastruktur (z.B. Apotheken und Transportwesen), Beschäftigte im Einzelhandel, Lehrerinnen und Lehrer und Erzieherinnen und Erzieher, Personal mit niedrigem Ansteckungsrisiko in medizinischen Einrichtungen, Personen mit prekären Arbeits- oder Lebensbedingungen (z.B. Bewohnerinnen und Bewohner von Obdachlosen- oder Asylbewerberunterkünften)

Spahn rechnet damit, dass es ein bis zwei Monate dauern wird, bis die erste Gruppe geimpft ist. "Der Winter wird noch lang", sagte er. "Wir werden noch längere Zeit mit diesem Virus leben müssen." Nach den drei Gruppen kommen alle dran, die dort nicht genannt werden - dann dürfte es Sommer sein.

Ist diese Reihenfolge sinnvoll und fair? Um diese Fragen geht es in ZDFheute live mit Wolfram Henn vom Deutschen Ethikrat - ab 19:30 Uhr auf ZDFheute.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 1.450.693 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 24.000 dazu. Insgesamt sind 25.482 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Was bringt welche Corona-Maßnahme? Zwei Studien weisen darauf hin, dass Schulschließungen entscheidend im Kampf gegen steigende Infektionszahlen sein könnten. Auch Versammlungsverbote für mehr als zehn Personen zeigten deutliche Effekte - die Schließung von Restaurants, Kinos und Fitnessstudios brachte demnach weniger.

Ethikrat fordert mehr Hilfe für Pflegeheime: Keine Isolation, mehr Besuche, mehr Schnelltests - der Ethikrat ruft in einem eindringlichen Appell dazu auf, die Situation der Menschen in Alten- und Pflegeheimen zu verbessern.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Weitere Schlagzeilen

Zahl des Tages

33.777: So viele Corona-Neuinfektionen hat das Robert-Koch-Institut heute gemeldet. Das sind erstmals mehr als 30.000 Fälle am Tag - auch wenn man berücksichtigt, dass heute ungewöhnlich viele Nachmeldungen (etwa 3.500 aus Baden-Württemberg) enthalten sind. Ohne die technischen Probleme im Südwesten wäre die 30.000er-Schwelle wohl schon gestern überschritten worden.

Anderswo interessant

Wo wurden die meisten Kita-Plätze aufgebaut - wo die wenigsten? Das zeigt die "Welt" in einem "Kita-Atlas", in dem Sie auch sehen können, wie Ihre Region dasteht.

Streaming-Tipps für Ihr Wochenende

Heute Abend haben Sie die seltene Gelegenheit, ein ganzes Bundesliga-Spiel im Free-TV zu sehen: Das ZDF zeigt die Partie Union Berlin gegen Borussia Dortmund. Anstoß ist um 20:30 Uhr, Livestream und TV-Übertragung starten um 20:15 Uhr.

Wie wäre es nach dem Sport mit was zum Lachen? Die heute-show blickt ab 22:45 Uhr auf ein "vergurktes Jahr" zurück und verleiht den "Goldenen Vollpfosten". Um Mitternacht läuft der satirische Jahresrückblick von Frontal 21 im TV - in der Mediathek können Sie ihn jetzt schon sehen:

Beitragslänge:
29 min
Datum:

Falls das alles nichts für Sie ist, habe ich noch eine klassische skandinavische Krimi-Serie für Sie: In Fjällbacka, einem der schönsten Ferienorte Schwedens, ermittelt Patrik bei der Polizei, seine Frau Erica schreibt Krimis - doch de facto arbeiten sie meist zusammen. Die Serie "Camilla Läckberg" beruht wie viele skandinavische Krimis auf Romanvorlagen - geschrieben von Camilla Läckberg, die in Fjällbacka geboren wurde. (Sechs Folgen von je etwa 90 Minuten, bis 9. März 2021 in der ZDF-Mediathek.)

Beitragslänge:
97 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Kathrin Wolff und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.