Sie sind hier:
Update

Update am Morgen : Europas "strahlendes" Ökosiegel

Datum:
Susanne Biedenkopf

Guten Morgen,

Noch in der letzten Silvesternacht konnten sich wohl die meisten EU-Bürger*innen unter einer Taxonomie herzlich wenig vorstellen. Aber dann machte der Begriff rasant Karriere. Pünktlich zum neuen Jahr präsentierte die EU-Kommission mit der Taxonomie ihren Vorschlag einheitlicher Standards für ökologisches Wirtschaften. Das Regelwerk legt fest, welche wirtschaftlichen Tätigkeiten "signifikant zu Umweltzielen beitragen" und entscheidet damit auch darüber, welche Investitionen als "nachhaltig" eingestuft werden dürfen.

Mit einem grünen Ökosiegel versehen wurden auch Atomkraft und Erdgas – für eine Übergangszeit und unter Auflagen. Nicht nur für Umweltschützer ein Skandal. Bis heute noch können die Regierungen in Brüssel ihre kritischen Anmerkungen deponieren. Auch die Deutschen haben ihre Ablehnung für das nukleare Gütesiegel angekündigt. Viel bewirken wird es nicht.

Es ist eher die Regel, dass visionäre Projekte der Europäischen Union auf dem Weg zur Umsetzung einen Verhandlungsmarathon durchlaufen, der nicht selten Bazar-ähnliche Züge trägt. Am Ende wird ein Ergebnis präsentiert, dessen Erfolg darin besteht, dass sich jeder ein wenig als Sieger fühlen kann. Das gilt auch diesmal - jedenfalls auf den zweiten Blick. Besonders Frankreich setzt auf Kernkraft, das Land bezieht 70 Prozent seines Stroms aus Atomkraftwerken und ist damit weltweit Spitzenreiter. Aber auch viele östliche Länder setzen auf den "sauberen" Strom - im Europäischen Rat stellen die Befürworter die Mehrheit. [Wie sehr hat sich das Klima bereits verändert? Tippen Sie sich durch die wichtigsten Zahlen - im KlimaRadar von ZDFheute.]

Deutschland ist aufgrund des zeitgleichen Ausstiegs aus Atom- und Kohlestrom auf Gas angewiesen - das ebenfalls eine Nachhaltigkeitseinstufung bekam. An den Beratungen zur Taxonomie nahm für Deutschland Bundesfinanzminister Scholz teil. Vielleicht ist auch deshalb aus dem Kanzleramt so wenig Kritik zu hören.

Einen guten Tag wünscht Ihnen

Susanne Biedenkopf, Leiterin der ZDF-Redaktion für Wirtschaft, Recht, Service, Soziales und Umwelt

Was heute noch wichtig ist

Erste Klausurtagung des neuen Bundeskabinetts: Gut sechs Wochen nach ihrer Vereidigung kommt die neue Bundesregierung im Kanzleramt zu ihrer ersten Klausurtagung zusammen. Schwerpunkte der Beratungen werden die deutsche Präsidentschaft in der G7 der führenden demokratischen Wirtschaftsmächte und die Beschleunigung von Zukunftsinvestitionen sein.

Treffen zu Ukraine-Krise: In Genf kommen heute US-Außenminister Blinken und Moskaus Chefdiplomat Lawrow zum direkten Gespräch zusammen. Die Erwartungen sind allerdings nicht hoch.

Frankreich entscheidet über Einschränkungen für Ungeimpfte: Im Kampf gegen die fünfte Corona-Welle will Frankreichs Regierung Ungeimpften den Zugang zu zahlreichen Orten verwehren. Der Gesundheitspass, der derzeit als Nachweis über den vollständigen Impfschutz, eine Genesung oder einen aktuellen negativen Corona-Test gilt, soll zum Impfpass umgewandelt werden. Ein Test reicht dann bald nicht mehr aus.

Handball-EM: Im zweiten Spiel der Hauptrunde der Handball-EM trifft Deutschland in Bratislava/Slowakei auf Norwegen. Das ZDF überträgt das Spiel live ab 20.15 Uhr.

US-Außenminister im Interview: Im heute-journal-Interview spricht der US-Außenminister klare Forderungen gegenüber Russland aus und positioniert sich erneut gegen die Inbetriebnahme von Nord Stream 2.

Corona-Kontaktnachverfolgung: Staatsanwaltschaft und Polizei haben in über 100 Ermittlungsverfahren auf Daten aus Corona-Listen und der Luca-App zugegriffen. Das ergab eine bundesweite ZDFheute-Umfrage.

Abschied von der Kirche Benedikts ist nötig: Die Kirche hat die Aufklärung gewollt. Nun hat sie sie: Tausendfacher und jahrzehntelanger Missbrauch von Schutzbefohlenen, systematische Vertuschung schwerer Straftaten durch Bischöfe, und die Lügen eines Papstes. Ein Kommentar.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut meldet heute 140.160 Neuinfektionen, die Inzidenz liegt bei 706,3. Unsere Karte zeigt, wie es in Ihrem Landkreis aussieht. Hier erfahren Sie, wie die Corona-Impfungen in Deutschland vorankommen.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

 

Ausführlich informiert

"maybrit illner“ mit dem Thema "Mit Omikron leben – Konzept oder Kapitulation?" (59 Minuten)

ZDFheute Live zu "Missbrauch in der katholischen Kirche" (45 Minuten)

Ein Lichtblick

In 156 Tagen um die Welt: Die Belgierin Zara Rutherford ist mit 19 Jahren die jüngste Frau, die die Welt allein umrundet hat. Vor ihrem Abflug hatte sie gesagt, sie hoffe Mädchen und junge Frauen dazu ermutigen zu können, "sich für die Luftfahrt, Wissenschaften, Technik, das Ingenieurswesen und die Mathematik zu begeistern". Ihre Mutter Béatrice De Smet sah es als "Mission" ihrer Tochter an, "junge Mädchen zu ermutigen, ihre Träume zu erfüllen und nach den Sternen zu greifen".

Belgien, Wevelgem: Pilotin Zara Rutherford nach der Ankunft von ihrem Rekordversuch in Belgien.
Quelle: epa

Gesagt

Die modernen Menschen werden nicht mit der Peitsche, sondern mit Terminen geschlagen.
100. Geburtstag des Schauspielers Telly Savalas ("Kojak - Einsatz in Manhattan")

Weitere Schlagzeilen

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Freitag bleibt es östlich der Elbe meist trocken, teils scheint die Sonne längere Zeit. Sonst ist der Himmel meist stark bewölkt und es gibt Schnee- und Regenschauer. Der Wind weht mäßig, im Südosten und an der Küste stark aus Nordwest. Die Höchsttemperatur liegt zwischen minus 3 und plus 4 Grad, im Nordwesten zwischen 3 und 8 Grad.

ZDFHeuteWetter am Freitag 21.01.2022
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Kai Budde

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne an Ihre Freunde und Bekannte weiter - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.