Sie sind hier:
Update

Update am Morgen - Türkei - Touristen verzweifelt gesucht!

Datum:
Antje Pieper

Guten Morgen,

Urlaub an Sonne, Strand und Meer - das muss nach langen Monaten der Corona-bedingten Entbehrungen kein Traum mehr sein. Über Pfingsten haben sich schon viele auf den Weg gemacht nach Portugal, Italien oder Griechenland. Andere buchen bereits den Sommerurlaub, die Tourismusbranche sieht langersehntes Licht am Ende des Pandemietunnels. Vor allem der Wegfall der Quarantänepflicht ist für die Urlaubsplanung entscheidend.

Deshalb füllen sich viele Strände Europas wieder, in der Türkei dagegen herrscht vielerorts noch gähnende Leere. Trotz massiver Werbeanstrengungen der Regierung. So versprach der türkische Außenminister bei einem Besuch in Berlin Anfang Mai, dass jeder, den Touristen zu Gesicht bekommen könnten, bis Ende Mai geimpft werde.

Das Tourismusministerium veröffentlichte eine Videokampagne, in der freundlich lächelnde Türken Masken trugen mit der Aufschrift "Genießen Sie! Ich bin geimpft!". Nach viel Kritik wurde das Video schnell wieder aus dem Netz genommen. Für die Türkei steht viel auf dem Spiel. Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige des Landes und im vergangenen Jahr dramatisch eingebrochen: um rund 70 Prozent.

Auch um die diesjährige Urlaubssaison zu retten hatte Präsident Erdogan Ende April einen 17 Tage langen harten Lockdown verhängt. Kein Wunder: bei mehr als 60.000 Fällen täglich. Von den Ausgangsbeschränkungen ausgenommen waren übrigens Touristen. Die Zahl der Neuinfektionen sank zwar, ist aber noch immer so hoch, dass die Türkei als Risikogebiet gilt, das heißt, nicht geimpfte Reiserückkehrer müssen in Deutschland in Quarantäne. Kein Problem für Özge, eine Urlauberin aus Essen:

Momentan ist es sowieso so, dass hauptsächlich vom Home Office gearbeitet wird.

Unser Korrespondent Luc Walpot hat sie in Antalya getroffen. Im auslandsjournal berichtet er heute über die Türkei auf der Suche nach Touristen, hat Reiseführer bei ihrer Impfung begleitet und sich in und abseits der großen Hotels umgesehen.

Den Beitrag von Luc Walpot können Sie hier schon vorab sehen:

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Einen schönen Tag und viel Spaß beim Weiterlesen wünscht Ihnen

Antje Pieper, auslandsjournal-Moderatorin und stellvertretende ZDF-Politikchefin

Was heute noch wichtig ist

Wie die Corona-Regeln gelockert werden: Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bundesweit bei etwas über 35. Öffnungsschritte können aber variieren, denn Lockerungen sind den einzelnen Bundesländern überlassen. Meine Kollegin Caroline Leicht hat einen Überblick für Sie.

Pflegereform im Bundeskabinett: Am Vormittag soll eine lange geplante Pflegereform mit einer besseren Bezahlung für Pflegekräfte abgeschlossen werden. Sie sieht vor, dass Versorgungsverträge nur noch mit Einrichtungen geschlossen werden dürfen, die nach Tarifverträgen oder in ähnlicher Höhe bezahlen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Ringen um Regierungsbildung in Israel: Bis Mitternacht in der Nacht zu Donnerstag hat Oppositionsführer Jair Lapid Zeit, um eine Regierung zu bilden. Dabei muss er Parteien hinter sich versammeln, die inhaltlich weit auseinander liegen. Gelingt es ihm nicht, droht eine fünfte Neuwahl binnen zweieinhalb Jahren.

Waldgipfel: In vielen Regionen Deutschlands haben Borkenkäfer und drei Dürrejahre den Wäldern ziemlich zugesetzt. Angesichts der schweren Schäden beraten Politik und Forstwirtschaft beim zweiten Nationalen Waldgipfel über Hilfen und Schutzmaßnahmen. Aber wie muss der Wald der Zukunft aussehen, damit er dem Klimawandel trotzen kann?

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.690.890 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 4.290 dazu. Insgesamt sind 89.289 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer). Hier erfahren Sie, wie die Corona-Impfungen in Deutschland vorankommen.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Grafik des Tages

Gefahrlos ins kühle Nass? In Deutschlands Badegewässern kein Problem. Laut Europäischer Umweltagentur bieten sie überwiegend hervorragende Wasserbedingungen.

Die meisten Badegewässer haben Top-Qualität

Ein Lichtblick

Wer bei Verspätungen der Deutschen Bahn eine Entschädigung haben will, musste früher zum Bahnhof an den Schalter kommen. Künftig kann diese online bei der Bahn beantragt werden. Voraussetzung dafür ist nur, dass das Ticket auch online gekauft wurde.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Gesagt

Dass der Lockdown unnötig war, kann man so aus den Daten nicht sagen.
Ralph Brinks, Lehrstuhl für Medizinische Biometrie und Epidemiologie der Universität Witten/Herdecke

Statistiker der Ludwig-Maximilians-Universität München sorgen mit einer neuen Studie für Aufsehen: In ihrem Bericht sehen die Forscher keinen unmittelbaren Zusammenhang zwischen den Corona-Maßnahmen und dem Infektionsgeschehen. Doch manche interpretieren ihren Bericht völlig falsch. Mein Kollege Oliver Klein aus dem ZDFheuteCheck-Team hat mit einem der Studienautoren gesprochen.

Das Wort "Lockdown" ist in einem Schaufenster zu sehen, aufgenommen am 17.03.2021

Neue Studie der Uni München - War der Shutdown unnötig? 

Eine neue Studie sorgt für Zündstoff: Forscher der Uni München halten den Effekt der Corona-Maßnahmen für überschätzt. Doch manche interpretieren ihren Bericht völlig falsch.

von Oliver Klein

Weitere Schlagzeilen

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Mittwoch gibt es in der Nordhälfte einen Mix aus Sonne und mal mehr, mal weniger Wolken und auch einzelnen Schauern. In der Südhälfte scheint die Sonne von einem blauen Himmel. Im Tagesverlauf bilden sich jedoch im Südwesten und auch im Osten teils kräftige Gewitter mit Hagel und Sturmböen. Die Temperaturen erreichen sommerliche 20 bis 28 Grad, an den Küsten wird es etwas kühler mit 17 Grad.

Wettervorhersage für den 02. Juni 2021
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Jan Schneider.

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.