Sie sind hier:
Update

Update am Morgen - Venedig: Auf Kreuzzug gegen die Kreuzfahrt

Datum:
Antje Pieper

Guten Morgen,

für viele Venezianer sind sie der Inbegriff des "Overtourism" - schon wegen der "Oversize"-Übergröße: Kreuzfahrtschiffe. Wenn sich die riesigen schwimmenden Hotels durch die Lagune schieben, erdrücken sie allein optisch die fragile Stadt. Wer will schon ein Hochhaus hinter dem Markusplatz sehen? Doch nicht nur deshalb laufen Umweltschützer regelmäßig Sturm. Sie fürchten um das ohnehin von Klimawandel und steigendem Meeresspiegel bedrohte Ökosystem, um die Bausubstanz der Stadt.

17 Monate herrschte Pandemie-bedingte Zwangspause. Für alle, die von Kreuzfahrt- und Massentourismus leben: eine Katastrophe. Viele Venezianer hatten aber auch auf ein Umdenken gehofft, endlich Schluss mit der Abhängigkeit von der Monokultur "Tourismus" forderten sie.

"Es gibt diesen Moment der Wahrheit: Vielleicht ist das eine Gelegenheit dazu, die Stadt zu überdenken und sie über die Zeit zu schützen", erzählte mir noch vergangenen August bei einem Dreh für das auslandsjournal die Venezianerin Giulia Berottolo. So oder ähnlich habe ich das damals oft gehört. Und jetzt?

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Als am Sonntag das erste Kreuzfahrtschiff nach anderthalb Jahren von Venedig aus wieder in See stach, gab es wütende Proteste: "Wir sind gegen ein Tourismus-Konzept, das die Städte zerstört und Einwohner aus ihren Wohnungen vertreibt, die hier einfach nur leben wollen. Es zerstört den Planeten, es zerstört die Städte, die Luft", sagt Martha Sottoriva. Die Lehrerin kämpft gegen die Kreuzfahrtschiffe bei der Initiative "No Grandi Navi".

Hat sich die Hoffnung auf ein "Nicht-einfach-weiter-so" nach der Pandemie zerschlagen? Kommt mit fallenden Inzidenzen und steigender Reiselust zwangsläufig auch wieder ungebremster Massentourismus? Über die Rückkehr der Kreuzfahrer nach Venedig berichtet heute Abend unser Italien-Korrespondent Andreas Postel im auslandsjournal.

Bleiben Sie gesund!

Antje Pieper, auslandsjournal-Moderatorin und stellvertretende ZDF-Politikchefin

Was heute noch wichtig ist

Bundestagssitzung mit aktueller Stunde zur "Maskenaffäre": "Das Thema Masken vergiftet das Klima in der Koalition", schreibt meine Kollegin Kristina Hofmann in ihrem Beitrag zum Thema. Weitere Themen heute im Bundestag: Gesetzentwurf zur Ganztagsförderung von Grundschulkindern und Regierungsbefragung mit Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD). Eigentlich sollte Innenminister Horst Seehofer (CSU) Rede und Antwort stehen, dieser sei aber kurzfristig verhindert, so die Bundesregierung.

Vorstellung des dritten Gleichstellungsberichts der Bundesregierung: Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht (SPD) und Aysel Yollu-Tok, Vorsitzende der Sachverständigenkommission, präsentieren ihn während einer Sitzung des Bundeskabinetts am Vormittag. Um 14:30 Uhr folgt dazu eine Pressekonferenz.

Gerichtsverhandlung in Moskau über Nawalny-Organisationen: Die politischen Regionalstäbe des Oppositionellen sind bereits auf die Liste extremistischer und terroristischer Organisationen gesetzt worden, jetzt geht es darum, ob Nawalnys Organisationen als extremistisch eingestuft werden. Nawalnys Mitarbeiter kritisieren das Verfahren als politisch motiviert.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.712.644 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 2.820 dazu. Insgesamt sind 90.091 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer). Hier erfahren Sie, wie die Corona-Impfungen in Deutschland vorankommen.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Ausführlich informiert

ZDFheute live: So lief die Operation "Trojanisches Pferd" (40 Minuten)

Frontal 21: ein Thema - Fernweh trotz Corona, aber wie sicher ist der Urlaub? (45 Minuten)

Markus Lanz: unter anderem zu Gast - Prof. Klaus Überla, Virologe zu Pro- und Contra zu Kinderimpfungen (75 Minuten)

Weitere Schlagzeilen

Gesagt

Rente erst mit 68? Ein Expertengremium des Bundeswirtschaftsministeriums hält das für vorstellbar. Der Minister widerspricht. Wie auch Spitzenpolitiker*innen der anderen Parteien.

Reaktionen verschiedener Politiker verschiedener Parteien auf den Vorschlag "Rente mit 68" - Textgrafik

Der federführende Autor der Studie, Axel Börsch-Supan, verteidigt im heute journal dagegen das Konzept. "Es ist ein bisschen wie beim Klimawandel", sagt er im Interview. "Auch da hat man sich lange gescheut, die Realitäten ernst zu nehmen und das werden wir jetzt auch beim demographischen Wandel machen müssen." Das ganze Interview finden Sie hier:

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Zahl des Tages

73,8 Millionen - so viele Tonnen Ladung haben Schiffe 2020 auf dem Nord-Ostsee-Kanal 2020 transportiert (Quelle: Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt). Heute präsentiert das Institut für Weltwirtschaft eine Studie zum volkswirtschaftlichen Nutzen der 99 Kilometer langen, weltweit meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße.

Große Schiffe auf Nord-Ostsee-Kanal
Der Nord-Ostsee-Kanal zwischen Kiel und Brunsbüttel.

Heute vor ...

15 Jahren startete unter dem offiziellen Motto "Die Welt zu Gast bei Freunden" die Fußball-WM in Deutschland. Deutschland wurde Weltmeister ... der Herzen.

Deutschland als Weltmeister der Herzen WM 2006
Quelle: dpa

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Mittwoch scheint im Norden oft die Sonne. In der Mitte und im Süden entwickeln sich bei unterschiedlich starker Bewölkung schon am Vormittag, vor allem aber in der zweiten Tageshälfte einige Gewitter, zum Teil mit Starkregen bis in den Unwetterbereich. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 20 und 27 Grad.

Am Mittwoch scheint im Norden oft die Sonne. In der Mitte und im Süden entwickeln sich bei unterschiedlich starker Bewölkung schon am Vormittag, vor allem aber in der zweiten Tageshälfte einige Gewitter, zum Teil mit Starkregen bis in den Unwetterbereich. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 20 und 27 Grad.

Zusammengestellt von Andreas Kronhart

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.